StoneWars.de LEGO Podcast Folge 62: Rainbowpoop (feat. Toaster)

StoneWars Podcast Folge 62

Die 62. Folge vom StoneWars Podcast ist da! Diese Woche mit einem Toaster in der Rolle als Lukas Mikrofon… 🙄 Trotz technischer Schwierigkeiten haben wir die neue Folge fĂŒr euch aufgenommen und hochgeladen. Und irgendwas fĂŒhlt sich anders an als sonst… Seltsam… Vielleicht finden wir gemeinsam im Podcast heraus, was sich hier (auch abseits der TonqualitĂ€t) so falsch anfĂŒhlt.

Wusstet ihr schon, dass wird unbedingt neue Abonnements und Bewertungen bei iTunes brauchen? Ich glaube, das schreiben wir jetzt hier zum ersten mal! Und das Beste ist: Wir lesen die Bewertungen auch sehr gerne in der nÀchsten Folge vor!

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natĂŒrlich völlig kostenlos.

Aktuelle Shopping Tipps:

Das sind die News-Themen des Podcasts:

Externe Links:

Hier könnt ihr den Podcast direkt hier im Browser hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Über Lukas Kurth 1392 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frĂŒhen Kindheit. BegeisterungsfĂ€hig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und GrĂŒnder hinter StoneWars.de

80 Kommentare

  1. Achtung: Ironie enthalten. Kann sonst missverstanden werden!

    Dass ihr kein schlechtes Gewissen habt, uns Hörern zwei Folgen hintereinander zu servieren, die nicht die StandardlĂ€nge von 3 Stunden haben *kopfschĂŒttel*
    Ich plane meine Legobau-Sessions meistens fĂŒrs We ein und dann sind 2 Stunden einfach zu kurz 😛 Was soll ich dann in den restl. 60 Minuten hören? Es wĂ€re fĂŒr mich auch in Ordnung, wenn man Ryk aufnimmt, wie er 60 Minuten lang mit seinen Katzen spielt, um die Zeit zu fĂŒllen 😀

    GrĂŒĂŸe an euch und weiter so mit dem tollen Blog und Podcast, den ich dann am We hören werde. *thumbsup*

  2. Manno, „nur“ 2 Stunden Podcast und so viel Woche bis zum nĂ€chsten Mittwoch… Spass bei Seite! Vielen lieben Dank fĂŒr die MĂŒhen, die ihr euch jede Woche fĂŒr uns macht!!

  3. sooo frĂŒh, sooo kurz…

    habe bald feierabend und freue mich schon. aber vielleicht ja qualitÀt statt quantitÀt. sonst muss ich heute abend mit meinem seifenklotz spielen.
    bis gleich…

  4. Das Kartoffel-Mikro hat mich nicht gestört. Hab mich mit der Zeit dran gewöhnt. Solange die QualitÀt des Inhalts stimmt.

    Bin auch der Gilde beigetreten und gleich mal ganz oben in der Liste gelandet. Ich sollte weniger spielen. 😀

    FĂŒr mich wird der Fiat vermutlich das erste Creator Expert Auto werden. Ich find die anderen aus der Reihe auch ganz hĂŒbsch, aber der 500 ist fĂŒr mich ein must-have.

  5. Disney+ hĂ€tte ich eh gebucht, wenn ihr dafĂŒr jetzt einen Link habt, an dem ein bisschen bei euch hĂ€ngen bleibt, nutze ich den doch gerne 🙂

  6. KopfschĂŒttelnd hörte ich zu: Da gehts ja mal wieder drunter und drĂŒber bei euch: Die Graugnome sind die zweitgruseligsten Wesen bei Ronja RĂ€ubertochter, gleich nach den Wilddruden („ich rieche Menschenblut“). Die kommen mit glĂŒhenden Augen auf Dich zu, wenn du (vielleicht auf der Suche nach nem Stock oder so?) im Wald einschlĂ€fst. Die sĂŒĂŸen kleinen („wiesuu den bluuß“). War mein erster Kinofilm und ich fands richtig gruselig! Und jetzt will ich plötzlich eine Burg bei Ideas, dabei habe ich seit meiner Kindheit nix mehr mit Burgen am Hut. Mit Ronja, die ich einfach nur gefeiert hab und Birk, den ich nen arroganten Schnösel fand.

  7. Ach Lukas, Therapiestunde mit Rechtfertigung – hast Du doch garnicht nötig. Ich glaube, jede Seite mit Finanzierung ĂŒber Affiliatelinks zieht diese endlose Debatten an. Im Endeffekt ist es doch nur eine Form des unbestimmten Neides und oder der völligen FehleinschĂ€tzung. Irgendwoher kommt da die Vorstellung, dass Ihr oder allgemein der Seitenbetreiber den halben Tag in der Villa am Pool liegt und abends mit dem Ferrari in den NAchtclub reist, weil das „vieh“ brav gekauft hat. Habe ich schon hĂ€ufiger gelesen – wer einmal auf diesem Trip ist, lĂ€sst sich da im Regelfall nicht abbringen.

    Zum Fiat: ich werde ihn mir holen, irgendwann. T1,KĂ€fer, Mustang und DB5 habe ich bereits, passt einfach gut dazu. Das Modell haut mich zwar nicht um, ist aber auch keine Katastrophe. Achja, der DB5 ist vielleicht nicht hĂŒbsch, aber die Funktionen sind Weltklasse.

    Ansonsten fand ich es nicht schlimm, dass ihr heute eher auf der kurzen Dauer unterwegs gewesen seid. Aktuell ist es an der Legofront ja auch eher ruhig und wenig spektakulÀr.

    • Als ich gestern morgen mit meinem Fiat Panda zur Arbeit unterwegs war sind Ryk und Lukas, im erwĂ€hnten Ferrari, mit 200 Sachen an mir vorbeigebrettert. Ich schwöre es ist die Wahrheit. Der eine hat mir noch mit so nem ekelhaften Mango-Monster-Drink zugeprostet, wĂ€hrend der andere grad die Flasche Schampus angesetzt hat. Affiliate-Bonzen, die von unseren hart verdienten Geld leben, sind das. Und auf im Podcast dann so ne „Save the Children“ mĂ€ĂŸige Show abziehen…

      • Na du hast ja wenigsten noch ein Auto – ich muss ja nackt, barfuß im Schnee bergauf – und zurĂŒck auch 🙂
        WĂ€hrend Lukas sich seine vergoldeten Brotchips einwirft…

  8. Bin gerade bei den News angekommen und gebe mir den Rest dann Morgen. Die knapp erste HĂ€lfte hat auf jeden Fall wieder sehr Spaß gemacht. Auch gerade mit interessanten Einblicken in das Stomewars Firmenimperium 😊. Das mit dem Toaster als Mikro empfand ich nicht problematisch. Nur an der Stelle wo ĂŒber diesen einen Film von Harrison Ford gesprochen wurde hatte ich sehr laute StörgerĂ€usche aber die Stelle war sicher nicht so wichtig 😉.
    Das Max wieder aktiv wird ist sehr fein und freue mich schon auf seine nĂ€chsten Artikel (zweiter Teil ĂŒber Legofiguren Sammlerei😃?).
    Zitat der Woche: „Ich hab ĂŒbrigens am Samstag hab ich Erdbeermilch getrunken!“ Manchmal sind es einfach die simplen Dinge 😊.

  9. In den ersten 2 Minuten haben die HintergrundgerĂ€usche extrem gestört, ich hatte schon BefĂŒrchtung dass das den ganzen Podcast so weitergeht und hĂ€tte dann tatsĂ€chlich ausgeschaltet. Aber danach war eigentlich alles gut, nicht ganz der gute Klang wie sonst, aber völlig in Ordnung.
    Auch die Hintergrundinformation Überstung StoneWars beim Thema Affiliate Links fand ich interessant zu hören. Neider gibt es immer, lasst euch nicht von denen stören. Wenn ich es nicht vergesse, mache ich meine Bestellung immer eure Links. Heute war ich dann ja auch leider gezwungen, endlich auch das Disney+ Abo abzuschließen 🙂

    • Ja, die HintergrundgerĂ€usche am Anfang stammen halt von dem LEGO Legacy Spiel… Das sollte ja eigentlich der Gag an der Sache sein, aber durch die kaputte Aufnahme klingt das jetzt einfach nur wie StörgerĂ€usche.

  10. Eine UnverschÀmtheit ist das.
    Ich hab mich an dem Podcast-Mettwoch echt auf einen Gast gefreut nach dem Titel – das ist echt unerhört dieses Clickbaiten. Tz.
    Und weil ihr es seit kaufe ich nun alle DOTS Sets in Karlsruhe auf. Nur wegen euch!

    Und was ich nicht verstehe. Warum hamstern die Leute Konserven und Toilettenpapier wegen Angst vor Corona – wenn sie doch gar kein unaufgebautes LEGO haben… irgendwie muss man sich die Zeit zuhause doch vertreiben… Könnt ihr das erklĂ€ren im nĂ€chsten Cast?

    Und niemand hat die Absicht eine Mauer… ne… Niemand hat die Absicht einen Podcast am Dienstag aufzunehmen.
    Aber das Zeitparadoxon hÀtt mich fast aus der Bahn gezogen vor Lachen.

  11. Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich bin, dass ihr IMMER Mittwochs aufnehmt. Im Grunde ist das der EINZIGE Strohhalm, der mich hĂ€lt im rasenden Wandel dieser unsicheren Zeiten. WIESO frage ich mich, WIESO fĂŒhle ich mich heute so komisch, als schwĂ€mme ich ohne halt in reißender See?

  12. So, Zeit fĂŒr Senf!

    Zum Ton: FĂŒr jemanden, der in einer Zeit groß geworden ist, in der das Internet mit Telesyncs ĂŒberschwemmt wurde, war der Ton sensationell gut 😉 Ohnehin geht der Content ĂŒber die QualitĂ€t. Insofern: Alles gut!

    Zum Tree of Creativity: Ich besitze einen und habe mir diesen zu den gewohnt ĂŒberteuerten dĂ€nischen Konditionen im LEGO-House gekauft. Allerdings hĂ€tte ich dies wohl nicht gemacht, wenn ich nicht auch dort gewesen wĂ€re. Insofern bin ich da bei Ryk. FĂŒr SpĂŒlwanneninvestoren aber mit Sicherheit interessant, zumal auch eine sehr seltene (aber unspektakulĂ€re) Minifigur dabei ist.

    Zum Fiat: TatsĂ€chlich habe ich hier bereits ein Exemplar liegen (wollte halt die beiden GWPs abstauben) und ich freue mich auch schon darauf, ihn zu bauen. Aber: Von der Formsprache gefallen mir andere Autos aus der Serie deutlich besser. Beim Mini, beim T1 oder auch beim KĂ€fer erkennt man halt auf den ersten Blick, um welche Autos es sich handelt. Beim Fiat 500 ist das meines Erachtens nicht so. Je nach Betrachtungswinkel hat das Modell mehr oder weniger Ähnlichkeit mit dem Original. Freude macht mir insbesondere die Farbe, die kleinen Details und (hoffentlich) der Aufbau.

    Zu Legacy: Leider ein Zeifresser! Daher fĂŒr mich auf lange Sicht ungeeignet. Ich kann aber verstehen, worin der Reiz liegt, Legacy zu spielen. Im Gegensatz zu Towers hat es mich immerhin eine Zeit lang unterhalten.

    • ErgĂ€nzung zum Fiat: Habe das Set nun aufgebaut und muss sagen, dass es mir sehr gut gefĂ€llt. Der Aufbau war kurzweilig und das Ergebnis ĂŒberzeugt. Einzig an der Windschutzscheibe störe ich mich ein wenig. Ähnlich wie beim KĂ€fer mĂŒsste diese eigentlich viel runder sein. Dennoch erfreut mich der Anblick. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

  13. Wieder eine tolle neue Folge, habe das Zuhören sehr genossen.
    Die TonqualitÀt deines Toasters, Lukas, ist sensationell, davon könnte sich meiner eine Scheibe abschneiden, der kann nur Toast, und der verbrennt gerne.

    Den Tree of Creativity habe ich mir bei meinem Besuch im Lego House letztes Jahr auch geholt. Klar sind die dĂ€nischen Preise gewöhnungsbedĂŒrftig, aber ich fand es ein schönes ErinnerungsstĂŒck, und den großen Baum im Lego House sehr beeindruckend.

    Ob ich mir den Fiat kaufen werde weiß ich noch nicht. Ich habe den KĂ€fer, den Bully und den London Bus, weil ich die drei wirklich gerne mag (auch im Original). Der Fiat ist schon irgendwie ganz knuffig, und ich mag den Koffer und das Dach, aber der Cinquecento an sich gibt mir halt nichts, im Gegensatz zu den drei anderen …

    Der Text von Jona (ich hoffe ich habe mir den Namen richtig gemerkt) zu Ninjago City wĂŒrde mich sehr interessieren.
    Generell fĂ€nde ich ab und zu Bewertungen der Kids ganz spannend. Einige AFOLs sind ja recht laut mit ihrer Meinung, was Lego alles so falsch macht, da fĂ€nde ich einen Einblick in die Meinung der Kernzielgruppe (die ĂŒber die meiner beiden Töchter hinausgeht 😉 ) durchaus interessant.

    Ich freu mich schon auf den Podcast nĂ€chsten MITTWOCH (nicht, dass ihr noch das Raum-Zeit-Kontinuum zum Einsturz bringt 😀 )

  14. Hunters: hatte ich gar nicht auf dem Schirm. WĂ€r auch mal spannend so ein Serienkonzept in Deutschland anzusiedeln, wo ja auch sehr viele Nazis nie von den staatlichen Behörden verfolgt wurden, oder eben in diesen Behörden weiter Karriere machten. Wenn da was an Verfolgung lief, dann ja vor allem durch das Engagement Überlebender (z.B. Fritz Bauer). Danke fĂŒr den Tip.

  15. Auf den Ninjago-Bericht von Jonah (?) freue ich mich schon.

    Mit Kindern hatte ich sehr zwei interessante Erfahrungen.
    Im Rahmen einer Geburtstagsfeier, die Kinder mĂŒssten so um die 8 oder 9 Jahre gewesen sein hatte ich den GĂ€sten eine „Mixels“-TĂŒte geschenkt. Diese haben wir gemeinsam gebaut. Die Kinder waren in ihren Erfahrungen extrem unterschiedlich. Zwischen selbsternannten Experten „ich habe alles von LEGO“ bis hin zu Kindern die praktisch keine Erfahrung mit Klemmbausteinen hatten war alles dabei. Entsprechend betrug die Bauzeit zwischen 5 und ĂŒber 30 Minuten mit abschließender Hilfe. Spass gemacht hat es allen.
    In einem anderen „Versuch“ habe ich meinem eigenen Sohn, damals 6 Jahre alt, ein fĂŒr diese Altersgruppe vorgesehenes Set bauen lassen. Allerdings eines aus den 80ern. Mit einer Bauanleitung die aus einem einzigen Blatt bestanden hat. Es hat mich interessiert, ob die heutige Jugend wirklich Anleitungen benötigt, bei denen jeweils kaum mehr als ein Teil pro Bauschritt verbaut wird. Mein Sohn, allerdings damals ĂŒberdurchschnittlich Lego-erfahren, ist prima mit der einfachen Anleitung zurechtgekommen.

    • Du hast ja als Vater maßgeblichen Einfluss auf dein Kind, also sind deine SchlĂŒsse nicht unbedingt ĂŒbertragbar auf „die Jugend von heute“.
      Was ich generell zu bedenken geben möchte: Vielleicht möchten Kinder auch gerne mal abschalten und nicht immer nur gefordert werden. Ich lese zumindest viel darĂŒber, dass es in der Schule stressiger wird. Da sind die kleinen vielleicht mal froh, abends etwas mit einer einfachen Anleitung aufzubauen.
      Das ist auch ein GefĂŒhl was mich bei vielen AFOLs kommt: Wer beruflich und sonstig nicht wirklich gefordert wird, steckt viel Energie in Pöbeleien und Kritik gegen LEGO im Netz. Wer abends nach dem Job und Aufgaben in der Familie noch ein paar Steine zusammenstecken will, ist eher zufrieden mit den aktuellen Produkten. Das ist jetzt alles bewusst etwas polemisch formuliert und steht hier zur Diskussion 😉

      • Je nach Geisteszustand ‚verbaue‘ auch ich mich hin und wieder, unabhĂ€ngig davon, wie simpel die Bauanleitung gestrickt ist. Und ich quatsche nicht nebenher ohne Punkt und Komma, nehme kein Youtube-Video auf, höre allenfalls den StonWars-Podcast dazu… Meinen Dank aber fĂŒr die Anregung, lieber Max: fĂŒhle ich mich im Job nicht richtig gefordert, werde ich zukĂŒnftig im Netz gegen Lego Ă€tzen. Stecke ich abends nach Knochenjob und Familie noch ein paar Steine zusammen, Ă€tze ich alternativ gegen alternativen Steinevertrieb. Dann weiß gleich jeder in den Fan-Medien, ob ich ein fauler Sack oder ein Multitasking-Tausendsassa bin. 😉 😉 😉 Nebenbei angemerkt: ich bin zwar weit davon entfernt mitzuzĂ€hlen, aber von den regelmĂ€ĂŸig Kommentierenden ist mir noch niemand dadurch aufgefallen, dass sie/er immer alles mag. TatsĂ€chlich habe ich eher den Eindruck, dass es sich die Wage hĂ€lt und das auch im StoneWars-Team selbst. Ist es denn wirklich so unzumutbar, beides zu akzeptieren? Die Ablehnung durch die Einen, sofern nachvollziehbar begrĂŒndet, und gleichzeitig die Bejubelung durch Andere?

      • Der fehlende ReprĂ€sentativitĂ€t meines Sohnes bin ich mir sehr bewusst. Dennoch fĂ€nde ich es, gerade ob der Kritk an den aktuellen Bauanleitungen („jeder der die Steine nicht mehr verschluckt, kann das bauen“ lĂ€stert ein Youtuber gerne), interessant, in einem breiteren Umfeld alte Sets und deren Bauanleitungen an heutigen Kindern zu testen.
        Meinetwegen auch mit der kleine Kirche 309/1309 aus 1957/58, die nur mit einigen Ansichten und ganz ohne Bauanleitung geliefert wurde. Über deren korrekten Inhalt und Aufbau sich AFOLs auch heute noch heißreden können.

    • Right, wichtiger Hinweis: Also los Lego da geht noch was! WĂ€r schick, auf der einen Seite der Zugang im verlassen MĂ€dchenklo inkl. moaning myrtle. Und dann eine externe Kammer des Schreckens…okay, wenn ich das ernsthaft durchdenke wird das doch sehr kompliziert.

  16. Jetzt hab ich mir doch tatsĂ€chlich diese gesamte erbĂ€rmliche Podcastfolge von vorne bis hinten angehört, obwohl ich mich fĂŒr keines der angesprochenen Themen oder Sets an sich interessiere. Bin ich bloß ein bisschen dĂ€mlich oder habt ihr wirklich einen so hohen Unterhaltungswert? 😀

    Vor ein paar Monaten hab ich angefangen, ab und zu mal im Stonewars-Podcast reinzuhören. Ich fand Lukas Stimme sehr angenehm, die von dir, Ryk, leider nicht so, sorry, an die und deine Lache musste ich mich erst gewöhnen. 😉

    Anfangs hatte ich auch mehr den Eindruck, dass Ryk „nur“ eine Art comic-relief-Sidekick von Lukas sei. Inzwischen denke ich manchmal eher, dass Ryk derjenige ist, der Lukas an unsichtbaren MarionettenfĂ€den durch die Podcastfolge tanzen lĂ€sst…

    Tatsache ist, dass wenn bei mir in letzter Zeit der Wochentag Mittwoch erwÀhnt wird, ich oft als erstes denke: Cool, heute kommt wieder Stonewars-Podcast. Weiter so!

    • Witzig, genau das selbe habe ich bei dieser Folge auch gedacht. Höre sie erst seit Anfang des Jahres, aber ich habe den Eindruck das ihr beiden euch in den letzten Folgen euch so richtig eingespielt habt und jeder seinen Teil und Freiheiten dazubeisteuert. Die Mischung aus Lego und nicht Nicht-Lego macht gerade den Reiz aus. Reines Runterbeten der Lego-News ist halb so interessant. Schließlich machts sicherlich bei den meisten AFOL‘s der Mix.

  17. Als ich heute nach dem Arbeiten ausgiebig geweint habe, habe ich angefangen den Podcast zu hören.
    ZunÀchst zum Thema TonqualitÀt von Lukas:
    Ich finde das sich Lukas wie ein sexy Frosch der in einer Phiole mit Erdbeerpudding sitzt anhört.
    Das mag ich

  18. Ich muss sagen, ich b in froh das der Podcast keine 3-4 Stunden geht. 2 Stunden genĂŒgend voll und ganz und hab leider auch nicht mehr so die Ausdauer, innere Ruhe und gefĂŒhlte Zeit mehr um euch zuzuhören :/

    Das ist aber Diensttags aufnehmt um uns Mittwochs den Mittwochpodcast zu verkaufen, tztztztz~ das ist ja ganz nah am Betrug ;P

    Was waren eigentlich nochmal die Themen des Podcasts, ich hab sie schon wieder vergessen, da ich nebenher ein Lego Ebay Einkauf entpackte und entstauben musste – das die Leute ihre sogenannten – ungebrauchten SammlerstĂŒcke aus dem Regal – immer so einstauben lassen und dann auch noch so dreckig verschicken, wo dann meine Stauballergie zuschlĂ€gt und ich garnichts mehr von ĂŒberhaupt allem mitbekomme auf Grund meines Rotzes und Atemnot……Frechheit !

    Ich sollte in die ebay Bewerbung reinschreiben

    „Hat mir den Stonewars Podcast versaut – 1 Stern von 5 , VerkĂ€ufer hasst Lukas und Ryk !“ :/

  19. Ich fand die SprachqualitÀt von Lukas nicht so schlimm. Habe mir einfach vorgestellt, wie er sich mit seinem Desinfektionsmittel in einen Keller verzogen hat, auf dem Handy irgendein Spiel spielt und mit Ryk telefoniert. Dann wars witzig.

    • …aber es muss ein hoher Keller sein, denn Lukas ist ja sehr groß. Ok, jetzt wird’s erbĂ€rmlich, ich hör auf zu kommentieren und verwende mal lieber einen eurer Affiliate-Links.

  20. Steile Theorie bezĂŒglich der Magnet-Lady-Liberty.
    Eventuell wird di Minifigur in China komplett oder Endgefertigt. Durch Coronavirus hat die chinesische Regierung ExportbeschrÀnkungen aus Sonderwirtschaftszinen erlassen unter anderem auf Magnete aus oder mit Bestandteilen seltener Erden.
    Kann bedeuten das durch die Magnete die extreme Probleme beim Zoll in China haben und deshalb nur noch die aus einer Backup oder Spiegelproduktion aus NAFTA.
    Deshalb schieben die den SOP nach hinten weil die nachproduzieren

  21. Ich bin 11 jahre alt und baue eine (sehr schlecht) lego stadt auf,und habe lange gespart. Soll ich mir jetzt den bookshop kaufen oder mehrere kleine sets wie den Eiswagen den lego store in mini format… hat wer ne Empfehlung?

    • Hallo Aaron, das ist schwer zu beantworten. Das kommt darauf an, was du lieber magst. Baust du lieber grĂ¶ĂŸere GebĂ€ude? Oder bevorzugst du mehrere kleinere?
      Bist du lieber lÀngere Zeit mit ein und dem selben Set beschÀftigt, oder hast du lieber die Abwechslung hintereinander mehrere kleine aufzubauen?
      Fehlen deiner Stadt HĂ€user oder braucht sie noch mehr „Leben“ in Form von Fahrzeugen und kleineren GebĂ€uden?
      Ich persönlich finde den Bookstore sehr schön, hab ihn auch schon gekauft, aber noch nicht aufgebaut.
      Er ist halt ein neueres Set, das vielleicht in spÀtere Folge nochmal preislich reduziert wo angeboten werden wird.
      Und zu guter Letzt noch die Frage, welche Sets wĂŒrden sich eher als potentielle Geschenke von Eltern, Großeltern, Onkeln und Tanten eignen 😉

  22. Schlechte TonqualitÀt hin oder her. Hauptsache mit Ryk und Lukas.
    Bin au h LegoLagacyheroseunboxed verfallen. Aber nicht so schlimm wie wie Lukas. Habe noch nicht wegen dem Spiel ins Portmonate gegriffen. Wie Ryk einmal Sache Entzug tut gut.

  23. Also ich wollt einfach ma Danke sagen. Ich hab jetzt alle Folgen in den letzten 2 Wochen durchgehört und fang vielleicht einfach jetzt wieder von vorne an. Mal schauen. Jedenfalls ist der Einblick in die Afol Szene Dank dem Podcast echt interessant (auch dank den interessanten GÀsten). Auch das Zusammenspiel zwischen Lukas und Ryk ist absolut hörenswert. Jedenfalls Chapeau und weiter so.

  24. Ich bin bei Dots echt gespannt, wie sich das entwickelt. Bin aktuell an einer Schule tĂ€tig und halte schon Ausschau, ob sich ein SchĂŒler mit Dots-Armband finden lĂ€sst.

    Und vielen Dank fĂŒr das unerwartete „Ballermann 6“-Zitat, wohl DER Guilty Pleasure Film meinerseits. Selten, dass ich bei einem Podcast laut loslache.

  25. So ihr zwei. Habe den Podcast heute beim Bauen (Die ersten 7 TĂŒten von Yoda 72255) gehört und ich fand ihn wieder mega lustig, wie immer eigentlich. Ja, die TonqualitĂ€t von LukasÂŽ Toaster war nicht ganz so optimal, aber so störend war es nicht. Ihr zwei harmoniert wirklich echt gut miteinander, auch abseits von Lego Themen. So muss ein Podacast sein! Mal witzig, mal ernst, gut recherchiert und auch mal vollig am Thema vorbei.
    Meine Meinung im ersten Beitrag bleibt bestehen. Weiter so. Mit euch macht Lego noch mehr Spass. Das gilt natĂŒrlich auch fĂŒr das restl. Stonewars Team!

  26. Ich habe das unbestimmte GefĂŒhl das ihr zwei Rabauken den Podcast heimlich am DIENSTAG aufgenommen habt.
    Aber das wĂ€re aber HĂ€resie und mĂŒsste von der imperialen Ordos Hereticus geandet werden.

  27. Gar nicht witzig war es 🙁
    Mein ZeitgefĂŒhl ist massiv gestört.
    Erst ist die Folge so kurz das man meinen könnte beim Hören durch ein Wurmloch gefallen zu sein.
    Dann ist es Mittwoch morgen oder Dienstag? Anscheinend auf keinen Fall der gewohnte Mittwochabend.

    Was sagt wohl Jonathan dazu?

    Zitat der Woche kann ja nur „Corona ist viel witziger als der Holocaust“ sein.
    Ja, das ist schwarzer Humor. Mit dem ist es ja wie mit Essen, . . . hat nicht jeder.

  28. Moin

    Also ich bin ja schon etwas enttĂ€uscht als ich hören musste das ihr ĂŒber den Blog und den Podcast Geld verdient! Ich dachte immer ihr macht das als Hobby! Und tĂ€glich kostenlos mit den neusten Infos zu versorgen sollte euch kein Beruf sein sondern eine Berufung! Man man man…
    Ich hoffe man hat den Sarkasmus gemerkt!! 🙂
    Finde euch immer noch Knorke! Macht weiter so!

    PS: Mit Headset war geil…klang wie ne Liveschalte zum Joker…Ă€hm…Ryk ins Studio! 😂

  29. Wie immer eine gradiose Folge, der „schlechtere“ Ton hat den Spaß beim Hören nicht geschmĂ€lert. Und vielen Dank, dir Ryk, fĂŒr die grandiose Töpfe-Kaufberatung ala Stonewars 🙂

  30. Ein Kommentar noch zu Ryks Meinung zu den sehr teuren Lightning Sets: Bin voll deiner Meinung. Allerdings könnte es sein, dass die Sets bei Lego ! selbst gĂŒnstiger werden. Weil die Sets dann wahrscheinlich in viel grĂ¶ĂŸerer StĂŒckzahl verkauft werden und automatisiert und nicht mehr hĂ€ndisch hergestellt werden fallen Entwicklungs und Herstellungskosten weniger ins Gewicht. Ich hoffe darauf. Gruß, Jörg

  31. Gute Besserung wĂŒnsche ich Euch und passt auf Euch auf! Danke Lukas fĂŒr den lieben Gruß. Ich hab mich schon so an euren regelmĂ€ĂŸigen Input gewöhnt, dass der Mittwoch plötzlich ganz schön an Glanz, Glamour&Trashfaktor verliert, ohne eine neue Folge. Getröstet wurde ich durch den Legodeal meines Lebens.Auf der Suche nach den 4 Hogwarts-GrĂŒnder Minifiguren, bin ich an ein Konvolut gekommen, dass ernsthaft nicht nur diese enthielt (ach gott wie ich mich darĂŒber schon Freue freue!): Sondern nebenbei noch Big Hogwarts in Microscale, die große Halle, die peitschende Weide, Hagrids HĂŒtte Aragogs Versteck und den Hogwarts Express. Alles zusammen fĂŒr 50 (in Worten:fĂŒnfzig) Euro. Ich glaub immer noch ich trĂ€ume und raste aus vor GlĂŒck. Es gibt echt so Deals, die kommen nicht so oft im Leben. Genau so viel GlĂŒck, aber vor allem Gesundheit wĂŒnsch ich euch allen da draußen.

    • Ich schliesse mich den GenesungswĂŒnschen an und sonst auch alles Gute und Gesunde fĂŒr alle.
      Und zum Thema Lego-Deals:
      1. Mit der Saturn-V fĂŒr meinen Nostradami-Versuch der Lego-Bio-Classic-Variante im Projekt Leaf wurde es ja leider nix 😉
      2. Letzte Woche hab ich bei Galeria die 75975 Watchpoint Gibraltar fĂŒr 50 EUR bekommen (UVP 90 EUR).
      3. Mein bester Deal bisher waren zwei 70835 Rexplorer fĂŒr zusammen 108 EUR (UVP einzeln 120 EUR). 🙂

      • Ebay-KleinanzeigenglĂŒck, gerade Online gegangen als ich reingeklickt habe.Und ich bin natĂŒrlich sofort hin und habe es geholt, weil ich es bis zu letzt nicht glauben konnte. Man muss natĂŒrlich einschrĂ€nkend dazusagen: 100 km Anfahrt, guter aber bespielter Zustand,bissle Staub und ohne OVP. Da war erstmal eine von Euphorie getragene nĂ€chtliche Reinigungsaction nötig. Leider kommt nun diese störende Lohnarbeit dazwischen. Wie gern hĂ€tte ich mich weiter gefreut, sortiert, ab- und aufgebaut.

        • GlĂŒckwunsch zu dem Schnapper. Das ist echt mal krass!
          Was fĂŒr Leute verkaufen das denn so gĂŒnstig? Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass da jemand absolut keine Lust hatte die bespielten Sets seiner Kinder auseinander zu sortieren und auf VollstĂ€ndigkeit zu prĂŒfen… Und dann scheint Geld dort nicht so die Rolle zu spielen. VerrĂŒckt!

  32. Euch beiden gute Besserung.

    Wenn ich eine Bitte Ă€ußern darf: Sagt bitte bitte im Podcast nichts zu Corona. Ich kann das Thema nicht mehr hören! Ich muss mich beruflich diese Woche tĂ€glich 10h damit auseinandersetzen und das wird nĂ€chste Woche definitiv noch mehr werden. Und wenn ich dann am Mittwoch auf dem Heimweg von der Arbeit meinen Lieblingspodcast hören will um dieses Covid-19 Chaos aus dem Kopf zu kriegen und ihr fĂ€ngt auch noch damit an werde ich wohl ins Lenkrad beißen mĂŒssen

    • Naja… Das wird halt schwer, weil nunmal auch gewisse Lego-Events/-HĂ€user aufgrund eben dieser Thematik abgesagt/gschlossen wurden und somit Teil der BeitrĂ€ge sind… Aber prinzipiell unterstĂŒtze ich den Vorschlag und wĂŒnsche mir auch, dass
      a) das Thema so kurz wie möglich abgefrĂŒhstĂŒckt wird und
      b) wenig bis gar kein Humor zu dem Thema reingehauen wird (es wird noch viele viele Tote aufgrund des Virus geben)
      Redet einfach ĂŒber Lego! Dann wirds super!

      • Ich gehe oft humorvoll mit solchen Themen um, allerdings ist das tatsĂ€chlich einfach nur Galgenhumor. Denn natĂŒrlich ist mir da nicht zum Lachen zumute. Ich sitze aktuell mehrfach am Tag kopfschĂŒttelnd vor den Nachrichten und sehe zu, wie wir die gleichen Fehler machen wie Italien vor uns… Ich habe zu viele Bekannte, Verwandte und Freunde in den Risikogruppen von COVID-19, als das ich das irgendwie ernsthaft auf die leichte Schulter nehmen wollen wĂŒrde. Manchmal hilft mir persönlich dabei trotzdem ein humorvoller Umgang mit dem Thema, aber ich verstehe, wenn das anderen Leuten nicht gefĂ€llt.

        Wir mĂŒssen jetzt aktuell einfach mal abwarten, was die nĂ€chste Woche bringt. Ryk ist jetzt sogar noch bis Ende nĂ€chster Woche krank geschrieben. Ich muss mal schauen, ob ich den Podcast schlimmstenfalls alleine oder mit einem Gast aufnehmen kann.

      • NatĂŒrlich ist nichts gegen eine dem Thema LEGO bezogene Meldung, die etwas mit der Pandemie zu tun hat. NatĂŒrlich ist eine EinschrĂ€nkung des LEGO-Service durch die aktuelle Situation eine Meldung wert. NatĂŒrlich ist eine Schließung/Öffnung des LEGOlandes eine Meldung wert.
        Und dabei sollte es meiner bescheidenen Meinung nach auch gut sein.
        Es ist einfach das alles bestimmende Thema diese Tage/Wochen. Und das wird weiter zunehmen.
        Aber es ist eben nur meine Meinung. Es steht ja jedem zu seine eigene Meinung zu haben und zu vertreten.

  33. Gute Besserung euch beiden!
    In den sozialen Medien ging ein GerĂŒcht um ĂŒber das bevorstehende Release von der Pirate Bay, zusammen mit einen Bild von eine aktualisierten Version von Captain Brickbeard, angeblich fĂŒr den 1. April. Wisst ihr da NĂ€heres?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*