Hinauf, hinauf zum Schloss! Die große LEGO 10305 Burg der Löwenritter im Review!

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter

Die Demokratie wurde im Land der Löwenritter zwar noch nicht ausgerufen, die Entscheidung für ein Jubiläumsset basierend auf dem Thema „Castle“ fiel dennoch durch eine Abstimmung, an der sicherlich auch ein nicht unerheblicher Teil unserer Leserschaft beteiligt war. Zum 90. Firmenjubiläum lässt LEGO daher eines der von AFOL meistgewünschten Themen in der imposanten 10305 Burg der Löwenritter wieder aufleben, die uns ausgehend von modernen Gestaltungen, Elementen und Bautechniken mit auf eine Reise bis zurück zu den Anfängen der LEGO Castle Themenwelt nimmt.

Einige Zeit mussten Castle Fans auf eine richtige LEGO Ritterburg warten, doch nun ging das bisher größte LEGO Castle Set der bisherigen Firmengeschichte am 3. August in den VIP-Vorverkauf. Regulär lässt sich das Set ab morgen, Montag den 8. August im LEGO Onlineshop bestellen, weshalb wir den heutigen Sonntag nutzen wollten, um die 10305 Burg der Löwenritter mit 4.515 Teilen und 22 Minifiguren einmal genauestens anzuschauen. Viel Spaß beim Lesen!

Hier könnt ihr das Set kaufen:

Es war einmal …

… eine Umfrage, in der LEGO alle aufforderte, ihr Lieblingsthema zu nennen.

Anlass dieser Abstimmung auf der hauseigenen Ideas-Plattform war das anstehende 90-jährige Firmenjubiläum von LEGO, das natürlich gebührend gefeiert werden sollte. Während etliche vorausgegangene Jubiläen, etwa 50 Jahre LEGO Stein (2008), 40 Jahre LEGO Minifiguren, 60 Jahre LEGO Stein (beides 2018) oder 40 Jahre LEGO Eisenbahn mit kleineren speziellen Sets und GWPs zelebriert wurden, sollte zum 90. Geburtstag des Unternehmens etwas deutlich Größeres kommen, noch dazu unter Berücksichtigung der Themenwünsche der (erwachsenen) Fans. Zur Auswahl standen insgesamt 30 (lizenzfreie) Themenwelten, die zwischen den 70er Jahren und den frühen 2000ern erschienen waren. Von Alpha Team bis Xtreme Team waren allerlei mehr oder weniger beliebte Serien vertreten.

LEGO Ideas Umfrage Zwischenstand

Problematisch war dabei jedoch die Aufteilung der Ritter-Themenwelten in ihre einzelnen Subthemen. Die drei in den Top-10 platzierten Castle Themen „Classic Castle“ (6.), „Forestmen“ (7.) und „Lion Knights“ (9.) erhielten kombiniert jedoch bereits mehr Stimmen als Bionicle, das Siegerthema der ersten Runde. Kombinierte man die Stimmen aller Subthemen der zur Auswahl stehenden LEGO Themenwelten, so gewann „Castle“ knapp vor „Space“ und „Bionicle“. Die unter anderem von uns vorgetragene Kritik an dieser Aufteilung führte letztendlich zu vier statt drei Auswahlthemen in der Finalrunde. Auch wenn die Ergebnisse dieser zweiten Runde nicht mehr veröffentlicht wurden, können wir aufgrund der beiden großen Jubiläumssets davon ausgehen, dass auch hier Castle und Classic Space die Nase vorne hatten. Designer Mike Psiaki gestand bei einem Interview auf Brickset.com ein, dass die Aufsplittung die erste Umfragerunde zwar weniger repräsentativ machte, erläuterte jedoch zusätzlich noch einen Grund für dieses Vorgehen:

„Als wir die Abstimmung zum 90-jährigen Jubiläum durchführten, erreichte uns nachvollziehbare Kritik an der Aufteilung des Castle-Themas in mehrere Unterthemen. Das führte zwar zu einigen Problemen bei der Abstimmung, half uns aber auch, die Zahl der Fans verschiedener Castle-Serien einzuschätzen.“

– Mike Psiaki (übersetzt von StoneWars.de)

Der Castle-interne Sieg der Forestmen bei der Abstimmung führte laut Mike sogar kurzzeitig zu der Überlegung, ein großes Versteck im Wald als Jubiläumsset zu entwerfen. Da als große Hommage an die zahlreichen Ritterthemen eine Burg jedoch eindeutig besser geeignet war, verwarf man diesen Gedanken wieder. Um die Forestmen dennoch gebührend im Jubiläumsset zu würdigen, wurde ihnen ein System von Verstecken und Geheimgängen spendiert, das sich unter der Burg befindet und welches wir uns im Verlauf der Review im Detail anschauen werden.

Unboxing

Die Verpackung besitzt stattliche Ausmaße und bewegt sich in der gleichen Karton-Kategorie wie beispielsweise das UCS Gunship. Erfreulicherweise wurde für die Sets zum 90-jährigen Jubiläum auf ein Boxdesign im Retro-Stil zurückgegriffen, anstatt die üblichen 18+ Designs mit schwarzem Hintergrund zu verwenden. Der Hintergrund mit einer Landschaft in verschiedenen Gelbtönen lehnt sich an die Kartondesigns der Castle-Sets der 80er Jahre an und wird durch einige weitere Elemente aus der damaligen Zeit ergänzt. Auf einer gelben Banderole im linken oberen Eck steht in blauer Schrift der Setname, früher war hier ein schlichtes „Legoland“ zu lesen. Auch für die Altersempfehlung wurde auf frühere Varianten zurückgegriffen und statt „18+“ ein schwarzumrahmtes „18 years & up“ verwendet.

Die Rückseite gibt wie üblich einen Einblick in die Rückansicht sowie die Funktionen des Sets und beleuchtet auch schon einige der versteckten Geheimgänge unter der Burg. Auf der Oberseite der Verpackung sind alle enthaltenen Minifiguren mit Zubehör abgebildet. Passend zum Anlass zeigt die Seite der Verpackung einige Sets aus der Historie des LEGO Castle Themas, genauer gesagt die klassische gelbe Ritterburg (375) von 1978, das Geheim-Quartier der Forestmen (6066) von 1987 und den Mittelalterlichen Marktplatz (10193) von 2009.

Eines besonderen Jubiläumssets würdig, endet das Verpackungsdesign nicht auf den sechs Außenseiten des Kartons, sondern setzt sich auch noch beim Öffnen der Box auf den innenliegenden Laschen fort. Zuerst erscheint eine Übersicht der drei enthaltenen Castle-Fraktionen mit abgebildeten Wappen und kurzen Beschreibungstexten in mehreren Sprachen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 005

Doch damit nicht genug: Auf den beiden kleineren, dahinterliegenden Laschen sind noch einige der enthaltenen Wappen abgebildet, auf die wir später noch genauer eingehen werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 006

Inhalt

Öffnet man die Laschen mit den Wappen, kommt ein großer weißer Innenkarton zum Vorschein. Dieser enthält den Papierumschlag mit der Bauanleitung sowie die Tüten für die Bauschritte 1 bis 13, aus denen die erste Hälfte der Burg entsteht. Aufkleber werden in diesem Set keine verwendet, alle Details wurden auf die entsprechenden Elemente gedruckt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 007

Die Bauanleitung ist auf zwei Hefte aufgeteilt, die jeweils eine der beiden Hälften der Burg bauen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 008

Aus den im Innenkarton enthaltenen Steinen entsteht später die (von vorne gesehen) linke Hälfte der Burg mit dem Mühlrad und dem Fachwerkhaus. Neben den nummerierten Tüten liegt auch ein eingeschweißter Beutel mit großen Platten bei, die zu verschiedenen Bauschritten gehören und aus verpackungstechnischen Gründen extra beigelegt wurden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 015

Hinter dem weißen Innenkarten befinden sich ohne weitere Umverpackung die restlichen Steine, die sich auf die Tüten 14 bis 26 verteilen. Der zweite Abschnitt, der den Bereich des Burgtors ergibt, enthält sichtbar mehr Teile als die erste Hälfte des Aufbaus.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 016

Alle Beutel mit Steinen für die 26 Bauschritte inklusive der Zusatztüte mit den großen Platten bringen zusammen insgesamt knapp über vier Kilogramm an Gewicht auf die Waage.

Ein Blick in die Anleitung

Große LEGO Sets, insbesondere jene mit der 18+ Alterskennzeichnung für Erwachsene, enthalten oftmals etwas aufwendiger gestaltete Bauanleitungen, die zu Beginn oder im Verlauf des Aufbaus mit weiteren Infos gespickt sind. Ein so großes Jubiläumsset wie die 10305 Burg der Löwenritter darf hier natürlich keine Ausnahme darstellen und bietet neben zahlreichen Informationen auch die ein oder andere Erheiterung während des Baus. Die Cover der Anleitung habt ihr beim Auspacken bereits sehen können, auch die Rückseiten sind im orange-gelben Design der Jubiläumsburg gehalten und zeigen die enthaltenen Minifiguren, die nicht zu den Löwenrittern gehören. Der einzige Unterschied auf der Rückseite ist das Löwenwappen, das einmal mit gelbem und einmal mit blauem Hintergrund abgebildet ist.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 009

Bevor es an das eigentliche Modell geht, nimmt die Bauanleitung uns mit auf eine kleine Zeitreise durch die verschiedenen LEGO Castle Themen. Keinesfalls fehlen dürfen dabei natürlich die klassische gelbe LEGO Burg (375) von 1978, die erste Burg der Löwenritter (6080) von 1984 oder das Geheim-Quartier (6066) der Forestmen aus dem Jahr 1987. Sehr zu meiner Freude ist auch die Burg abgebildet, die meine Kindheit am meisten prägte: die 6098 Knight’s Kingdom Königsburg, die im Jahr 2000 erschien.

Anschließend kommen die Designer zu Wort, die dieses Modell erschaffen haben: Mike Psiaki und Milan Madge. Außerdem ist auch Ashwin Visser, der als Grafikdesigner für die Gestaltung der Drucke verantwortlich war, mit von der Partie.

In der Anleitung selbst führen einige verstreute Kommentare durch das Baugeschehen, die von Majisto höchstpersönlich stammen. Im späteren Verlauf erfreut der Kommentator sich beim Bau der Majisto-Minifigur, nach 28 Jahren endlich wieder eine echte Gestalt annehmen zu können. Auch der erste Kommentar deutet schon auf den blauen Zauberer hin und erläutert, dass das in diesem Schritt gebaute Fass einen Trank enthalte, der „so stark ist, dass er einen Bart weiß färben könnte“.

Das beiliegende gedruckte Exemplar der Anleitung ist, wie ihr oben gesehen habt, in englischer Sprache ausgeführt. LEGO hat jedoch auch eine deutsche Version in digitaler Form veröffentlicht, in der ihr euch die Hintergründe und Beschreibungen zur LEGO 10305 Burg der Löwenritter in Ruhe genau anschauen und durchlesen könnt, auch ohne das Set gekauft haben zu müssen:

Aufbau

Genug der Vorrede, beginnen wir nun mit dem Aufbau. Da die Burg aus zwei voneinander trennbaren Teilen besteht und zwei Anleitungshefte mitgeliefert werden, könnte das Modell auch von zwei Personen gleichzeitig gebaut und anschließend zusammengesetzt werden. Wir richten uns der Einfachheit halber nach der vorgegebenen Nummerierung und starten mit Tüte 1 in Anleitungsheft 1.

Bauschritt 1: Marktstand und Ochsenkarren

Bevor es so richtig mit der Burg selbst losgeht, entsteht im ersten Bauschritt etwas Zubehör in Form eines mit Heu beladenen Ochsenkarrens. Dieser erinnert stark an den Heuwagen (1877), der 1990 ins LEGO Sortiment kam und von zwei Forestmen begleitet wurde. Gezogen wurde der alte Heuwagen von einem Pferd statt einem Ochsen. Zusätzlich zu diesem Wägelchen entsteht auch ein kleiner Marktstand mit Brot und Gemüse sowie ein Fass auf einem Tisch samt Kelch.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 087

Um das Rind auch ohne angespannten Wagen nutzen zu können, liegen zudem noch ein 1 x 2 Stein und eine 1 x 2 Platte bei, um die Lücke im Rücken des Tiers zu füllen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 088

Bauschritte 2 & 3: Die Küche

Nun geht es mit dem eigentlichen Modell los: der großen Burg der Löwenritter. Der Aufbau beginnt in der Küche, beziehungsweise Backstube, und beinhaltet auch etwas grüne Landschaft vor der Burgmauer. Direkt zu Beginn kommt eine sehr interessante Bautechnik zum Einsatz, die einen Mauervorsprung mithilfe verschiedener Wedge-Plates und Scharniern in einem ansprechenden Winkel befestigt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 089

In die geschaffene Nische wird ein kleines Wasser-Basin gebaut, dessen sprudelnder Zufluss mithilfe eines transparent-blauen „Energy-Blasts“ aus der Welt der Super Heroes umgesetzt wird.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 091

Es folgt die eigentliche Küche mit einem großen Ofen, einem Regal voller Zutaten und zahlreichen Lebensmitteln, die auf dem Tisch oder an den Wänden platziert werden. Auch Küchenwerkzeuge wie Pfannen, ein Löffel, ein Beil und ein Ofenschieber in Form eines Ruders finden hier Platz.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 090

Nachdem die Decke auf der Küche angebracht wurde, wird bereits etwas ersichtlich, was sich durch den gesamten Aufbau der Burg zieht: Aufgrund der recht großen Tiefe des Bauwerks ist ausreichend Platz, um alle Stockwerke mit echten Treppen zu verbinden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 092

Bauschritt 4: Das Versteck der Waldhüter

Der nächste Bauabschnitt startet direkt mit einem der „Geheimnisse“ der Burg, zumindest aus Sicht der dort herrschenden Löwenritter. Das Gemäuer ist zu großen Teilen unterhöhlt und bietet den Waldhütern Verstecke und heimliche Wege in die geschützten Burgmauern. Zunächst entsteht ein Versteck mit einem Tisch, Hockern, Kerzen und einigen Waffen sowie der typischen Zielscheibe, die früher in keinem Set der begabten Bogenschützen fehlen durfte.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 093

Da dieser Abschnitt der Burg leicht angewinkelt zur Küche stehen soll, werden die beiden Teile mithilfe von Kugelgelenken verbunden. Die Farbcodierung dieser Elemente, bei denen der Pin immer in Dark Bluish Grey und die Aufnahme in Light Bluish Grey gehalten ist, passt hier hervorragend in die Farbgestaltung der helleren Burgmauern und dem dunkleren Felsen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 094

Nachdem beide Teile verbunden sind, wird die Lücke mit gewinkelten Platten verschlossen und das Versteck der Forestmen erhält noch eine Falltür, durch die die Gesetzlosen heimlich in die Burg gelangen können.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 095

Bauschritte 5 & 6: Die Kemenate

Weiter geht es mit dem nächsten Stockwerk. Hier entsteht die Kemenate, der beheizte Wohnraum einer Burg. Dieser Raum lag auch historisch teilweise direkt über der Küche, um die dort entstehende Wärme mitzunutzen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 097

Neben dem Kamin findet sich in diese Raum auch ein Musikinstrument, das sogenannte Cembalo. Optisch einem heutigen Flügel nicht unähnlich, wurden die Saiten dieses (spät-)mittelalterlichen Instruments bei Tastendruck mechanisch gezupft, statt wie bei einem Piano angeschlagen. Die erste bekannte Erwähnung eines solchen Instruments findet sich im Jahr 1397, womit es gerade noch so in ein mittelalterliches Setting passt.

Auch die Außenmauer wird in diesem Bauschritt vorangetrieben und es entstehen die ersten Schießscharten und Zinnen. Dies zeigt bereits das typische äußere Design der Burg der Löwenritter, deren Mauerwerk durch verteilte Mauersteine, dunkelgraue Schießscharten und den abgerundeten „Dots-Steinen“ für die Zinnen geprägt ist.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 098

Auch in diesem Stockwerk wird wieder eine Treppe auf die nächste Ebene gebaut, um alle Bereiche der Burg zu verbinden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 099

Bauschritte 7 – 9 : Mühle und Speisesaal

Nach der Küche folgt nun der nächste funktionelle Raum der Festung: eine Mühle. Angetrieben von einem großen Wasserrad bewegt sich in diesem Raum ein großer runder Mühlstein. Kleine Viertelrundfliesen auf dem Boden deuten versprenkelte Getreide- oder Mehlreste an. Über eine Art Silo kann das Getreide auf den Mühlstein gelangen und ein weißer Sack rundet die Szenerie ab.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 101

Nebenan befindet sich ein kleiner Lagerraum mit einem Brot und einem Vogelnest, das wohl von dem kleinen Piepmatz stammt, der bereits im ersten Bauschritt beim Ochsenkarren enthalten war.

Über der Mühle entsteht anschließend der Speisesaal mit einer großen gedeckten Tafel und zwei edlen Stühlen. Hier treffen wir außerdem auf das erste gestaltungstechnische Highlight mit drei speziell für dieses Set neu gestalteten Schilden aus der gelben Ritterburg von 1978.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 102

Zuguterletzt wird der Speisesaal noch überdacht und die beiden Räume mithilfe von Scharnieren mit der Küche und der Kemenate verbunden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 103

Bauschritte 10 – 13: Kinderzimmer und Schlafgemach

Der letzte Abschnitt des ersten Anleitungshefts befasst sich mit den beiden verbliebenen Räumlichkeiten dieser Burghälfte: dem Kinderzimmer mit zugehörigem Schlafgemach. Beide sind in einem aufgebauten Gebäude mit Fachwerkstruktur untergebracht, weshalb zunächst einige Elemente gebaut werden, aus denen sich die Fachwerkmauer zusammensetzt.

Mithilfe verschiedener weißer Steine (teils mit seitlichen Noppen) und schwarzer Platten, Fließen und Brackets entsteht die typische Struktur des Fachwerkstils.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 105

Beim Einrichten dieses Zimmers stoßen wir auf ein altbekanntes Modell im Miniaturformat: die gelbe LEGO Ritterburg (375). Eine schöne Hommage an den Urahnen dieses Sets. Diese besteht wohl auch im vorliegenden Mittelaltersetting aus Bausteinen und wird nicht ganz vollständig zusammengebaut auf dem Fußboden platziert. Die Begehbarkeit der Burg setzt sich auch hier fort und so wurde darauf geachtet, den Raum mittels einer kleinen Tür mit dem Treppenaufgang zu verbinden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 107

Auf der gegenüberliegenden Seite liegt das Schlafgemach, das ein Bett, einen Schreibtisch, einen kleinen Teppich und einen Kamin enthält. Direkt daneben liegt eine kleine Nische, deren Geheimnis sich erst beim Zusammenklappen der Burg enthüllt: Darin sitzt ein goldener Frosch. Ob Nic Vás hier seine Finger im Spiel hatte?

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter Gif 1

Bei der Vervollständigung des Schlafgemachs wird auch die kleine Kammer des Froschs kompett umbaut, sodass dieses Geheimnis nun im aufgeklappten Zustand komplett verschlossen ist.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 112

Auf den beiden zuletzt gebauten Räumen wird nun noch ein Dach aufgesetzt, das durch 1 x 2 Platten mit „Krallen“ in Medium Nougat und Wedge Slopes in Dark Tan die Optik von Stroh nachbildet. Zusätzlich entsteht neben dem Gebäude über dem Treppenaufgang noch ein weiterer Turm.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 116

Der Turm neben dem Fachwerkhaus wird mit einer Glocke ausgestattet, die in komplett zusammengebautem Zustand jedoch nur schwer zu entdecken ist. Für einen besseren Einblick könnt ihr einen Teil des Turm mithilfe des Slider wieder „auseinanderbauen“.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 117LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 118

Um den ersten Teil der Burg zu vollenden, wird noch eine kleine Stoffflagge mit Löwenkopf auf dem (zu diesem Zeitpunkt) höchsten Turm aufgestellt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 119

Die vollständige erste Hälfte der Burg seht ihr auf dem nächsten Bild in aufgeklapptem Zustand. Klappt man das Gebäude zusammen, werden jeweils passende Räume verbunden: Küche und Mühle, Kemenate und Speisesaal sowie Kinderzimmer und Schlafgemach.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 113

Der ganz am Anfang gebaute Marktstand kann auf dafür vorgesehene Noppen auf der Falltür über dem Versteck der Forestmen gesetzt werden. Dies dürfte einen Einbruch in die Burg durch eben jene Luke deutlich schwieriger machen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 114LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 115

Bauschritte 14 & 15: Das Höhlensystem

Das zweite Bauanleitungsheft beginnt mit Tüte Nummer 14 und bereitet die Basis für das große Burgtor. Auch hier wird zunächst mithilfe einiger Wedge Plates für verschiedene Winkel in der Grundfläche gesorgt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 120

Zunächst entsteht ein System aus Durchgängen und kleinen Höhlen, die sich später unterhalb der Burg befinden werden. Das blaue Wasser bildet den Burggraben unter der Zugbrücke.

Im fertigen Untergrund sind bereits einige Verbindungen und Räume der späteren Burg zu erkennen. So wird der obere Bereich in Dark Tan die Verliese enthalten und der Weg vom Burggraben durch die Fledermaushöhle zur linken Seite wird zum Versteck der Waldhüter unterhalb der Falltür führen. Die kleine Höhle auf der rechten Seite, die das Fass beinhaltet, wird ein weiteres Versteck der Forestmen werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 122

Bauschritt 16: Die Schatzkammer

In Bauschritt 16 entsteht zunächst ein sehr kompaktes Gebilde, das von vier großen Halbbogenelementen gestützt wird. In normaler Baurichtung wenig Sinn ergebend, wird dieses Gebilde zu einer Treppe, sobald man es um 90 Grad nach vorne dreht.

Verbaut wird das Ganze in einem neuen Abschnitt, der später die Rückseite der zuvor gebauten Grundstruktur bilden wird. Die Treppe führt auf der Rückseite der Burg zu einem kleinen See oder einem Fluss und kann während einer Belagerung entweder als Fluchtmöglichkeit oder zur Nahrungsbeschaffung genutzt werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 124

Im Inneren enthält dieser Abschnitt ein Gewölbe, in dem eine Schatztruhe mit Münzen und einige Kelche sowie eine Trommel gelagert werden. Auch hier wurde wieder an eine Leiter gedacht, mit der man aus dem Kellergeschoss in das nächsthöhere Stockwerk gelangen kann.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 125

Bauschritt 17: Das Verlies

Das Kellergewölbe mit der Schatzkammer wird nun mit dem späteren Verlies durch ein Scharnier verbunden, wodurch die gesamte Grundfläche des zweiten Burgabschnitts vollständig ist.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 126

Der entstandene Bereich wird anschließend mit Platten überdacht, auf der rechten Seite wird die Felsformation vervollständigt. In Schwarz ist hier bereits der Anfang des Baumes gebaut, der am Ende an einer Seite des Burgtors hinaufwächst.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 127

Bauschritte 18 – 20: Torhaus und Zugbrücke

In schnellen Schritten werden nun die Außenmauern dieses Bereichs hochgezogen. Nach außen wird der Stil des ersten Abschnitts weitergeführt, es entstehen die dunkelgrauen Schießscharten und ein kleiner Mauerbereich im Bild links wird mit den abgerundeten „DOTS Steinen“ abgeschlossen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 128

Im Inneren ist inzwischen ein kleiner Stall entstanden, auf der Rückseite findet sich zudem ein Waffenständer für Ritterhelme, Schilde und eine Lanze. Die Wände werden auf der Innenseite zudem an einigen Stellen mit Fackeln ausgeschmückt, die in Wandhalterungen stecken.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 129

Der Baumstamm an der Seite des Torhauses wächst ebenfalls immer weiter mit dem Gebäude.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 130

Als nächstes wird die Zugbrücke gebaut, die ein recht massives Endstück erhält und über zwei lange Ketten mit einer Technic-Konstruktion verbunden ist.

Die Zugbrücke wird in das bestehende Gebäude eingesetzt, indem die beiden nach außen abstehenden Technic-Pins in dafür vorgesehene Lücken gesetzt werden. Die beiden Ketten werden vor dem Torbogen in extra dafür vorgesehenen Führungen platziert.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 132

Ohne weiteres Zutun klappt die Zugbrücke aufgrund des an einer Seite platzierten Gewichts aus einigen Platten von alleine nach oben. Dies ist allerdings hilfreich, um den Bereich darunter mit einem großen Paneel (1 x 6 x 5) verschließen zu können.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 133

Bauschritte 21 – 25: Waffenkammer und Fallgitter

Anschließend wird das Gemäuer weiter in die Höhe gebaut und ein Teil der Rückseite mit einer von Zinnen umgebenen Plattform abgeschlossen. Über dem Tor ist erneut eine Leiter zu erkennen, mit der man in dieses Stockwerk gelangen kann. An den Wänden werden in diesem Bereich verschiedene Waffen und Rüstungselemente platziert.

 

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 135

Der im Bild rechts befindliche Turmansatz beinhaltet ein recht notwendiges „Örtchen“. In der Bauanleitung stellt Majisto zu dem sich darunter befindenden Frosch die Frage, ob dieser schon immer diese Farbe gehabt hätte. Der sogenannte „Abtritterker“ enthält auch einen kleinen Zweig, der in früheren Zeiten das Klopapier ersetzte.

Als nächstes wird der Bereich über dem Tor geschlossen und die oben gelegene Waffenkammer um einige Schilde ergänzt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 136

An der Vorderseite werden über dem Burgtor die Wappen der Löwenritter angebracht. Der rechts an der Außenmauer sichtbare Drehknopf ist mit der Technic-Konstruktion verbunden, an der die Ketten der Zugbrücke befestigt sind. Dreht man an diesem Knopf, kann die Zugbrücke hochgezogen oder heruntergelassen werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 137

Als weitere Verteidigungsmaßnahme fehlt neben der Zugbrücke noch ein Fallgitter, das den Tordurchgang schützen kann. Dieses wird aus einer Lage Platten und einer Lage Fliesen zusammengesetzt und mit einer weiteren Kette an einer Vorrichtung oben im Torhaus befestigt.

Durch eine passende Öffnung im Inneren kann das Fallgitter nun ebenfalls hochgezogen und im Angriffsfall heruntergelassen werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 142

Anschließend wird auch der große Baum an der Außenseite der Burgmauer fertig gestellt und erscheint nun in voller Pracht. Sogar ein kleines Bienennest findet darin Platz.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 141

Zur Vollendung dieses Bereichs der großen 10305 Burg der Löwenritter fehlen nur noch die Aussichtsplattformen auf den Türmen. Wer sich (wie ich zunächst) fragt, warum hierbei 1 x 1 Eckpaneele statt normaler 1 x 1 Steine in den Zwischenräumen verwendet werden, kann einmal einen genauen Blick auf die versetzt angebrachten Platten werfen. Diese werden mit den „Röhren“ der Unterseite auf den Noppen befestigt, um nur eine halbe Noppe am Rand überzustehen. Da sich am Übergang von einer Platte zur nächsten jedoch keine Röhre, sondern der Rand befindet, darf hier keine Noppe herausstehen. Um von außen dennoch wie ein 1 x 1 Stein zu wirken, wurde deshalb auf die Eckpaneele zurückgegriffen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 143

Sind die Platten auf den beiden Türmen angebracht und die Plattformen mit Zinnen ummauert, fehlen nur noch zwei Fahnen, um den Abschnitt zu komplettieren. Die große Stofffahne mit blauem Löwen ist ein besonderes Highlight.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 144

Bauschritt 26: Steiler Aufstieg und letzte Details

Als allerletztes fehlt der Burg noch ein Weg hinauf zur Zugbrücke, welcher nun im finalen Bauabschnitt entsteht. Aus hellgrauen Bögen und Dachelementen wird ein doch recht steiler Anstieg gebaut, der über das Wasser zum Eingang zur Burg führt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 145

Mithilfe von Clips kann dieser Abschnitt nun mit dem Rest des Burgtors verbunden werden. Ein kleiner Absatz hin zur Burg sorgt dafür, dass die Zugbrücke in heruntergeklapptem Zustand stabil aufliegen kann und sicher begehbar ist.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 146

Die allerletzten Steine werden für einen weiteren Waffenständer verwendet, der in der Waffenkammer über dem Burgtor platziert wird.

Bei so einem großen Set bleiben natürlich auch entsprechend viele Ersatzteile übrig. Erfreulicherweise befinden sich auch einige seltene Elemente darunter, wie etwa die dunkelbraune Minifiguren-Statue, die dunkelgrüne 1 x 1 Platte mit Stange oder das „Action Element“ in Medium Nougat.

LEGO 10305 Burg der Löwenritter 043

Die LEGO 10305 Burg der Löwenritter in voller Pracht

Nun steht die Burg der Löwenritter komplett vor uns und und wartet darauf, von den vielen mitgelieferten Minifiguren bevölkert zu werden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 150LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 149

Insgesamt ergibt sich im zusammengeklapptem Zustand eine sehr kompakte Optik der Burg, die zwar immer noch sehr verspielt, aber für eine LEGO Burg gar nicht so unrealistisch aussieht. Der breite Innenbereich zwischen Haupttor und Fachwerkhaus wirkt zuweilen sogar wie der Bereich zwischen äußerer und innerer Ringmauer. Die beiden Teile können auch komplett voneinander getrennt werden, um die Geheimnisse unter der Burg zu enthüllen.

Darüber hinaus kann die Burg natürlich auch komplett offen ausgestellt werden.

 

Wer noch überlegt, ob die Burg überhaupt ins Regal passt, kann hier ein paar der Ausmaße der LEGO 10305 Ritterburg in ausgeklapptem und eingeklapptem Zustand finden. Je nachdem, wie man die Burg jeweils dreht, lässt sich allerdings noch ein wenig mit der benötigten Breite oder Tiefe spielen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 192

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 193

Zugbrücke und Fallgitter

Zur Verteidigung der Burg können Zugbrücke und Fallgitter hochgezogen, beziehungsweise heruntergelassen werden. Der Mechanismus des Falltors besitzt eine Ratschenfunktion, die das Gitter beim Hochziehen in Position hält. Betätigt man den Hebel oben auf dem Torhaus, löst sich die Arretierung und das Gitter fällt herab.

Die Zugbrücke ist hingegen mit einem drehbaren Knopf an der Seite des Turms verbunden und kann von dort aus hochgezogen und heruntergelassen werden.

Auch der Ausgang zur Treppe an der Rückseite ist durch ein Gitter geschützt, das durch Drehen eines weiteren Knopfes herabgesenkt und hochgezogen werden kann.

Kerker

„Dieser Bursche hat wohl einen Tag zu viel in unseren Verliesen gesehen“, lautet während des Aufbaus Majistos leicht makaberer Kommentar zum Skelett, das sich in einem der Verliese befindet. Skelette waren ab den 90er Jahren oft in Burgen enthalten und kämpften in der „Fantasy Era“ ab 2007 angeführt von einem dunklen Magier sogar als eigenständige Fraktion gegen die damaligen Ritter.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 174

Zieht man die Zugbrücke hoch, während unerwünschte Eindringlinge darauf stehen, fallen diese direkt in den Bereich mit den Verliesen und können dort praktischerweise von einer Wache in Empfang genommen werden.

Geheimgänge und Verstecke

Aufgrund ihrer Beliebtheit in den Fan-Umfragen auf LEGO Ideas erhielten die Forestmen einige Verstecke und Geheimgänge unterhalb der Burg, um den Löwenrittern das Leben schwer zu machen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 177

Unterhalb der Zugbrücke führt ein Gang unter die Felsen der Burg, der im nächsten Segment in einem kleinen Versteck endet.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 171

Hier haben die Waldhüter einiges an Ausrüstung gelagert und können ihre Raubzüge auf die Ritter der Königin planen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 182

Mithilfe der Leiter und der geheimen Falltür können sie sich nachts außerdem unbemerkt ins Innere der Burg schleichen und die Schätze der Löwenritter heimlich plündern.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 183

Auch auf an der anderen Seite der 10305 Burg der Löwenritter haben die Freunde von Robin Hood ein kleines Versteck. Unter dem großen Baum lässt sich ein Felsen zur Seite klappen, um eine weitere Höhle mit Ausrüstung zu offenbaren.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 178

Neben dieser Höhle kann zudem ein weiterer Felsen zur Seite geschoben werden, um etwaige Gefangene der eigenen Fraktion durch einen Geheimgang aus dem Kerker zu befreien.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 179

Wehrgänge und Waffenkammern

Die Burg der Löwenritter ist rundherum mit viel Platz an den Wehrmauern ausgestattet, die (abgesehen von den hohen Aussichtsplattformen auf den Türmen) allesamt über Treppen oder Leitern zugänglich sind.

Auf der Rückseite gibt es zudem die Möglichkeit, Steine durch spezielle Öffnungen am Boden hinaus auf Angreifer fallen zu lassen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 157

Auch an Ausrüstung für den Nah- und Fernkampf mangelt es den Löwenrittern nicht. Zusätzlich zum mitgelieferten Equipment jeder Minifigur bieten auch die gebauten Waffenständer noch einiges an Ausrüstung, sodass beispielsweise jede Figur mit einem Helm ausgestattet werden kann. Umgekehrt können die Soldaten ihre Waffen in friedlichen Zeiten ordentlich lagern und beispielsweise alle Köcher und Bögen an das dafür vorgesehene Gestell hängen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 156

Baustil und weitere Details

Das äußere Erscheinen der 10305 Burg der Löwenritter ist durch recht simple, aber dennoch optisch ansprechende Elemente geprägt. Dazu zählen besonders die farblich abgesetzten Schießscharten, die mithilfe von Steinen mit seitlichen Noppen und 1 x 4 Fliesen gebaut sind. Dabei nutzten die Designer aus, dass eine Noppe zweieinhalb Plattenhöhen breit ist. Setzt man also zwei Platten senkrecht in eine Lücke mit der Breite einer Noppe, bleibt ein sehr schmaler Spalt übrig, der als Schießscharte genutzt wird. Des Weiteren lockern 1 x 2 Steine mit Mauertextur die glatte Fassade auf und verleihen der Burg eine etwas älteren Optik. Als Drittes tragen noch die abgerundeten Steine auf den Zinnen zum Gesamteindruck bei, die extra für die Burg in dieser Farbe neu aufgelegt wurden.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 158

Kleine Vorsprünge, wie etwa der „Abtritterker“, besitzen an der Unterseite eine Rundung, die bei Veröffentlichung der Bilder zur Burg für einiges Rätselraten sorgte. Entgegen mancher Vermutungen wurde dafür jedoch kein neues Element geschaffen, sondern eine sehr clevere, aber dennoch simple Bautechnik genutzt. Da Bilder mehr als Worte sagen, habe ich euch die Konstruktion einmal in gut unterscheidbaren Farben nachgebaut.

Torbögen mit mehreren Stufen und Ranken rund um das Burggemäuer geben dem Modell ebenfalls einen mittelalterlichen Look in modernem Baustil. Ältere LEGO Burgen aus oftmals größeren und simpleren Elementen konnten diesen Detailgrad schlicht nicht wiedergeben.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 181

Ein weiteres bautechnisches Highlight ist in diesem Zusammenhang das Geländer über dem Mühlrad. Während der darunterliegende Torbogen einfach in der Mitte zusammenklappen kann, um die Burg zu schließen, muss die Burgmauer darüber von einer gerade Wand in eine Art Balkon umgestaltet werden, damit in beiden Varianten Minifiguren darauf Platz finden können. Um diese Transformation bewältigen zu können, schiebt sich ein Teil der Mauer in die Wand hinein – beziehungsweise heraus – und vollführt so mithilfe zweier Scharniere eine andere Bewegung als der Bogen darunter.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter Gif 2

Minifiguren & Fraktionen

Lässt man die mögliche Verwirrung um den Begriff „Classic Castle“ einmal außen vor, wurde in der Ideas Umfrage vor allem für Castle-Themen aus den späten 80er-Jahren abgestimmt, was sicherlich gut mit der Altersverteilung innerhalb der AFOL-Community korreliert. Bevor sich das Ritterthema bei LEGO in den 90er-Jahren in immer spezifischere Fraktionen und Charaktere aufteilte, gab es einige Jahre lang vor allem zwei Fraktionen: Löwenritter und Falkenritter. In welchem Verhältnis diese beiden Häuser standen, ging aus den Katalogen nicht eindeutig hervor und war vielmehr der eigenen Fantasie und Ausgestaltung überlassen. Zwar existierten Sets, in denen eine Gruppe die andere angriff und belagerte, es gab jedoch auch friedliche Koexistenz, beispielsweise wenn ein Falkenritter ein von Löwenrittern bewachtes Gasthaus besuchte.

Löwenritter

Die Löwenritter erschienen erstmals 1984 im LEGO Sortiment und bevölkerten die Burgenwelt anschließend ganze acht Jahre. Als erste benannte Fraktion bei LEGO Castle und aufgrund der langen Laufzeit verbinden viele Fans besonders diese Ritter mit dem Burgthema bei LEGO.

LEGO 6080 Große Ritterburg Scan Katalog 1984
Auszug aus dem LEGO Katalog von 1984

Bereits ab 1984 tauchten die Löwenritter in verschiedenen Ausführungen auf. Bricklink bezeichnet diese Fraktion zunächst als „Lion Knights“ (dt. Löwenritter), ab der Burg von 1990 jedoch als „Crusaders“ (dt.: Kreuzritter). Die deutschen Kataloge verwendeten dagegen weiterhin den Namen Löwenritter, beziehungsweise „Ritter vom Löwenorden“.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter Katalog 1992
Auszug aus dem LEGO Katalog von 1992

Die LEGO 10305 Burg der Löwenritter enthält insgesamt zehn Minifiguren dieser Fraktion, inklusive ihrer Königin. Für die Neuauflage der Löwenritter im Jubiläumsset wurden bestimmte Details überarbeitet, insbesondere die Minifigurentorsos und das Wappen. Außerdem erscheinen einige Teile erstmals für diese Fraktion: Stoffelemente wurden ursprünglich erst nach den letzten Löwenrittersets ins LEGO Sortiment aufgenommen und waren daher für die originalen Löwenritter nie verfügbar.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 044

Den neu gestalteten Torso der Löwenritter mit bedruckten Beinen könnt ihr euch hier nochmals im Detail anschauen.

Während die ursprünglichen Löwenritter noch verschiedene Arten Torsos besaßen, tragen nun alle neun Minifiguren in der 10305 Burg der Löwenritter das gleiche Wappen auf der Brust. Auf die Wappen und Schilde gehen wir später noch einmal genauer ein, das blaue und gelbe Design der 80er Jahre wurde jedoch auch für dieses Set wieder aufgegriffen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 068
(links: zwei Löwenritter-Minifguren aus den 1980er Jahren, rechts: zwei Löwenritter-Minifiguren von 2022)

Die Königin kann wahlweise mit einer vollen Kampfmontur oder mit edlem Gewand und Krone ausgestattet werden. Zum ersten Mal gibt es in diesem Zuge auch einen Umhang für Löwenritter. Stoffumhänge für LEGO Minifiguren erschienen erstmals 1993 und damit zu spät für diese Fraktion. Auch Beine und Torso der Königin unterscheiden sich von denen der anderen Löwenritter, was die Königin in Kombination mit dem Umhang zur aufwendigsten Minifigur des Sets macht.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 055LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 053
LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 056LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 054

Der Königin wurde standesgemäß auch ein Pferd zur Verfügung gestellt, das mit einer neuen Satteldecke im Stil der Löwenritter ausgestattet ist. Für die in diesem Set enthaltenen Pferde wurden erstmals seit 2013 wieder solche Decken, sogenannte Schabracken, angefertigt. Diese wurden ebenfalls im neuen Designs der jeweiligen Fraktion bedruckt.

Alte und neue LEGO Pferde können jeweils die Schabracken der anderen Form benutzen. Die einzige Einschränkung, die sich dabei ergibt, ist, dass die neuen Pferde sich dann nicht mehr aufstellen können.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 052
(links: neues Pferd mit alter Schabracke, rechts: altes Pferd mit neuer Schabracke)

Adelige Kämpferinnen sind in der LEGO Castle Welt übrigens nichts Neues, bereits im Jahr 2000 stellte sich die Prinzessin in der Burg 6098 den Belagerern in voller Rüstung entgegen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 083
Die Prinzessin aus der 6098 Knight’s Kingdom Königsburg (2000) und die Königin der 10305 Burg der Löwenritter (2022)

Falkenritter

Auch die Fraktion der Falkenritter (auch Schwarze Falken oder Adlerritter genannt) debütierte 1984 im LEGO Sortiment. Die Kleine Ritterburg (6073) war das erste Zuhause dieser Gruppierung. Die Falkenritter mussten das Sortiment jedoch auch deutlich früher als die Löwenritter wieder verlassen und so erschienen letztmalig 1987 neue Sets zu dieser Fraktion.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 065
Falkenritter-Minifiguren aus den 1980er Jahren

Ihre Rückkehr ins LEGO Sortiment feierten die Falkenritter dafür bereits zu Beginn des Jahres 2021, als die Mittelalterliche Schmiede aus der LEGO Ideas Reihe auf den Markt kam. Auch in der Creator 3-in-1 Mittelalterlichen Burg sind die Falkenritter vertreten.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 045

Auch wenn es in den 80er Jahren einige Sets mit Belagerungen zwischen den Falkenrittern und Löwenrittern gab, scheinen die beiden Fraktionen nun ein besseres Verhältnis zu haben und die Falkenritter kommen als Gäste auf die große Burg der Löwenritter. Der Torso mit dem darunterliegenden Kettenhemd und den bedruckten Beinen ist natürlich deutlich detaillierter gestaltet als die Figur von vor knapp 40 Jahren, auch das Wappen an sich und der Schild wurden überarbeitet.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 067
(links: Falkenritter-Minifigur von 2022, rechts: Falkenritter-Minifigur aus den 1980er Jahren)

Durch ihr frühes Auftreten im LEGO Sortiment war es den Falkenrittern nie vergönnt, thematisch passend bedruckte Schabracken für ihre Pferde zu besitzen. Dieser Missstand wurde nun ausgeräumt und der Anführer dieser Fraktion kann sich standesgemäß auf einem von Weitem erkennbaren Pferd fortbewegen.

Waldhüter

Die als „Forestmen“ bekannte Gruppierung wurde in den deutschen Katalogen meist als „Robin Hood und seine Gefolgsleute“ bezeichnet. Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre machten diese Minifiguren die Wälder rund um die damaligen LEGO Burgen unsicher. Auf die Große Ritterburg (6080) der Löwenritter trafen die Forestmen jedoch nicht mehr, da diese zuvor schon aus dem Sortiment verschwand. Bis zum Erscheinen der zweiten großen Löwenburg (6081), im Deutschen als Spukschloss bezeichnet, durften Robin Hood und seine Gefolgsleute somit noch einige weitere Fraktionen um ihre Schätze erleichtern, bevor sie wieder eine Schatzkammer der Löwenritter als Ziel hatten. Letztmals waren die Forestmen im oben abgebildeten Katalog von 1992 enthalten, in dem auch erstmals ihre Nachfolger von der Wolfsbande, die weitaus weniger noble Motive verfolgten, aufgeführt waren.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter Katalog 1988
Auszug aus dem LEGO Katalog von 1988

Auf der Verpackung der LEGO 10305 Burg der Löwenritter wird die Fraktion nun „Waldhüter“ genannt und als „ehrbare Gesetzlose“ beschrieben. Das Set enthält neben einer männlichen und einer weiblichen Waldhüterfigur auch ein passendes Kind in grünem Outfit.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 046

Detailbilder der Vorder- und Rückseite der Minifigur habe ich euch hier noch einmal extra eingebunden.

Da die damaligen LEGO Ritterfiguren allesamt das klassische Smiley-Gesicht trugen, war das Geschlecht recht frei interpretierbar. In einem der letzten Forestmen Sets (6071) erschien 1990 jedoch auch bereits eine explizit weiblich gestaltete Figur (ebenfalls mit Pfeil und Bogen ausgestattet), die auf Bricklink auch als „Forestwoman“ (cas319) bezeichnet wird.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 049
Forestmen Minifigur aus dem Jahr 1987 (links) und dem Jahr 2022 (rechts)

Die Forestmen waren bereits im Juni als GWP zum 90-jährigen Jubiläum erhältlich gewesen. Das neu aufgelegte Versteck der Forestmen ergänzt sich nun natürlich hervorragend mit den neuen Figuren aus der Burg der Löwenritter, zumal die Schilde mit Hirschkopf bisher exklusiv in diesem GWP enthalten waren und nun auch in der Burg vorkommen. Auch zum Verkaufsstart der 10305 Burg der Löwenritter war diese Gratisbeigabe wieder verfügbar und ergänzt die große Ritterburg hervorragend.

Burgvolk

Erstmals enthält eine LEGO Ritterburg auch eine nennenswerte Anzahl an Zivilisten, die hinter den Burgmauern leben oder zumindest dort Zuflucht finden können. Zusätzlich sind auch einige passende Nutztiere dieser Menschen enthalten.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 047

Neu sind hierbei vor allem die Magd und der Bauer, für die jeweils ein neuer Torso angefertigt worden ist. Die Kopfbedeckung der Magd ist zwar prinzipiell nicht neu, erscheint nun aber zum ersten Mal unbedruckt, nachdem sie zuvor einem ägyptischen Krieger und einer Mumie als Kopfschmuck diente.

Das kleine Lamm und der Ochse (beziehungsweise die Kuh) sind auch im bereits erschienenen LEGO City 60346 Bauernhof mit Tieren enthalten, passen jedoch auch hervorragend in dieses mittelalterliche Setting.

Wer sich die Figuren genau angeschaut hat, erkennt vielleicht einen alten Bekannten darin, wenn auch auf mehrere Minifiguren verteilt. Hut, Kopf und Torso des Minnesängers aus der Minifigurenserie 22 sind in der Burg ebenso enthalten wie die Laute. Sogar die goldenen Münzen mit aufgedruckter Krone finden sich in der Schatzkiste im Burgkeller wieder. Bis auf die dual-molded Beine und die violette Hutfeder ist die Figur somit fast vollständig in die 10305 Burg der Löwenritter eingeflossen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 051

Majisto

Der Ur-Zauberer der LEGO Castle Welt erblickte mit der ersten „Fantasy“-Themenreihe von LEGO das Licht der Welt, beziehungsweise der Kinderzimmer. Seinen ersten Auftritt hatte Majisto, im deutschen Katalog „Cerlin“ genannt, im Jahr 1993, als die „Ritter vom Drachenorden“ neu ins Sortiment kamen. Diese Fraktion wurde zudem auch als erste mit Stofffahnen und -umhängen ausgestattet.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter Katalog 1993
Auszug aus dem LEGO Katalog von 1993

Die Minifigur, die in der 10305 Ritterburg als Hommage an den früheren Majisto enthalten ist, trägt den klassischen LEGO Zaubererhut, einen langen weißen Bart und erhielt als Gewand einen blauen Minifigurenrock. Leider bekam der Zauberer keinen Druck auf dem Torso oder dem Gewand spendiert, besonders der Gürtel mit angebrachtem Zaubertrankfläschchen wäre hier sehr passend gewesen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 048

Der alte Majisto traf zwar nicht mehr direkt auf die Löwenritter, Falkenritter und Forestmen, wurde als erster Magier in der LEGO Welt aber dennoch zu einer stark mit Nostalgie behafteten Figur, die auch in späteren Castle-Themen das ein oder andere Mal zitiert wurde. So gab es in der „Fantasy-Ära“ einen Zauberer in sandblauem Gewand, auch die zwei Jahre später folgende „Kingdoms“ Castle-Serie brachte einen guten Zauberer in Standardblau, der jedoch nur für kurze Zeit im Adventskalender enthalten war. Kürzlich tauchten auch passende Minifigurenteile für einen sehr detailliert gestalteten blauen Zauberer in den „Build-a-Minifigure“ Towern der LEGO Stores auf, der ebenfalls hervorragend zur neuen 10305 Burg der Löwenritter passt und die enthaltene Neuauflage von Majisto deutlich in den Schatten stellt.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 050
v.l.n.r.: Majisto (1993), Guter Zauberer (2008), „BaM“-Zauberer (2022), Majisto (Neuauflage, 2022)

Elemente aus der LEGO Castle Historie

Ein Set, das das Thema „Castle“ im Rahmen von 90 Jahren LEGO feiern soll, kommt natürlich nicht umher, einige Eckpfeiler dieses Themas mit Anspielungen zu zitieren und zu würdigen. Durch die beheimatete Fraktion der Löwenritter ist hier die erste Burg dieses Subthemas natürlich die erste Anlaufstelle. Auch wenn sich das Design und der Aufbau deutlich unterscheiden, so sind gewisse Elemente aus der 6080 Königsburg von 1984 auch in der 10305 Burg der Löwenritter erkennbar. Besonders hervor sticht hier das hohe Torhaus mit den beiden Wappen der Löwenritter, die über dem Burgtor angebracht sind.

LEGO Classic Castle 6080 Kings Castle Ritterburg

Wer sich bereits gefragt hat, warum ein schwarzer Baum so nah am Burgtor in die Höhe wächst, für den lohnt sich ein Blick auf das Set 6077, das im deutsche Katalog als „Flußturm“ bezeichnet wurde. Gemeinsam mit den unterirdischen Höhlen und Verstecken dient der große Baum als Hommage an die Forestmen, die als beliebteste Castle-Fraktion aus dem Fanvoting hervorgingen.

Eine weitere kleine Hommage haben wir zudem bereits beim Aufbau entdecken können: Die erste LEGO Ritterburg, Set 375, ist als Spielzeugmodell im Jubiläumsset selbst enthalten.

Während viele Wappen Neuauflagen alter Schilde sind, ist eines in diesem Set zum ersten Mal auf einem Schild abgebildet: die gekreuzten Äxte auf gelbem und schwarzem Grund. Dieses Zeichen war früher auf dem Torso einiger Löwenritter, schaffte es jedoch nie auf einen der damaligen Schilde.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 069

Der prinzipielle Aufbau der 10305 Burg der Löwenritter erinnert an eine Burg aus den frühen 1990er Jahren: die dreitürmige Ritterburg mit Ringmauer (6086) von 1992. Das hohe und massive Torhaus, die beiden kleineren Türme und das Fachwerkhaus sind exakt die gleichen Kernmerkmale, die auch die Jubiläumsburg auszeichnen.

LEGO 6086

LEGO Heraldik

Vierzehn bedruckte Schilde dürften eine neue Höchstzahl unter den LEGO Castle Sets aufstellen, weshalb es sich für uns lohnt, gegen Ende dieser Review nochmals einen kleinen Blick auf die Schilde und Wappen zu werfen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 170

Insgesamt gibt es vier verschiedene Schilde, die den Löwenrittern zuzuordnen sind. Während der blaue Löwe auf gelbem Grund und der gelbe Löwe auf blauem Grund bereits früher für diese Fraktion verwendet wurden, erhielt die Königin nun noch ein neues kombiniertes Wappen mit gelbem Löwen auf rot-blauem Hintergrund. Zudem gibt es noch das zuvor bereits erwähnte Schild, auf dem die beiden gekreuzten Äxte zu sehen sind.

Auf den ersten Blick mögen die Löwen in den Wappen identisch zu den früheren Schilden sein, bei genauem Hinschauen sind jedoch leichte Unterschiede zu erkennen. Den Grund dafür erläutert LEGO Grafik Designer Ashwin Visser auch persönlich in der Bauanleitung.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 195
Auszug aus der Bauanleitung des Sets 10305 Burg der Löwenritter

Als erste Ritterburg erhalten auch die Schilde aus dem Set 375 hier eine Neuauflage. Diese ist insofern besonders, als dass die ursprünglichen Schilde im Jahr 1978 noch nicht bedruckt, sondern nur bestickert waren. Ein Schild aus der damaligen Ritterbug fehlt jedoch, möglicherweise da dieses das Malteser- beziehungsweise Johanniterkreuz zeigte. Vermutlich wollte man Problemen mit Rechteinhabern oder Verbindungen in die Zeit der Kreuzzüge, in der viele realweltliche Ritterorden entstanden, vermeiden und verzichtete daher auf dieses Wappen. Als Ersatz wurde das rot-weiße Wappen mit blauem Rand gewählt, das 1979 im Set mit der Nummer 677 enthalten war, damals bereits in bedruckter Form.

 

Die verbleibenden beiden Wappen sind Neugestaltungen alter Fraktionen, die jedoch beide bereits in anderen Sets auftauchten. Besonders über das Hirschwappen der Waldhüter als Ergänzung zum 40567 Versteck im Wald oder 910001 Castle in the Forest aus dem Bricklink Designer Program dürften sich viele Fans freuen.

Neue Elemente

Zum Abschluss werfen wir noch einen Blick auf die neuen Teile, die für die 10305 Burg der Löwenritter entworfen wurden. Besonders zwei komplett neue Elemente fallen hierbei direkt auf:

Der neue Bogen in Light Bluish Grey und Dark Bluish Grey kommt in den Abmaßen 4 x 3 x 1 Noppen und füllt eine Lücke in der bisherigen Auswahl an Bögen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 073

Außerdem findet sich noch ein neuartiger 2 x 2 „Inverted Slope“ in Reddish Brown, der in den August-Neuheiten von Super Mario auch in Weiß enthalten sein wird.

Farbvarianten

Neben den neu entworfenen Elementen sind einige Teile auch in bisher nicht verfügbaren Farben in der Burg enthalten. Diese habe ich im Folgenden für euch aufgelistet.

  • kleine Tanne (2435) in Dunkelgrün
  • Viertelrunder 6×6 Schrägstein (95188) in Grün
  • 1×4 Curved Slope (79756) in Hellgrau
  • 2×2 Curved Slope Eckteil (79757) in Hellgrau
  • 1×1 Fliese abgerundet (24246) in Dunkelgrau
  • 1×2 Platte mit drei Zähnen (15208) in Grün
  • 1×1 Rundplatte mit drei Blättern (32607) in Dunkelgrün
  • Trophy-Figure (90398) in Dunkelbraun
  • Stange 1L mit 1 x 1 Rundplatte (32828) in Dunkelgrün

Fazit

Nach drei intensiven Tagen des Aufbaus, Fotografierens, dem Bearbeiten von über 200 Bildern und Stand diesem Satz über 45.000 geschriebenen Zeichen bin ich nun also am Ende dieser Review angekommen. Trotz der kurzen Zeit hat der Aufbau sehr großen Spaß gemacht und ich werde das Set spätestens über die Weihnachtsfeiertage noch einmal ganz in Ruhe erneut bauen.

Während mich der Bau selbst ohne große Kritikpunkte zurückgelassen hat, sind mir bei den Minifiguren ein paar Kleinigkeiten negativ aufgefallen. Während fast alle Figuren großartige neue Gestaltungen erhalten haben, musste Majisto mit einem unbedruckten blauen Torso und Rock auskommen. Gerade in Relation zum kürzlich in den BaM-Towern in den LEGO Stores aufgetauchten Zauberer sieht die Figur dadurch etwas traurig aus und hätte zumindest einen aufgedruckten Gürtel mit Zaubertrankfläschchen gut vertragen können.

Die anderen beiden Punkte sind vielleicht weniger Kritik am eigentlichen Set, sondern eher Wünsche beziehungsweise Dinge, die mir fehlen. Im Rahmen der nostalgischen Reminiszenzen an vergangen LEGO Burgen fehlt eindeutig ein Geist in der Burg. Auch wenn es vielleicht zu aufwendig gewesen wäre, die alte (phosphoreszierende) Geisterform wieder aufleben zu lassen, hätte man wenigstens die neuen Geister aus dem Haunted House verwenden können.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 172

Und auch wenn ich mit der kampferprobten Königin keinerlei Probleme habe, hätte man auch zusätzlich noch einen passenden „König der Löwen“ in das Set integrieren können. Dies hätte seine Gemahlin ja nicht daran hindern müssen, die Feinde dennoch in die Flucht zu schlagen.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 148
Links: König aus der Minifiguren Sammelserie 13, Rechts: Königin aus Set 10305

Zählt man das Skelett mit, enthält das Set allerdings auch so bereits 22 Minifiguren und wird in dieser Hinsicht nur von sehr wenigen (regulären) Sets, wie etwa dem Daily Bugle oder dem UCS Todesstern, überboten. Für Liebhaber alter Ritterfraktionen und früherer LEGO Castle-Welten ist die Burg in Sachen Gestaltung ein Traum – modernisierte Minifiguren der Löwenritter, Forestmen und der bereits existierenden Falkenritter, neue Schabracken dieser Fraktionen für die neuen Pferde, erstmalig Stofffahnen der Löwenritter und viele bedruckte Schilde mit sehr alten oder komplett neuen Wappen.

Auch die baulichen Details sind wunderbar umgesetzt und beinhalten die klassischen Funktionen einer Ritterthemenwelt wie Fallgitter, Zugbrücke und Mühlrad. Die Geheimgänge unter der Burg machen bereits beim Aufbau Lust darauf, später erkundet zu werden. Der Aufbau fühlt sich durch die vielen „normalen“ Steine, die von unten nach oben aufeinandergesteckt werden, sehr massiv und klassisch an, wird jedoch regelmäßig durch sehr interessante Bautechniken oder einzelne Richtungsumkehrungen unterbrochen und dadurch nie langweilig.

LEGO 10305 Burg Der Löwenritter 194

Die 10305 Burg der Löwenritter dürfte vor allem denjenigen große Freude bereiten, die mit den LEGO Castle Themen der späten 80er und frühen 90er Jahre aufgewachsen sind oder (wie ich) zumindest einen Bezug zu Sets aus diesem Zeitraum haben. Das Set ist einem 90-jährigen Jubiläum eindeutig angemessen. Abgesehen von zwei Entscheidungen, die die Minifigurenauswahl und -gestaltung betreffen, bleibt einzig der Preis, über den ich etwas Negatives sagen könnte. Da Gewicht oder Teilepreis bei einem Nostalgieset jedoch eine untergeordnete Rolle spielen dürften, kann ich das Set allen LEGO Castle Fans empfehlen, die es entweder zu einem für sich vertretbaren Preis oder im Rahmen einer guten Gratisbeigabe ergattern können.

Hier könnt ihr das Set kaufen:

Nach einem so langen Text übergebe ich das Wort nun an euch! Wie ist euer Eindruck von der 10305 Burg der Löwenritter? Habt ihr das Set bereits gekauft? Standet ihr wie ich am Mittwochmorgen vielleicht sogar vor einem LEGO Store in eurer Nähe? Oder gibt es etwas an diesem Set, das euch aktuell noch von einem Kauf zurückhält? Schreibt uns eure Meinung zur großen Jubiläumsburg gerne in die Kommentare!

Über Tobias 47 Artikel
Als Star Wars Fan kaufte er sich als Kind von seinem ersten Taschengeld Luke's Landspeeder (7110) und kam während des Studiums durch das Modell der Saturn V zurück zu LEGO.
guest
103 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare