StoneWars.de LEGO Podcast Folge 87,999: Flache Hühner

Stonewars Podcast Folge 87,999

Ryk is back, alright! Also zumindest für heute habe ich nochmal Ryk ans Mikrofon zerren können um die wunderbare neue Folge vom StoneWars LEGO News Podcast aufzunehmen. Im Vergleich zu sonst ist der Podcast heute etwas abgespeckt, aber dafür dauert es bis zur nächsten Folge auch nicht mehr so lang…

Auch diese Woche freuen wir uns wieder sehr über neue Rezensionen bei iTunes! Wir lesen natürlich auch weiterhin gerne jede Woche die neuen Bewertungen vor. Und ja, wir wissen, dass ihr das mittlerweile wisst. Trotzdem.

Angebote und Verfügbarkeiten:

Ein paar Leseempfehlungen:

Das sind die News-Themen des Podcasts:

Und das sind die Timecodes – Vielen Dank an David.

0:00:00 Begrüßung

0:02:59 KOMMENTARE (entfallen großenteils)
0:03:35 (Auch) Ryk hat Ryk vermisst
0:05:18 Wenn’s mal wieder länger dauert – schnapp‘ dir Sneakers
0:14:19 #werbung
0:17:40 Bares für Wahres: Tassengeld
0:21:49 Achtung, Katzen- und sonstiger Tier-Content!
0:28:12 Lagermeister Ryk ist zurück
0:29:05 Mit Henry an den Ufern von Kiel
0:33:34 Die Verschwörung des Fiaskos zu Bavaria
0:36:48 Achtung, politischer Content!

0:40:25 SALE
0:41:56 Lukas schaut Trash-TV
0:46:26 Mini-Exkurs: Gekauft und gebaut
0:47:43 Exkurs: LEGO x Levi’s
0:48:10 Lukas wirft mit Merchandise um sich
0:48:57 Exkurs: LEGO x Levi’s (fortgesetzt)

0:53:11 NEWS
0:53:29 Ideas: Gravity Falls Mystery Shack
0:54:54 Ideas: Brick Town Police Station
0:57:04 Ideas: Das Hobbithaus von Bilbo Beutlin
0:59:10 Star Wars vs. Harry Potter vs. Herr der Ringe
1:08:45 Ideas 1. Review Phase 2020
1:20:02 Lesebefehl: Iron Builder
1:21:22 Lesebefehl: Jonas‘ Waschkeller
1:21:35 Ryks Monster der Woche
1:25:52 Lesebefehl: Preise der großen LEGO Sets
1:28:17 -Pause-
1:28:48 Bericht vom LEGO House Fan Day
1:34:14 Store entsteht am Berliner Flughafen
1:40:04 Nürnberger Spielwarenmesse
1:43:16 Star Wars Nebulon B Frigatte
1:46:56 Marvel Taskmasters Hinterhalt
1:49:42 Super Mario Toad’s Special Hideaway
1:53:09 Lukas erzählt ’nen Witz
1:54:35 Hommage an Charles Dickens

1:59:14 REZENSIONEN
2:01:48 #werbung

2:02:52 Abmoderation

Ihr findet den StoneWars LEGO Podcast auf iTunes, hier eingebunden im Blog (oder auf Soundcloud), könnt ihn auf Spotify hören oder einen Podcatcher eurer Wahl benutzen und den Feed abonnieren. Überall natürlich völlig kostenlos!

Hier könnt ihr den Podcast direkt im Browser hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Über Lukas Kurth 1382 Artikel
LEGO Liebhaber und Star Wars Fan seit der frühen Kindheit. Begeisterungsfähig und immer Kind geblieben. 29 Jahre alt, studierter Maschinenbauingenieur und der Mensch und Gründer hinter StoneWars.de

59 Kommentare

  1. Ich freue mich auch wahnsinnig darauf aber die Einleitung hört sich so an als ob Ryk geht oder zu mind nicht mehr im Dauerteam sein wird. Eine Mutmasung meinerseits. Ich habe noch nicht gestartet. Ich hoffe Mal nicht, denn das Lachen würde echt fehlen!

  2. 4k Abspielgerät:
    PS4 hat kein 4k Laufwerk. Eine PS5 zu bekommen ist sehr schwierig wenn nicht vorbestellt wurde.
    Meine Empfehlung ist eine XBox One S. 4k Laufwerk und HDR10 und Dilby Visdion fähig. Super leise uns spottbillig da demnächst der Nachfolger released wird.
    Fernseher emphfehle ich Sony OLED A8 65Zoll.
    Bestes Bild das ich bisher hatte (zweiter OLED) und Accustic surface ist der Hammer

    • Wenn es geht, 4K im Laden ansehen auf dem Fernseher und mit dem Abspielgerät der Wahl. Ich habe einen Beamer der bei nicht-4K schon ein Upscaling macht, ich habe ihn mit und ohne native 4K BluRays etc, getestet, der Unterschied ist bei insgesamt exzellenter Bildqualität marginal. Ich kaufe bei meinem Setup keine 4K BluRays mehr weil wegen lohnt nicht.

  3. Was gibt’s denn so an einfachen Alternativen zum Steine bedrucken? Ich brauche eigentlich hauptsächlich nur ab und zu mal eine Fliese mit eigenem Text für Architecture MOCs, keine ganzen Set-Pakete, geschweige denn Riesenmengen. Ich wusste nicht, dass der Steindrucker fragwürdig ist, würde mir das auch vorbehalten, ob das tatsächlich ein Problem für mich ist. Aber bei der Gelegenheit könnt ihr ja mal ein paar Alternativen empfehlen.

  4. Die Timecodes von Folge 87,999:

    0:00:00 Begrüßung

    0:02:59 KOMMENTARE (entfallen großenteils)
    0:03:35 (Auch) Ryk hat Ryk vermisst
    0:05:18 Wenn’s mal wieder länger dauert – schnapp‘ dir Sneakers
    0:14:19 #werbung
    0:17:40 Bares für Wahres: Tassengeld
    0:21:49 Achtung, Katzen- und sonstiger Tier-Content!
    0:28:12 Lagermeister Ryk ist zurück
    0:29:05 Mit Henry an den Ufern von Kiel
    0:33:34 Die Verschwörung des Fiaskos zu Bavaria
    0:36:48 Achtung, politischer Content!

    0:40:25 SALE
    0:41:56 Lukas schaut Trash-TV
    0:46:26 Mini-Exkurs: Gekauft und gebaut
    0:47:43 Exkurs: LEGO x Levi’s
    0:48:10 Lukas wirft mit Merchandise um sich
    0:48:57 Exkurs: LEGO x Levi’s (fortgesetzt)

    0:53:11 NEWS
    0:53:29 Ideas: Gravity Falls Mystery Shack
    0:54:54 Ideas: Brick Town Police Station
    0:57:04 Ideas: Das Hobbithaus von Bilbo Beutlin
    0:59:10 Star Wars vs. Harry Potter vs. Herr der Ringe
    1:08:45 Ideas 1. Review Phase 2020
    1:20:02 Lesebefehl: Iron Builder
    1:21:22 Lesebefehl: Jonas‘ Waschkeller
    1:21:35 Ryks Monster der Woche
    1:25:52 Lesebefehl: Preise der großen LEGO Sets
    1:28:17 -Pause-
    1:28:48 Bericht vom LEGO House Fan Day
    1:34:14 Store entsteht am Berliner Flughafen
    1:40:04 Nürnberger Spielwarenmesse
    1:43:16 Star Wars Nebulon B Frigatte
    1:46:56 Marvel Taskmasters Hinterhalt
    1:49:42 Super Mario Toad’s Special Hideaway
    1:53:09 Lukas erzählt ’nen Witz
    1:54:35 Hommage an Charles Dickens

    1:59:14 REZENSIONEN
    2:01:48 #werbung

    2:02:52 Abmoderation

  5. Schön, er ist zuryk!! 😉
    Mein (eigener) Witz der Woche bzgl. BER-Shop: „Lego verkauft Flughafen-Sets mit weniger als 10 Jahren Bauzeit mit vollumfänglich funktionierenden Elementen und der BER zeigt wirklich zivile Luftfahrzeuge mit der Lebensdauer der Einzelteile von weit mehr als 30 Minuten…“
    Wenn ich mich nicht irre, wird der BER – oder besser gesagt dessen Parkplätze – von VW als Zwischenlager genutzt.

    Ich weiß, durch die geplante Kürze der Folge wurde bewusst nicht darauf eingegangen, aber hoffe auf eine Zusammenfassung (Blog/Podcast/beides?) der Lego Challenge. Hat mich auf jeden Fall derbe gefreut es mit meinen Einreichungen in die letzten zwei Videos geschafft zu haben. 🙂

    • Lukas sagte in einem vorherigen Podcast, dass sie als „Angestellte“ von Smith Toys vertraglich ziemlich eng geführt werden, was die Zweitverwertung des Wettbewerbs hier im Blog und Podcast angeht. Ich denke, dass es deshalb auch keine weiteren Ankündigungsbeiträge gab, wobei ich bei einer evtl. Wiederholung schon finde, dass Smith Toys die Reichweite von StoneWars besser nutzen könnte.

      • Man kann das aber auch nicht Smyths in die Schuhe schieben. Es ist ja nicht so, dass Smyths uns die Bilder nicht geben wollen würde, aber beim Gewinnspiel haben die Leute eben zugestimmt, dass die Bilder bei Smyths und deren YT Kanal gezeigt werden dürfen – nicht in irgendeinem Blog.

        Und wir wollten auch hier nicht dauerhaft immer nur die Werbetrommel für Smyths rühren, sondern in erster Linie als Jury tätig sein 🙂

    • Dit wird’n Schauspiel, wenn demnächst dann der VW-Corso von BER nach TXL gekarrt wird… Wer traut sich zu, die Länge des Corsos zu schätzen? (Nicht rechnen! Rechnen wär‘ schummeln 😉 )

  6. Was haben der Stonewars-Podcast und Rennrodeln gemeinsam?

    Gewöhnlich werden im Doppelsitzer die Kurven, Schikanen und Kreisel der Legowelt möglichst präzise und fehlerfrei abgefahren.
    Neuerdings geht es auch um die Tausendstel. Toll!

  7. Da die Folge für Stonewars Verhältnisse recht „kurz“ war, kam es mir echt so vor, als würde mehr geblödelt, als über Lego-Sets bzw. Themen gesprochen^^

    Es ist immer wieder interessant, wie ich mich durch manche 2 Std Podcasts „durchqäule“, euch (Lukas, Malte, Ryk und Jonas) aber auch gerne 24/7 zuhören könnte. Großes Lob an alle und genießt den Feiertag.

  8. Wegen dem Shop im BER.
    Solche reinen LEGO-Stores in Flughäfen gibt es zuhauf. Allein aus meiner Erfahrung haben der internationale Flughafen in HongKong, Narita, Shanghai (Pudong), Sydney oder Perth, Singapore (Changi), Atlanta und Istanbul.
    Die zwei in PVG und Changi haben zwar so ein bisschen den Popup-Store Charme aber die existieren schon seit mindestens drei Jahren. Die in HK, ATL, Narita und Istanbul sind aber ganz reguläre Shops. An den in Sydney oder Perth kann ich mich nicht mehr so ganz erinnern da ich mich nicht einmal daran erinnern kann ob ich in Sydney oder Perth gelandet bin aber ich erinnere mich das ich beim umsteigen einen gesehen habe in Australien.
    Ich würde sagen das Lego versucht in möglichst viele oder umgebaute Flughäfen einen Store etablieren will.

  9. Ich finde die von euch gewählten Spendenziele sehr gut. Wenn man bedenkt, dass die Community hier Geld „übrig“ hat um sich ein „unnötiges“ Hobby wie LEGO zu finanzieren und mal einfach so ne Tasse für 15 Euro bestellt, sollte man viel öfter etwas spenden. Ich bin bei der nächsten Tassen-Tshirt-Popsocket-Handtuch-Pfannenwender- oder was-auch-immer-Aktion wieder dabei!

  10. Zum Thema: Einkaufen bei (überspitzt ausgedrückt) Verschwörungstheoretikern und Coronaleugnern

    Ich muss sagen, ich bin etwas zwiegespalten.
    Auf der einen Seite kann ich sehr gut nachvollziehen, wenn man sagt, man können beispielsweise den Steinedrucker nicht mehr uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte vor zwei Wochen einen ganz ähnlich gelagerten Fall, wollte etwas bei einem mittelständischen Betrieb bestellen, der gerade tatsächlich besonders unter einem coronabedingten Nachfragerückgang leidet, und durfte feststellen, dass dieser auf seiner Homepage Werbung für einen Verein macht, der Spenden für Klagen gegen die Maskenpflicht etc. sammelt.
    Da war auch mein erster Impuls: Das kann ja wohl nicht wahr sein! Hier bestelle ich nichts mehr!

    Mittlerweile sind mir aber leichte Bedenken gekommen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe in meinem weiteren Bekanntenkreis durchaus auch Personen, die hin und wieder mal einer Verschwörungstheorie oder populistischen Parole aufsitzen (wenn man einigermaßen viele Leute kennt und sich nciht absichtlich in der eigenen Blase abschottet, kommt man da irgendwie nicht drumherum). Bei der Mehrheit dieser Leute ist mir aufgefallen, dass die Anfälligkeit solchen Murks aufzusaugen und weiterzuverbreiten schwankt und das sie sehr stark von deren Zufriedenheit mit ihrer eigenen Situation, insbesondere ihrer wirtschaftlichen Lage abhängt.

    Mir ist klar, dass der Steinedrucker mutmaßlich nicht gleich am Hungertuch nagt, nur weil die Stonewarane vielleicht mehrheitlich nicht mehr bei ihm bestellen. Auch ist da noch das Thema mit der Grauzone, in der er sich, was die Nachdrucke von Stickern angeht, schon immer bewegt hat. Trotzdem weiß ich nicht, ob man es mit einem Boykott besser macht (- wobei ich euch natürlich nicht unterstellen möchte, dass ihr zum Boykott aufruft – aber manchmal ist das gar nicht explizit notwendig, um denselben Effekt zu erreichen).

    Den Umgang mit dem Einzelfall muss wohl letztlich jeder für sich entscheiden. In jedem Fall gut, dass ihr darüber informiert und mit eurer Meinung nicht hinter dem Berg haltet.

    Im Übrigen: Weiterhin gute Besserung, Ryk! 🙂

    • Solange sich die Personen in der angesprochenen Firma an die Recht und Gesetz halten sehe ich da kein Problem. Wir leben immerhin in einem Rechtsstaat, der nicht auf einmal durch eine Pandemie aufgehoben ist.
      Ich sehe das so, dass der Verein da ruhig klagen soll. Wenn die es nicht machen wird es wer anderes machen. Ein Gericht soll dann feststellen ob die Maskenpflicht rechtens ist. Es ist doch das gute Recht jedes Bürgers Masken doof zu finden aus welcher Motivation auch immer herraus, solange sie diese trotzdem tragen wenn es so vorgeschrieben ist.

      • Genau, es ist sein gutes Recht, Masken doof zu finden. Er darf sogar verbreiten, dass Masken Kindern töten würden. Das ist glücklicherweise alles von der Meinungsfreiheit gedeckt.

        Aber man darf das eben auch doof finden und auch darauf hinweisen, dass man das doof findet. Und man darf deswegen auch beschließen, da nicht mehr einzukaufen, weil man diese Entwicklung für sehr gefährlich hält.

        • Wahrscheinlich wird das jetzt etwas off-topic, und ich war lange nicht mehr mit meinem Aluhut in den dunklen Gassen des Netzes unterwegs – aber kommt „Save the children“ nicht weniger aus der Corona-Ecke, sondern dieser QAnon-Blase, die eingesperrte Kinder imaginiert, mit denen die Superreichen vermeintlich irgendwelche unappetitlichen Sachen machen? Für uns Normalsterbliche kann ich da übrigens den amerikanischen Podcast „/reply all“ empfehlen, der das ganz gut in einigen Folgen auseinanderdröselt (und ohnehin fantastischen Journalismus macht).

          • Das gibt es natürlich auch, aber das wollte ich ihm nicht unterstellen. Die Figur zeigt ja durchgestrichene Masken und den Aufdruck „Safe Children“, was für mich danach klingt, dass man hier davon ausgeht, dass Kinder aufgrund eines Mundschutzes sterben würden.

          • Da hast du Recht David,leider habe ich hier nur eine englischsprachige Quelle:

            https://www.nytimes.com/2020/09/28/technology/save-the-children-qanon.html

            Zugleich weckt der Druck jedoch Assoziation zu der Falschbehauptung Masken seien (für Kinder) Gesundheitsgefährdend und der kursierenden Falschbehauptungen: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-kritiker-101.html

            Letztlich sind eine Menge QAnon-Anhänger bei den „Corona- Maßnahmen-Kritikern“ unterwegs. Das ist zum Teil kaum noch unterscheidbar. Ich konnte das auch selbst bei entsprechenden Demos beobachten:Viele q-shirts, etc. Das ist ziemlich besorgniserregend. Danke für die Podcastempfehlung, da werde ich reinhören. Empfehlenswert ist auch, für Leute die Englisch hören, Rabbit Hole der NY Times, als ganzes aber besonders Folgen 7-8: https://www.nytimes.com/column/rabbit-hole
            In jedem Fall bin ich ganz bei Lukas, Falschinformationen und Anti-Masken-Propaganda ist (Lebens-) gefährlich und sollte nicht unterstützt werden.

  11. Lukas. Respekt. Du hast es durchgezogen und die URL http://stnw.rs/folge87999 funktioniert und leitet mich hier her.

    War schön mal wieder von euch beiden die LEGO News der Woche und Therapiestunde aufs Ohr zu bekommen.
    Auch wenn ich zu manchen Themen gerne mehr gehört hätte – und ihr bestimmt bald wieder im Flow seid freu ich mich über tolle Spekulaitionen und News zu neuen Sets 😉

    Gerade das charles Dickens Ding wäre ein mega Aufhänger gewesen… WAS kommen denn noch für Bücher .. (außer den Harry Potter Dingern).. Da is soooo viel tolles denkbar!

  12. Eine Frage: Haben die Vorbesteller des Buchs „LEGO Minifigure – A Visual History“ mit der orangenen Space-Figur ihr Exemplar schon erhalten?
    Ich habe am Donnerstag verpennt bei Amazon vorbeizuschauen. Stand jetzt scheint das Buch nur noch bei einzelnen Marketplace-Händlern verfügbar zu sein. Der Zug ist also wohl abgefahren…

      • Interessant. Sonst bekommt man Vorbestellungen bei Amazon doch schon am Erscheinungstag in den Briefkasten (zumindest war das vor ein paar Jahren so).
        Auch sonst wenn ich ganz normal ein Buch an einem Donnerstag bestelle habe ich es spätestens am Montag in der Hand, ganz ohne Prime.

        Ich kann nicht wirklich erkennen ob das Buch tatsächlich am 1. erschienen und bereits vergriffen ist, oder ob es sich verzögert und die Marketplace-Händler einfach ihre Angebote drin gelassen haben. In den USA erscheint die Ausgabe mit Minifigur wohl erst am 13. Oktober, zusammen mit dem Bibliothekseinband ohne Figur den es auch hier erst am 13. gibt.

          • So auch bei mir. Ich hatte das Buch schon vor zwei Monaten direkt bei Amazon.de vorbestellt und das Buch soll auch bei mir zwischen dem 10. und 12. Oktober geliefert werden. Freue mich mehr auf die Minifigur als auf das Buch.

  13. Hallo ihr zwei, ich fand diese Folge so ungewöhnlich entspannt und irgendwie ist es meiner Meinung nach die beste mit euch beiden*. Weniger weil ihr die Themen zum Teil nicht extrem in die Tiefe gegangen seid, sondern vielmehr verspürte ich bei dieser Folge eine unglaubliche Gelassenheit von euer beider Seiten! Man hat richtig gemerkt, (also ich bilde es mir zu mind.so ein) dass Lukas ohne große Erwartungen mit Ryk in diese Folge gegangen ist. Immer mit dem Hintergrund das sie beide nicht wissen wie weit sie kommen. Ich fand das toll. Eine richtige #ChillMal Folge.
    *Ich mag auch die Folgen mit Malte und Henry und Jonas sehr sehr gerne. Keiner kann den anderen Ersetzen. Jeder ist auf seine Weise super und macht diesen Podcast so Hörenswert!
    @Lukas die Pinata hatte meine Frau vor Wochen bestellt. Und am WE hatte mein Lütte Geburtstag und was soll ich sagen. Ich musste so lachen also Du im Podcast davon erzählt hast. Daher direkt Mal im Instagram hochgeladen 😉😏
    @Ryk weiterhin gute Besserung!

  14. So sehr ich mich freue, dass Ryk da ist, so sehr stellt es mir die Nackenhaare auf, wenn Lukas von Levis spricht und Ryk reingrätscht „Liveis“. Ryk das hat nichts mit Eis zu tun! Das ist das gleiche, wenn Lukas erklärt, Star War müsse man nicht chronologisch hören. Das stört meinen inneren Monk! So und jetzt höre ich mal weiter

    • Hat auch nichts mit Eis zu tun, ist schlicht die englische Aussprache 😉
      „Sowohl die deutsche Aussprache „Levis“ [le:wis], als auch die englische Aussprache „Liveis“ [li:wais] sind korrekt.“
      Quelle: Focus.de

  15. Schön, dass Ryk wieder mit dabei ist. Egal, ob 2 oder 3 Stunden, einfach immer unterhaltsam und nur gut 🙂
    Ein großes Dankeschön und weiterhin gute Besserung!!
    LG aus Oberschwaben

  16. Zum Thema Herr der Ringe: Leider habe ich kein Set, die kamen in meinen Dark Ages. Das Buch habe ich aber schon mit 13 Jahren verschlungen, zum Teil bei Sonnenschein um Mitternacht am Nordcap. Einen Filmtag mit allen drei Teilen in der extended Version, habe ich schon lange für die Wintermonate geplant. Mit themenbezogenen Frühstück, Mittag und Abendessen. Nur ein Lagerfeuer können wir in der Wohnung nicht machen.
    Wieder eine schöne Podcastfolge. Vielen Dank und @Ryk einfach mal nach Schwangau fahren und im Brauhaus mit Blick auf Neuschwanstein einen Almdudler trinken.

  17. Einfach nur schön…Ryks rauchige Stimme wieder zu hören. Ich würde mich freuen, Ryk wieder öfter zu hören auch wenn Malte, Jonas und Henry sehr sympathische Podcastpartner sind, sind Lukas & Ryk für mich DAS Dreamteam, ganz egal wie lang die Folgen sind und wann sie erscheinen. Ich hoffe, dass Ryk bald wieder fit ist und die Lust am LEGO und dessen Podcast nicht verliert. Liebe Grüße ans gesamte Team!

  18. Eine fantastische Folge, so schön chillig und diesmal kaum Schuhe!
    Dafür dass es eine kurze Folge werden sollte, wurden es ja immerhin noch satte 2 Stunden ;D
    Man merkt, dass Ryk das Podcasten sehr gefehlt hat, aber uns hat Ryk auch sehr gefehlt!
    @Lukas, bitte ein Foto von der Piñata sobald du sie aufgehängt hast!
    @Ryk, gute Besserung!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*