Unser LEGO Jahresrückblick 2023: Oktober bis Dezember

LEGO Rueckblick 2023 Teil 4 Oktober Bis Dezember

Das Weihnachtsfest neigt sich langsam dem Ende entgegen und die rege Betriebsamkeit ist hoffentlich ein wenig gewichen. Zeit, um sich zurückzulehnen und nochmals die vergangenen drei Monate zu betrachten. Im letzten Teil des Jahresrückblicks schauen wir natürlich auf die großen Verkaufs-Events, aber auch auf die kleinen News.

Wir wünschen euch einen schönen zweiten Weihnachtstag. Nachdem die Bescherung absolviert ist, fällt bei vielen die Anspannung ab und es bleibt Zeit für ein wenig Gemütlichkeit. Wir wollen ein Teil davon gemeinsam mit euch verbringen und nochmals die Monate Oktober bis Dezember erleben. Dafür habe ich erneut unsere Blog-Beiträge nach wichtigen News durchforstet und eure Kommentare gelesen.

Die Ereignisse sind selbstverständlich zusammengefasst und manche Themen nur kurz angerissen, damit die Erinnerungen aufgefrischt werden. Falls ihr einen Artikel nachlesen wollt, könnt ihr gerne den Links zum Original-Post folgen. Ich hoffe, dass ich wieder einen guten Mix gefunden habe und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Oktober 2023

LEGO Star Wars: Venator-Sternenzerstörer wird UCS-Modell

LEGO 75367 Star Wars Clone Wars Ucs Venator 03

Jedes Jahr fiebern die LEGO Star Wars Fans der Enthüllung des kommenden UCS-Sets entgegen. Normalerweise startet zum Star Wars Day, rund um den May 4th, das “kleine” UCS-Set in den Verkauf. Das Hauptaugenmerk der Fans ist aber natürlich auf die zweite Jahreshälfte gerichtet, wenn die Vorstellung des Großsets näher rückt. Passend zum Jubiläum von “The Clone Wars” durften wir uns über den LEGO 75367 UCS Venator Sternzerstörer freuen. Eine große Überraschung stellte die Auswahl nicht dar, denn schon im Frühjahr gab es Gerüchte, die auf die Venator hindeuteten.

Der Bausatz verfügt über ähnliche Maße wie der imperiale Zerstörer, zählt ein paar mehr Teile und kostet bei LEGO 649,99 Euro. Zum Verkaufsstart gab es ein exklusives GWP, das aus Minifiguren-Patches von Captain Rex und Admiral Yularen und etwas Beiwerk bestand, sowie zwei reguläre Gratis-Beigaben obendrauf. In unserem Fazit führten wir aus, dass LEGO eine würdige Umsetzung gelungen ist, die vornehmlich die Prequel-Fans zufriedenstellen sollte. Einen ersten Hinweis zeigte unser Stimmungsbarometer. Dort klickten 84 % die Option “gefällt mir sehr gut” an und nur 3 % standen dem Modell ratlos gegenüber.

Nach unserer Beobachtung lief der Verkauf im Onlineshop sehr gesittet an. In Westeuropa konntet ihr das neue UCS-Set in aller Ruhe bestellen. Das sah in manchen Brand Stores anscheinend anders aus, denn uns erreichten Infos, dass der Bausatz recht zügig vergriffen war. Wir wünschen allen Fans viel Spaß mit dem neuen UCS-Set, das natürlich auch einen Eintrag in unserer UCS-Übersicht bekommen hat.

Fabrik in Ungarn wird erweitert

LEGO Fabrikausbau Ungarn Angekuendigt Titelbild

LEGO konnte in den letzten Jahren einen starken Umsatzzuwachs verbuchen. Um auch für die Zukunft weiterhin strategisch gut aufgestellt zu sein, möchte man in Billund gezielt in die Zukunft investieren. Die Pandemie hat dabei gezeigt, dass lange Transportwege zum Problem werden können. Aus diesem Grund kündigte LEGO bereits den Bau einer Fabrik in Vietnam und in den USA an. Zum einen soll die erwartete Nachfrage des asiatischen Marktes bedient werden und zum anderen der sehr erfreulichen Entwicklung des US-Marktes Rechnung getragen werden.

Im Herbst konnten wir dann auch über die Werkserweiterung in Ungarn berichten. LEGO wird dort die Kapazitäten der Produktlinien um ca. 30 % ausbauen und vor allem die Lieferketten optimieren sowie neue Lagerplätze schaffen. Das Bauvorhaben soll schon 2025 abgeschlossen sein.

Animal Crossing Sets vorgestellt

LEGO Animal Crossing Sets 2024 Teaser 04

Die Kooperation von LEGO und Nintendo bei Animal Crossing existiert tatsächlich schon etwas länger. Zuerst war es möglich, im Spielshop Einrichtungsgegenstände gegen Spielwährung zu erwerben, später bekam LEGO Vidiyo eine Präsenz in dem erfolgreichen Spiel. Das waren allerdings nur Randerscheinungen. Jetzt werden die Charaktere direkt in die Verkaufsregale rücken und nach SuperMario einen zweiten Nintendo-Titel repräsentieren.

Nach einem kleinen Teaser wurde LEGO Animal Crossing offiziell vorgestellt und wird im März 2024 zunächst als Kleinserie erscheinen. Fünf Sets zwischen 15 und 75 Euro werden im kommenden Frühjahr im Angebot sein. Während manche von euch ihre Freude zum Ausdruck brachten, fragten sich andere, welche Relevanz dieses Spiel hätte. Unabhängig davon kamen die Figuren gut an. Viele stellten starke Erinnerungen an die Fabuland-Reihe fest, die zwischen 1979 und 1989 verkauft wurde.

LEGO leakt den Orient Express

LEGO Ideas 21344 Orient Express Train

LEGO versucht in der Regel recht sorgsam mit der Veröffentlichung von Neuheiten umzugehen. In der Realität ist das jedoch nicht so einfach, denn die Produkte werden von einer Vielzahl an Onlineshops und stationären Einzelhändlern verkauft. Damit ein Start tatsächlich punktgenau und ohne Leaks erfolgen kann, müssen alle Beteiligten zusammenspielen und keine Unachtsamkeiten vorkommen. Je exklusiver die Sets vertrieben werden, desto besser klappt das auch, da weniger Räder ineinander greifen müssen.

Leaks sind Fluch und Segen gleichermaßen, denn zum einen kann die Vorfreude auf die neuen Bausätze entstehen, zum anderen wird die Spannung der offiziellen Vorstellung genommen. In seltenen Fällen sorgt LEGO selbst für einen Leak. Diesmal tauchten so Bilder vom Orient-Express im offiziellen LEGO “Adults Welcome”-Katalog auf und wir erhielten damit eine detaillierte Sicht auf das Ideas-Set. Der Katalog wurde zwar recht schnell überarbeitet, doch in diesem Fall war LEGO selbst für den Leak verantwortlich. Mittlerweile wurde das Set auch offiziell präsentiert.

Eure ersten Reaktionen waren nicht eindeutig. Die Anzahl der Minifiguren, die Anzahl der Wagen und deren Einrichtung fanden eure Zustimmung. Darüber hinaus sagte der Blauton der Waggons zu. Auf der anderen Seite blieb offen, ob für den Preis auch eine Motorisierung vorgesehen ist, und die Wahl der Lokomotive wurde bemängelt. Diese wirke im Vergleich zum Tender und den Waggons recht klein und zierlich. Einige meinten auch, dass eine Figur des Meisterdetektivs Hercule Poirot fehlen würde.

LEGO testet Rücknahmeprogramm

LEGO Rueckgabe Stores Gutscheine

Die Nachhaltigkeits-Aktivitäten von LEGO rückten in den letzten Monaten stärker in den Vordergrund. Zu diesen Aktivitäten passte auch dieser Testlauf: An ausgesuchten Standorten bot LEGO einen Rückkaufservice für gebrauchtes LEGO an. Zum Preis von 8 Euro je Kilogramm konnte man die alten Steine wieder zu Geld machen. Der Preis wurde aufgrund des Feedbacks später auf 12 Euro/kg erhöht. Zu beachten war jedoch, dass nicht alle Teile akzeptiert wurden. Für diesen Testlauf kamen nur normale System-Steine infrage und auch nur, wenn diese nicht beklebt und in gutem Allgemeinzustand sind.

Der Hintergrund des Testlaufs blieb ungeklärt. Zwar gibt es in Nordamerika schon eine ähnliche Idee, die unter LEGO Replay betrieben wird. In diesem Programm können Fans ihre alten Teile einschicken, damit die Spende im Anschluss an sozial Schwache weitergeleitet werden kann. Ein Entgelt wird dort nicht gezahlt. LEGO selbst hüllte sich über den Zweck in Schweigen, was Raum für viel Spekulation gab. In den Kommentaren habt ihr darüber diskutiert, ob der Hersteller demnächst dauerhaft in den Markt mit gebrauchten Teilen einsteigen will. Zudem wurde der erste Rückkaufpreis von 8 Euro kritisiert. Dieser wurde von euch als zu niedrig empfunden.

Unser neuer Event-Spezialist: Gino

Steinewahn.aufbau.titelbild

Im Oktober konnten wir euch von der Berliner LEGO Ausstellung SteineWAHN! berichten, die jedes Jahr im Herbst stattfindet und wenige Tage später auf das Event der Bricking Bavarina aufmerksam machen. Beide Termine zogen reichlich Fans aus den Regionen an und boten eine gute Gelegenheit sich auszutauschen oder einfach nur die Modelle zu bewundern. Wenn ihr die Artikel sorgfältig gelesen habt, ist euch sicherlich aufgefallen, dass beide Berichte von unserem neuen Team-Mitglied, Gino Lohse, stammen.

Gino ist aber nicht nur ein rasender Reporter, sondern engagiert sich auch in der Community. Wir erfahren, dass er aktives Mitglied der Berliner Steinekultur ist und kaum Zeit hatte, um die Ausstellung in Bildern für euch festzuhalten. Zum anderen ist Gino Teil der Online-Community “Roguebricks”, die auf der Bricking Bavaria eine große Gemeinschaftsanlage ausstellte. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung und wenn ihr auf einer Ausstellung die Augen offen haltet, könnt ihr ihn vielleicht erkennen. 

November 2023

Neues Modular vorgestellt, Verkauf schon ab Dezember

LEGO 10326 Modular Buildings 2024 Naturkundemuseum

Die beiden letzten Monate des Jahres sind für die Spielwarenhersteller die Hochsaison. In vielen Industrienationen wird Weihnachten gefeiert und auch reichlich Geschenke eingekauft. Offenbar möchte LEGO von diesem Effekt profitieren und hat die Vorstellung und das Release des heiß ersehnten Modular Building um einen Monat vorverlegt. Die geliebte Sammel-Serie wird mit einem Naturkundemuseum fortgeführt, dass das Stadtleben ablösen wird. Mit rund 4.000 Teilen und einer UVP von 299,99 Euro tritt es in die Fußstapfen des Modular-Evergreens.

Das Set erstreckt sich über 48 Noppen, also eineinhalb Baseplates, und wurde mit Space-Exponaten und einigen Fossilien bestückt. Das große Dino-Skelett dürfte wahrscheinlich den meisten Eindruck hinterlassen. Aufgrund der Größe wird es auch über zwei Etagen ausgestellt und harmonisch ins Gebäude eingepasst.

Erstmals seit Januar 2014 durchbricht LEGO nun die fast schon traditionelle Markteinführung des neuen Modulars zum Jahresbeginn und wählt als Release-Termin den Dezember. Vermutlich soll auf diesem Wege noch einiges vom Weihnachtsgeschäft mitgenommen werden. Bei euch kam das Museum relativ gut an. Viele freuten sich über ein Museum in der Reihe. Ein Kritikpunkt war, dass das Innenleben etwas karg sei und auch mehr Tiefe vertragen hätte.

Der “BrickLink-Hack”

Bricklink Down Nicht Erreichbar

Viele BrickLink-Fans kennen die regelmäßigen Wartungsintervalle des größten LEGO Teilemarktes. Während einer kurzen Auszeit wird die Website gepflegt und ist für einige Minuten nicht verfügbar. Anfang November versetzten die Betreiber die Community jedoch in große Besorgnis, denn BrickLink war einfach down. Aufgrund von “ungewöhnlichen Aktivitäten” entschlossen sich die Verantwortlichen die Website vom Netz zu nehmen und die festgestellten Vorkommnisse eingehend zu untersuchen. 

Ein Reddit-Nutzer berichtete, dass inaktive Händlerkonten plötzlich reaktiviert wurden und große Warenbestände weit unter dem marktüblichen Preis anboten. Hinzu kam, dass die Zahlungsabwicklung auf die Umgehung des Käuferschutzes abzielte. Kurze Zeit später wurde dann von einem gehackten Konto eine Lösegeldforderung an BrickLink gerichtet. Falls der geforderte Betrag nicht gezahlt wird, sollte das Inventar großer Shops gelöscht werden. Diese Drohung veranlasste die Admins dazu, die Seite in einen unbefristeten Wartungsmodus zu versetzten.

Die spärlichen Infos in Kombination mit der Ungewissheit über die Aktivitäten und einem Re-Boot-Zeitplan waren Anlass für Kritik. Während sich einige Händler um ihren Datenbestand und die offenen Orders sorgten, kamen bei den Endkunden Zweifel über die generelle Datensicherheit und Sorge über den Missbrauch von Zahlungsmitteln auf. Es dauerte fast eine Woche, bis die Website wieder erreichbar war.

StoneWars DreamzzZ Bau-Challenge

Dreamzzz Bau Challenge Generisch Titelbild

LEGO DreamzzZ ist eine neue und etwas verrückte Themenreihe. Sie stellt eine LEGO Neuentwicklung dar und soll die Fantasie bzw. die Kreativität anregen. Die offiziellen Sets sind seit August im Handel erhältlich und finden durchaus Anklang. Tobias stellte uns Hintergründe von LEGO DreamzzZ vor und beschäftigte sich in mehreren Reviews mit den Bausätzen. Die Weichen für ein StoneWars LEGO DreamzzZ-Bauevent waren also gestellt und als die dunkle Jahreszeit anbrach, forderten wir euch auf, eure Kreativität zu entfalten.

Als erste Aufgabe solltet ihr ein Kinderzimmer entwerfen, in der zweiten Challenge war eine Trauminsel gefragt und als dritte Herausforderung wollten wir euer Albtraum-Monster sehen. Unser E-Mailfach stand in dieser Zeit nicht still und wir waren von euren Einsendungen überwältigt, was es für unsere Jury sehr schwer machte, einen Sieger festzulegen. Schaut doch einfach nochmal in die verlinkten Artikel rein und lasst euch von den schönen Ideen einfach verzaubern.

Shopping-Event Teil 1 – Das insiders-Wochenende

LEGO Insiders Wochenende 2023 Angebote

Kurz vor Jahresende wird der Höhepunkt für die Schnäppchenjäger eingeläutet: Die großen Shopping-Events stehen vor der Tür. Traditionell startet LEGO mit dem insiders-Wochenende und geht dann fast nahtlos in den Black Friday bzw. Cyber Monday über. Darüber hinaus warben viele Einzelhändler in diesem Zeitraum ebenfalls mit zahlreichen Aktionen, sodass manch gute Rabatte auf begehrte Sets zu beobachten waren.

Das ehemalige VIP-Wochenende hört mittlerweile auf den Namen insiders-Wochenende und fand am 18. und 19. November statt. Neben doppelten Punkten auf alle Käufe gab es je nach Bestellwert bis zu drei Gratiszugaben dazu. Darüber hinaus konntet ihr euch im Prämiencenter Gutscheine für ausgesuchte, exklusive Sets sichern, die im Schnitt einen Rabatt von 20 % generierten. Waren es im Vorjahr noch 8 Sets mit ähnlichen Rabatten, standen diesmal 15 Sets zur Auswahl. Am Montag, dem 20. November stellten wir verwundert fest, dass LEGO ohne Ankündigung die Wochenend-Aktion um einen Tag verlängerte.

In den Kommentaren wurde die Setauswahl weder kritisiert noch gefeiert, was für eine solide Zusammenstellung spricht. Hauptkritikpunkt war jedoch, dass pro Bestellung immer nur ein Rabattgutschein zur Anwendung kommen konnte. Es war demnach nicht möglich mehrere rabattierte Sets gleichzeitig zu kaufen, was wiederum bei den meisten Kaufvorhaben für eine Unterschreitung der GWP-Schwellen sorgte und die Attraktivität deutlich senkte. Wahrscheinlich verhinderte dieser Mechanismus so manche Transaktion. Für zusätzliche Verwirrung sorgte LEGO, als das Prämiencenter am 17. November für einige Zeit nicht erreichbar war und die Aktionen für das insiders-Wochenende eingefügt wurden. Insgesamt kann eure Begeisterung als durchwachsen zusammengefasst werden.

Shopping-Event Teil 2 – Black Friday Weekend & Cyber Monday

LEGO Black Friday 2023 Angebote 03

Nach dem insiders-Wochenende richtete sich der Blick schnell auf den Black-Friday. LEGO bewarb die Aktion als “größtes Black-Friday Angebot aller Zeiten” und schürte damit ordentlich Erwartungen. Hinzu kam, dass auf einigen Leak-Kanälen erste Infos zum Umfang durchsickerten, wobei unklar war, ob diese Aktionen weltweit galten oder nur für bestimmte Regionen geplant waren. Bereits der erste Blick nach Neuseeland bzw. Australien ließ schon Ernüchterung aufkommen. Pünktlich um Mitternacht startete der Sale mit einer digitalen Warteschlange, die sich aber nach gut zehn Minuten auflöste. In Westeuropa waren 118 Artikel rabattiert, darunter 77 Sets, wovon zehn Bausätze schon seit Längerem im Abverkauf waren.

Die Auswahl ließ bei euch nicht viel Freude aufkommen. Besonders im Vergleich zu anderen Regionen wurde der europäische Sale sehr oft als schwach empfunden. Bei vielen entstand das Gefühl, bei der Auswahl würde es sich um eine Restrampe handeln und dementsprechend enttäuscht waren die meisten Kommentare. Der Sale wurde von kleineren Aktionen begleitet. Dazu gehörte auch, dass 5-Euro-Cash-Gutscheine mit 75 % Nachlass im Prämien-Center zur Verfügung standen. Die Einlösung war jedoch nur dreimal möglich und damit einmal weniger als noch im Vorjahr. Hinzu kam, dass das Kontingent der Cash-Gutschein schon am ersten Aktionstag gegen 09:30 Uhr ausverkauft war.

Der Vergleich mit den USA schmerzte besonders, denn dort waren mehr als doppelt so viele Sets reduziert und darüber hinaus auch einige der in Europa begehrten Modelle, wie zum Beispiel die große Ritterburg oder der Space-Explorer. Bei vielen verstärkte sich der Eindruck, dass Westeuropa keine gute Black Friday-Kampagne hatte. Da konnte auch die kleine Burg und der Mini-Walkman im Prämien-Center das Stimmungsbild nicht mehr aufheitern.

Einige versöhnliche Angebote kamen dann doch noch von bekannten Einzelhändlern. So konntet ihr auch in diesem Jahr eine Auswahl von exklusiven Sets bzw. EOL-Produkten bei Alza und Alternate sowie Proshop ergattern. Wahre Kampfpreise machte der französische Amazon-Ableger. Im Rahmen der “Kauf 3 – Zahl 2”-Aktion konnten Rabatte von über 50 % realisiert werden. Die Angebots-Übersicht im deutschen Markt findet ihr hier.

Dezember 2023

Unser Adventskalender 2023

Stonewars Adventskalender 2023 Tag 01

Der StoneWars-Adventskalender ging in die 5. Saison. Am 1. Dezember 2019 startete das erste gemeinsame Warten auf das Weihnachtsfest mit der spannenden Frage, welches Modular Building die beliebte Sammelreihe erweitern würde. Schon damals hattet ihr eine gute Spürnase, denn in den Antworten tauchen sowohl die Buchhandlung, eine Polizeistation und ein Museum auf. Traditionell wird der Rätselspaß im Dezember mit einer einfachen Aufgabe eröffnet, damit ihr euch für die folgenden Tage aufwärmen könnt.

In diesem Jahr fragten wir zum Auftakt nach euren persönlichen Lieblingssets. Die Tagesrätsel sind ein abwechslungsreicher Mix quer durch das LEGO Universum mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Wenn ihr zwischen den Feiertagen etwas Lust zum Knobeln habt, könnt ihr euch gerne noch mal durch die Aufgaben arbeiten oder eure kreativen Nikolausgedichte nachlesen. Uns macht es auf jeden Fall immer wieder Spaß, euch immer wieder auf die Probe zu stellen.

RogueBricks – Planung und Vorbereitung des antiken Griechenland-MOC

Rogue Odyssey Titelbild

Falls ihr schon mal eine große LEGO Ausstellung besucht habt, wird euch sehr wahrscheinlich schon der Name “RogueBricks” begegnet sein. Die Online-Community ist ein regelmäßiger Gast auf den Events. Ein Höhepunkt sind jedoch die großen Themen-Bauwerke, an denen viele kreative Köpfe mitwirken. Die riesigen Landschaften könnt ihr zum Beispiel im Rahmen der Bricking Bavaria bewundern. Doch wie entstehen solche Projekte? Welche Planungen sind notwendig und wie viele Personen stehen dahinter?

Die Großmodelle werden natürlich in kleinen Modulen gebaut und die Aufgaben auf die Schultern verteilt. Trotzdem muss es ein Gesamtkonzept geben und die Einheiten zusammenpassen. Justus nahm uns an die Hand und zeigte den organisatorischen Aufwand, der im Vorfeld zu klären ist. Darüber hinaus durften wir den Aufbau der Gemeinschaftsanlage miterleben und erhielten eine virtuelle Führung durch das alte Griechenland. In den Kommentaren sammelten die beiden Berichte viel Zustimmung. Wenn ihr ein wenig Zeit habt, lohnt es sich auf jeden Fall, die Berichte nochmals aufzurufen.

Pick a Brick Standard überraschend in Winterpause

LEGO Pick A Brick Winterpause 2023

Im Februar 2022 hatte LEGO den Service “Pick a Brick” sowie “Steine und Teile” zusammengelegt. Seitdem könnt ihr unter “Pick a Brick” Einzelteile bestellen. LEGO unterscheidet nur noch nach “Bestseller” und “Standard”, die aber andere Versandzeiten sowie eine eigene Entgeltstruktur aufweisen. Pick a Brick machte üblicherweise eine Winterpause. Umso erfreulicher war die Nachricht, dass es in diesem Jahr möglich sein sollte, ohne Pause Einzelteile zu bestellen. Viele von euch bereiten Warenkörbe vor und warten auf doppelte Punkte oder eine andere attraktive Aktion im LEGO Onlineshop.

Kurz vor dem Start der doppelten insiders-Punkte-Aktion Mitte Dezember überraschte LEGO mit einer Winterpause für Standard-Teile. Besonders ärgerlich: Die Pause war im Vorfeld nicht kommuniziert worden. Viele waren verwundert, dass auf einmal die mühsam ausgesuchten Standard-Teile ohne Begründung aus dem Warenkorb verschwanden. Billund begründete diesen Schritt mit einem erhöhten Rückstand nach dem Black Friday bzw. dem insiders-Wochenende sowie dem erhöhten Bedarf der Kapazitäten rund um das Weihnachtsfest.

Die Erklärungen sind zwar auf der einen Seite nachvollziehbar, auf der anderen Seite dürften die erhöhten Volumen rund um die Shopping-Events keine Überraschung gewesen sein. Demzufolge war es nicht möglich, die Standard-Teile mit doppelten Punkten und den beiden GWPs zu kombinieren. Hinzu kam die Löschung der mühselig erstellten Listen und der unerwartete Zeitverlust.

Twilight und der Botanische Garten erweitern Ideas

LEGO Ideas Ergebnis

Kurz vor den Festtagen gab Ideas die Entscheidung für das 1. Review 2023 bekannt. Stolze 71 Entwürfe wurden in Billund begutachtet, um einen Nachfolger für die Reihe zu ermitteln. Diesmal mussten wir besonders lange warten, denn normalerweise liegen die Ergebnisse ca. 6-8 Wochen früher vor. Vielleicht lag es diesmal auch daran, dass das Ideas-Team eine Rekordbeteiligung zu bewältigen hatte.

Trotz der großen Auswahl wählte Ideas nur zwei Modelle aus. Die Entscheidung fiel zu Gunsten des Cullen House aus Twilight und einer großen Version eines botanischen Gartens. Beides war für viele von euch keine glückliche Wahl. Twilight wurde als mäßiger Vampirfilm bewertet und das Haus konnte ebenfalls nicht sonderlich überzeugen. Noch größer war die Verwunderung wohl beim botanischen Garten, denn LEGO selbst hatte in der Friends-Reihe erst im Juni 2023 ein ähnliches Bauwerk auf den Markt gebracht. Eine Ideas-Regel besagt, dass LEGO keine Überschneidungen mit dem eigenen Sortiment wünscht, was die Wahl noch merkwürdiger erscheinen lässt.

Lord of the Rings: Baumbart-MOC

LEGO Herr Der Ringe Baumbart Anleitung

Zum Jahresabschluss steht bei so manchen “Der Herr der Ringe” auf der Agenda. Die dunkle Jahreszeit und das meist ungemütliche Wetter laden förmlich zu einem gepflegten Filmabend ein. Die Tolkien-Trilogie kann auf mehrere Abende verteilt werden oder gleich zu einem Tagesprogramm erhoben werden. Eine ideale Ergänzung wäre natürlich auch ein kleiner, aber feiner LEGO Bausatz zu dem Thema. Im offiziellen Sortiment sind aber leider nur die drei BrickHeadz und das große Bruchtal zu finden.

Einen wunderbaren Mittelweg hat Jonas gefunden und einen Baumbart entworfen, der 305 Teile benötigt. Die ikonische Filmfigur ist zwar eigentlich als Ausstellungsstück gedacht, verfügt aber auch über bewegliche Arme und Beine. Aufgrund der vielen Nachfragen hat er kurz vor Weihnachten eine Bauanleitung für sein Modell erstellt, die ihr nun direkt beziehen könnt. Darüber hinaus erläutert uns Jonas in seinem Artikel, welche Umbauten von der Vignette zum aktuellen Modell notwendig waren. Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, nicht nur die Filme anzusehen, sondern auch auf ein passendes Bauerlebnis, dann seid ihr herzlich eingeladen, euch die Bauanleitung zu sichern. 

Sonstiges

Kurzes Schlusswort

Der letzten drei Monate standen natürlich im Schatten der großen Shopping-Events. LEGO wollte mit dem insiders-Wochenende, Black Friday und Cyber Monday die Laune der Fans heben. Vollmundig wurde mit dem “größten Black-Friday-Angebot aller Zeiten” geworben, was formal zwar stimmen mochte, aber völlig anders wahrgenommen wurde.

Wir freuen uns besonders über den erneuten Zuwachs in der Redaktion. Dadurch können wir nun Aufgaben besser verteilen und bekommen Freiräume, um euch einen Mehrwert zu bieten. Die Vorbereitung zum Adventskalender hat in diesem Jahr noch viel mehr Spaß gemacht, da so viele Ideen entstanden, dass die Rätsel-Auswahl schwerfiel. Unser Bauevent bot einen Gegenpol zur Angebots-Schlacht und zeigte, wie unglaublich kreativ ihr sein könnt. Das war unser persönliches Weihnachtsgeschenk.

Wir hoffen, ihr könnt die Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel nutzen, um einfach das Hobby ein wenig zu genießen und mit euer Familie bzw. Freunden eine schöne Zeit zu verbringen. Viel Vergnügen dabei!

Die weiteren Teile des Jahresrückblicks könnt ihr hier finden:

Januar bis März 2023
April bis Juni 2023
Juli bis September 2023

Habt ihr bei den großen Shopping-Events eure Wunschlisten abgearbeitet oder die Hektik an euch vorbeiziehen lassen? Gab es für euch ein Herbst-Highlight? Plant ihr im nächsten Jahr den Besuch einer LEGO Ausstellung? Wie habt ihr Weihnachten verbracht? Schreibt uns eure Erlebnisse, Meinungen und Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Über Oliver 420 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.
guest
8 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare