Unser LEGO Jahresrückblick 2023: April bis Juni

Stonewars LEGO Jahr 2023 Rueckblick 02

Am ersten Adventsonntag haben wir begonnen, auf das LEGO Jahr zurückzublicken. Neben den vielen Setvorstellungen wollen wir uns diesmal auch bewusst um kleinere Themen kümmern, die gerne mal im Alltag ein wenig unter die Räder kommen. Könnt ihr euch noch erinnern, worüber wir uns in den Monaten April bis Juni ausgetauscht haben? Macht es euch gemütlich und taucht gemeinsam mit uns nochmal in das Frühjahr 2023 ein.

Der Nikolaus war da und zeigt uns damit, dass der Dezember langsam voran schreitet. Wir wollen deshalb mit unserem LEGO Jahresrückblick 2023 fortfahren und unseren Blick auf das Frühjahr richten. Ein Ereignis fehlt allerdings in der Zusammenfassung: Die LEGO CON. Das Medien-Event wurde nach einem holprigen Start in 2021 und einer deutlich besseren Version 2022 abgesagt. Ob es in der Zukunft eine Fortsetzung geben wird, liegt im Bereich der Spekulation.

Wir konzentrieren uns nun lieber auf die tatsächlichen Geschehnisse zwischen April und Juni. Könnt ihr euch noch an das May 4th Event erinnern? – Welche Modelle hat BrickLink für das erste Crowdfunding ausgesucht und wird Jonas mit seinem Vorschlag dabei sein? Welche Beleuchtungslösung ist für eure Sets gut geeignet? – Diese Fragen und noch einiges mehr wollen wir nochmals durchleben.

Wenn euch ein Thema besonders beschäftigt, habt ihr innerhalb der kurzen Abschnitte auch jederzeit die Möglichkeit über die Verlinkung zum Original-Post zu gelangen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und einen entspannten zweiten Advent.

April 2023

Kein Aprilscherz! – Haufenweise Gerüchte

LEGO Star Wars 2023 Sommer Ucs Venator Gunship Ghost

In diesem Jahr haben wir auf einen Aprilscherz verzichtet. Die Erfahrung der Vorjahre lehrte uns, dass die Realität meist auch unglaubliche Nachrichten liefern würde – und wir behielten Recht. Zu Beginn des wechselhaften Monats stapelten sich die Gerüchte zu neuen Sets und es gab Updates zu alten Bekannten. Aber der Reihe nach: Bereits in 2022 hatten wir über einen Liebherr-Kran berichtet, der als neues Top-Set in der Technic-Reihe erscheinen sollte. Aus ungenannten Gründen wurde die Markteinführung verschoben. Nun zeichnete der zweite Anlauf des LEGO Technic 42146 Raupenkran ab. Mit einer UVP von 679,99 Euro war absehbar, dass es das teuerste Technic-Set sein wird. So stand erwartungsgemäß die Preisgestaltung, aber auch die App-Steuerung in der Kritik der Kommentare.

Ganz anders sah die Stimmung zum zweiten großen Gerücht aus. Die Aussicht auf ein Remake der Eldorado-Festung löste große Zustimmung aus. Die Informationslage war zwar recht solide, aber trotzdem sortierten wir die News noch als Gerücht ein. Nach unserem damaligen Kenntnisstand sollte das LEGO 6276 einen modernen Look bekommen und in etwa auf dem Preisniveau der Barracuda Bay angesiedelt sein. Viele von euch äußerten ihre Freude mit Blick auf die mögliche Markteinführung zum 1. Juli.

Die damaligen Star Wars Gerüchte klangen fast zu schön, um wahr zu sein. Einerseits zeichnete sich das kommende UCS-Set ab, dass im Oktober erwartet wurde und anderseits gab es viele Infos zu den August-Neuheiten. Bei dem kommenden Top-Set wurde auf einen Sternenzerstörer der Venator-Klasse spekuliert, der mit rund 650 Euro preislich unter dem Imperialen Sternzerstörer (75252) liegen und mit mehr Teilen ausgestattet sein soll. Spannend war, dass das Battle-Pack der 332. Kompanie noch mit einer UVP von 26,99 Euro geführt und später auch so im LEGO Print-Katalog gezeigt wurde. Zur Markteinführung kostete das Set jedoch “nur” noch 20,99 Euro. In den Kommentaren wart ihr euch nicht ganz sicher, ob es sich um einen Aprilscherz handelte oder tatsächlich ein “echtes Gerücht” war. Viele von euch waren jedoch grundsätzlich recht positiv gestimmt.

Hop oder Flop – Der LEGO Ideas 21337 Tischkicker im Koop-Review

LEGO 21337 Tischkicker Review

Der LEGO Ideas 21337 Tischkicker steht schon seit November 2022 in den Regalen und wurde zur Markteinführung recht kontrovers diskutiert. In unserer Umfrage zur Setvorstellung machte der Bausatz ebenfalls keine gute Figur: Mehr als die Hälfte von euch, konnte sich mit der Umsetzung nicht anfreunden und über 80 % meinten, dass der Fan-Entwurf besser gewesen sei. Solche Werte sehen wir extrem selten.

Die größten Kritikpunkte waren das geschrumpfte Spielfeld und die verkleinerten Mannschaften. Anstatt 11 Figuren wie im Entwurf kommen bei LEGO nur noch 5 Figuren zum Einsatz. Darüber hinaus standen auch noch einige Designlösungen im Kreuzfeuer. Wie wir heute wissen, war LEGO kurz davor, die Entwicklung komplett einzustellen und auf eine Umsetzung zu verzichten. Passend dazu wurde das Set bereits wenige Wochen nach dem Release im offiziellen LEGO Onlineshop mit einem Rabatt von 30 % angeboten und im Februar 2023 sogar mit 40 %.

Allerdings gab es auch immer wieder Stimmen, die dem Tischkicker einiges abgewinnen konnten. Auch bei uns in der Redaktion gingen die Meinungen weit auseinander. Daraus entstand die Idee eines Koop-Reviews. Im Gegensatz zum normalen Review waren zwei Personen mit unterschiedlichen Meinungen und Blickwinkeln beschäftigt. So hattet ihr die Gelegenheit aus unserem “Streitgespräch” alle Perspektiven nochmals zu überdenken. Das Konzept der zwei Meinungen kam gut bei euch an, hat aber wahrscheinlich wenig Auswirkungen auf die Set-Bewertung gehabt. 

Beleuchtungssets – Lightailing vs. Briksmax

Lightailing Vs Briksmax Titel

Falls ihr mal über die Beleuchtung von LEGO Sets nachgedacht habt, werdet ihr im offiziellen Onlineshop leider keine Lösung finden. Es gab zwar Anfang 2020 einen kleinen Testlauf unter dem Namen “Night Mode”, aber seit dem tauchte die Thematik nicht mehr auf. Bei der Suche nach Drittherstellern wird eure Suche bestimmt nach kurzer Zeit auf zwei Namen treffen: Lightailing und Briksmax. Beide Marken versprechen eine Beleuchtungslösung. Doch wo liegen die Unterschiede der Systeme? Was für Vor- und Nachteile gibt es zu beachten?

Wir haben uns je ein Beleuchtungs-Kit gekauft und den Einbau am LEGO Star Wars 75335 BD-1 sowie am LEGO Ideas 21335 Leuchtturm getestet. Beide Systeme stellten wir euch dann im Vergleich gegenüber und benannten dabei Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede. Wenn ihr eure LEGO Modelle erleuchten wollt, dürfte die Übersicht eine gute Grundlage für eure Entscheidung darstellen. Die Details könnt ihr wie immer in den Artikeln nachlesen.

Unsere Preisanalyse im 18+ Segment

LEGO Erweachsenensets Preisanalyse

Die LEGO Preispolitik hat uns in den letzten zwei Jahren intensiv beschäftigt. So hatten wir eine Preisharmonisierung und eine Preiserhöhung in 2022 zu verdauen. Trotz dieser unerfreulichen Vorzeichen wollten wir nicht nur auf unseren Bauch hören, sondern uns eingehend mit dem Sortiment für erwachsene LEGO Fans auseinandersetzen. Dabei gingen sowohl die Preise als auch die Sortiments-Vielfalt in unsere Untersuchung ein. Das Ergebnis präsentierte uns Tobias anhand von sehr anschaulichen Grafiken, die ein recht eindeutiges Resultat aufzeigten.

Zusätzlich versuchten wir Erklärungen zu finden, warum das Ergebnis dieser Analyse in einigen Fällen nicht mit der Wahrnehmung übereinstimmt. Hierzu können eine ganze Reihe von Faktoren beitragen, denen wir unterschiedlich intensiv ausgesetzt sind. In den Kommentaren wurde der Artikel natürlich sehr unterschiedlich aufgefasst. Während einige Verständnis zeigten, kamen andere zu dem Schluss, dass die Argumentation nicht stimmig sei. Die generelle Problematik ist oftmals, dass die Personen alle von einem unterschiedlichen Blickwinkel auf die Thematik schauen. Am besten gönnt ihr euch ein paar Minuten und überfliegt selbst nochmal kurz die Statements der Community.

Sonderfolge im Podcast: 15 Jahre Clone Wars

Stonewars Podcast 15 Jahre Clone Wars Folge

In unserem Blog werdet ihr wie gewohnt zeitnah über die aktuellen Ereignisse in der LEGO Welt informiert. Darüber hinaus besprechen Lukas und Ryk im Stonewars Podcast üblicherweise jede Woche die interessantesten Themen nochmal und geben ihre persönlichen Ansichten zum Besten. Kurz gesagt: Im Podcast kann ordentlich gemenschelt werden und auch der eine oder andere Ausflug ins Private darf nicht fehlen.

Anlässlich des 15. Jubiläums von “The Clone Wars” war jedoch alles anders. Die Stammbesetzung musste weichen und Jonas sowie Tobias übernahmen das Ruder. Sie wurden sogar noch durch das zusätzliche Fachwissen unseres Stammlesers Star Wars Stefan unterstützt, sodass einer fundierten und intensiven Besprechung nichts mehr im Wege stand. Die Sonderfolge könnt ihr euch hier nochmals anhören.

Neues Stonewars Team-Mitglied

Review LEGO 75349 Captain Rex Helm Titel2

Die Wege ins Stonewars-Team können vielfältig sein. Eine gute Voraussetzung ist natürlich ein gutes LEGO Grundwissen und eine Leidenschaft für das Hobby. Bei allen unterschiedlichen Ausprägungen im Team stimmen wir in diesen Kernpunkten alle überein.

Seit April 2023 freuen wir uns, dass Justus unser Team nun offiziell verstärkt. Das erste Mal ist er mit einem Leserbeitrag im April 2022 in Erscheinung getreten. Darin hat er uns die digitalen Bauprogramme Mecabricks und Blender vorgestellt. Es folgten weitere Kostproben in Form von Star Wars bzw. Marvel-Set-Reviews und ein Veranstaltungsbericht über die Bricking Bavaria 2022, bei der er für euch ganz nah vor Ort war und über die LEGO Ausstellung in allen Facetten berichtete.

Die konstant gute Qualität der Artikel und der ungezwungene Schreibstil überzeugten uns und die Entscheidung zur Aufnahme im Team war dann nur noch eine Formalität. Justus startete dann mit den Reviews zu Captain Rex Helm und Clone Commander Cody Helm direkt durch und wird euch bestimmt in Zukunft häufiger begegnen. Wir freuen uns über den Zuwachs.

Mai 2023

LEGO DreamzzZ offiziell vorgestellt

LEGO Dreamzzz Neue Themenwelt Vorstellung

Endlich war es so weit: Der Vorhang für die neuen LEGO Dreamzzz Sets wurde gelichtet. Zum Vorschein kam eine wilde und bunte Mischung an kreativen Bausätzen, die ganz klar als Spielsets gedacht sind. Die Preise reichen von gut 20 Euro bis zum Top-Modell bei 140 Euro. Flankiert wird die Reihe von einer eigenen TV-Serie und diversen Merch-Artikeln. Auffallend sind die aufwendig gestalteten Minifiguren und die sogenannten “Träumlinge”.

Die leicht schrägen, aber farbenfrohen Bilder kamen erstaunlich gut bei euch an. Aus euren Kommentaren war herauszulesen, dass ihr im Vorfeld eine ordentliche Portion Skepsis hattet, die aber beim Betrachten langsam wich. Einige kündigten die Bereitschaft an, ein paar Käufe zu tätigen, um die Modelle näher zu prüfen. Positiv fiel auf, dass hier im Gegensatz zu HiddenSide bzw. Vidiyo keine elektronische Verflechtung vorgesehen ist, sondern einfaches Bauen. Zum Verkaufsstart am 1. August startete zusätzlich noch eine große LEGO Werbekampagne, die der Serie zu einem guten Start verhelfen sollte.

May 4th – Das Star Wars Event

LEGO Star Wars May The 4th 2023 Angebote

Der LEGO Star Wars Day oder auch kurz May, 4th ist für viele Star Wars-Fans ein Höhepunkt im Kalender. Rund um das Franchise gibt es diverse Aktionen, um etwas preiswerter an die geliebten Artikel zu kommen. Die Aktion startete bei LEGO – wie im Vorjahr – am 1. Mai pünktlich um Mitternacht. Es gab auf alle Star Wars Sets doppelte VIP-Punkte und auf ausgesuchte Artikel 20 % Rabatt auf die UVP. Wenn ihr den Nachlass realisieren wolltet, war es jedoch notwendig im VIP-Programm vorher den entsprechenden Gutschein zu sichern, da das Kontingent beschränkt war. Die Aktion wurde galt nicht in den Stores, aber als Ausgleich habt ihr für die fraglichen Sets 5-fache VIP-Punkte bekommen. Zusätzlich gab es auch noch ein Todesstern GWP für Einkäufe mit einem Mindestbestellwert über 150 Euro sowie zwei weitere Beigaben.

Mit dem Start der Aktion lief der Onlineshop stabil weiter. Anscheinend hat LEGO einige Schwachstellen beheben können, denn ihr habt in den Kommentaren weder von einem Zusammenbruch noch von einer Warteschlange berichtet. Um 1 Uhr begann der Verkauf der Star Wars-Neuheiten inklusive dem LEGO 75355 UCS X-Wing. Die zusätzliche Last im Onlineshop bemerkten einige von euch, denn es soll kurzzeitig eine digitale Warteschlange gegeben haben. Unbemerkt von den meisten fiel die LEGO Website in den frühen Morgenstunden aus und zeigte danach einen funktionalen Fehler an. Für etwa zwei Stunden war eine Bestellung nicht möglich. Vermutlich könnte dies mit dem Verkaufsstart an der US-Ostküste in Verbindung gestanden haben.

Die LEGO Aktion wurde von ausgesuchten Händlern aufgenommen und diese präsentierten ebenfalls gute Angebote. Während zum Beispiel Otto und Proshop ebenfalls um die Gunst der Fans warben, setzte man bei Alternate auf das bekannte Liveshopping. Etwas merkwürdig war die Tatsache, dass Amazon keine nennenswerten Rabatte zur Verfügung stellte.

Positiv anzumerken ist, dass die Sets während der Aktion bestellbar blieben und nach meiner Beobachtung kein Artikel ausverkauft war. Das Todesstern GWP wurde erst am Mittag des 4. Mai nicht mehr in den Warenkorb gelegt. Etwas Verwirrung gab es um den Start der R2-D2-Verlosung. Der Bezug der Lose war kurzzeitig am 1. Mai möglich und verschwand dann wieder im VIP-Prämiencenter, um dann am 4. Mai wieder aufzutauchen. In der Kommentarsektion habt ihr auch von einer recht schnellen Belieferung berichtet. Im Gegensatz zu manchem Vorjahr waren die Bestellungen meist innerhalb von wenigen Werktagen auf dem Weg zu euch.

BDP Series 1 – Diese Sets kommen ins erste Crowdfunding

Bricklink Designer Program Titelbild Gewinner Bdp Series 01

Das BrickLink Designer Programm (BDP) startete mit einem großen Testlauf in 2021. Hierzu wurden abgelehnte Ideas-Entwürfe zur Teilnahme eingeladen und nach einer Überarbeitungsphase den interessierten Fans in Form eines Crowdfundings zu Kauf angeboten. Aufgrund der großen Nachfrage wurden das Funding in drei Durchgänge unterteilt und die Auflage zwischenzeitlich sogar verdoppelt. Das waren gute Voraussetzungen für eine Wiederauflage.

Im Dezember 2022 war der Zeitpunkt endlich gekommen: BrickLink kündigte das dauerhafte Programm BrickLink Designer Programm Series an, in dem eigenständige Modelle präsentiert werden können und den Fans einmalig zum Kauf angeboten werden. Die Auflage wurde im Vergleich zum Testlauf nochmals erhöht und im Gegenzug sehr präzise Vorgaben für die Einreichung gemacht. Einreichende Fans mussten beispielsweise eine komplette, digitale Bauanleitung mitliefern.

Die Community hatte dann die Möglichkeit, über die Ideen abzustimmen und maßgeblich die Auswahl zu beeinflussen. In der ersten Runde der BDP Series 1 konnte zwischen 375 Ideen selektiert werden. Mit Spannung sahen die Fans dem Ergebnis der ersten Runde entgegen und schließlich war es endlich so weit: BrickLink veröffentlichte die Sieger der 1. BDP Series, die ab Febrauar 2024 verbindlich für kurze Zeit bestellbar sein werden. Den Kommentaren nach zu urteilen, dürften einige von euch an der Aktion teilnehmen.

Das Ende von LEGO Super Mario?

LEGO Super Mario wurde im März 2020 offiziell vorgestellt und dürfte einen erfolgreichen Start hingelegt haben. Die Reihe steht bei euch latent in der Kritik, da ihr auf Minifiguren der Hauptcharaktere gehofft habt und der Einsatz der elektronischen Komponenten nicht unbedingt auf Gegenliebe stieß. In der jüngeren Zielgruppe sind die Sets aber durchaus gefragt.

Nach unseren Informationen müssen die Fans der Reihe stark sein, denn es gibt Hinweise darauf, dass viele LEGO Super Mario Sets vorzeitig vom Markt verschwinden könnten. Offenbar hat man in Billund das Produktionsende für die notwendigen Starter-Sets um zwei Jahre auf Mitte 2024 vorverlegt. Lediglich die großen 18+ Sets sollen über dieses Datum hinaus in den Regalen verbleiben. 

Über mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben, konnten wir nur spekulieren. Womöglich blieben die Absatzzahlen doch hinter den Erwartungen zurück. Eine Google-Trend-Analyse ließ zumindest eine deutliche Verflachung des Hypes erkennen. Die Nachricht sorgte für ein geteiltes Echo in der Kommentarsektion. Während einige das mögliche Aus erwartet haben, zeigten sich andere verwundert, da mit Nintendo ein großer Lizenzgeber dahinter steht, der wahrscheinlich auch entsprechende Vorgabe macht. 

LEGO 10316 Bruchtal im Review

LEGO 10316 Bruchtal Review Fertiges Set

LEGO Herr der Ringe ist ein Thema, das viele erwachsene Fans anspricht. Um so größer war die Freude, als LEGO neue Sets aus der Fantasy-Welt ankündigte. Das Hauptaugenmerk war natürlich auf LEGO 10316 Bruchtal gerichtet, das seit März erhältlich ist. Mit einem Preis von 499,99 Euro hinterlässt das Flagship-Set allerdings auch spürbare Spuren in der Geldbörse. Das Set soll deshalb natürlich einen umfangreichen Bauspaß bieten und durch Detailreichtum bestehen.

Ob das Modell den hohen Erwartungen gerecht wird, hat Jonas in einem sehr umfangreichen Review untersucht. Er nimmt uns an die Hand und führt langsam durch das Bauerlebnis. Die Erläuterungen der Bautechniken dürfen dabei genauso wenig fehlen und die Referenzen zur Vorlage. Das aufwendige Dach sorgte bei der Set-Vorstellung noch für reichlich Diskussionen. Insbesondere die korrekte Positionierung könne eine Qual werden, befürchteten einige Stimmen. Im Review erfuhren wir, wie LEGO die Thematik gelöst hat und recht einfach für eine perfekte Optik sorgt.

Der gesamte Bau ist in drei Module eingeteilt, der “die epischen Ausmaße der Herr der Ringe Verfilmung…” einfängt “…und ist ein bisschen wie die Extended Edition – für manch einen Zuschauer zu viel, aber für einen Fan genau das Richtige”. Ich kann euch nur empfehlen, das Review nochmals zu lesen und danach entweder die Filme zu gucken oder mit dem Bau des Sets zu beginnen.

LEGO Ideas – Ergebnisse des 3. Review 2022

LEGO Ideas Ergebnisse Mai 2023 Katze Jaws

Dreimal im Jahr richtet sich der Blick kurzzeitig auf den Ideas-Blog. Dann wird nämlich bekannt gegeben, welche Modelle eine Produktionsfreigabe bekommen. Durch die recht große Vielfalt ist es sehr schwierig geworden eine Vorhersage zu machen. Im 3. Review 2022 legte sich LEGO auf zwei Vorlagen fest: “Der weiße Hai” (Jaws) und das Modell einer baubaren Katze sollen die Ideas-Reihe offiziell fortsetzen.

Während die Filmvorlage nach der Löschung der IP von der Ideas-Sperrliste nachvollziehbar war, kam der Stubentiger überraschend, denn der Entwurf benötigte fast zwei Jahre ins Review. In den Kommentaren war auch der Hai euer Favorit. Viele fanden, dass der Entwurf gut gelungen sei und es auch verdient hätte. Die Siam- bzw. Burma-Katze hatte einen schweren Stand, denn die meisten fragten sich, wie der Bausatz wohl als offizielles Set überzeugen will. Wir sind gespannt.

Juni 2023

LEGO Ninjago Market in den Verkauf gestartet

LEGO 71799 Ninjago City Markets

LEGO brachte im Herbst 2017 die 70620 Ninjago City auf dem Markt und im Sommer 2018 folgten der 70657 Ninjago City Hafen. Beide Sets wurden Ende 2019 wieder aus dem Sortiment genommen und dürften seit dem wohl zu den beliebtesten Sets aller Zeiten gehören. Um so größer war die Freude, als LEGO im Januar die Fortsetzung der großen Gebäude bei LEGO Ninjago vollzog. Die LEGO 71741 Ninjago Gardens setzten die Reihe fort und ließen Hoffnungen auf eine generelle Erweiterung aufkommen. Dieser Erwartung wurde man in Billund mit den LEGO Ninjago 71799 Ninajgo Markets gerecht.

Das Set trat in die Fußstapfen der Vorgänger und ist als Highlight mit einer Seilbahn ausgestattet. Die Markets verfügen über eine üppige Minifiguren-Ausstattung und ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Des Weiteren kann das Modell mit seinem farbenfrohen Design überzeugen und bietet Bauspass auf mehreren Ebenen. Unser Bild im Vorstellungsartikel zeigt eindrucksvoll, wie gut die vier Sets im Zusammenspiel aufeinander abgestimmt sind. Selbstverständlich könnt ihr euch auch unsere detaillierte Set-Besprechung im Rahmen unseres Video-Formats “Quatschen & Bauen” nochmals gönnen oder ihr folgt Jonas erneut beim Set-Aufbau bzw. dessen Fertigstellung.

In unserer Umfrage habt ihr den Bausatz mit einer sehr hohen Zustimmung bewertet, kommt aber bei der Kaufentscheidung zu dem Schluss, dass es sinnvoll ist, auf Rabatte zu warten. Nur wenigen wollten sofort am ersten Tag die Ninjago City erweitern. Das könnte mit der UVP zusammenhängen, die auf 369,99 Euro festgelegt wurde. In den Kommentaren spiegelte sich das Stimmungsbild der Umfrage wider. Die meisten freuten sich über das Set und sahen einen würdigen Nachfolger der Reihe. Vereinzelt gaben einige jedoch zu bedenken, dass ein bisschen zu viel umbaute Luft vorhanden sei und einige Flächen karg wirken. Unter dem Strich blieb ein klares, positives Votum.

LEGO Neuheiten 2. Halbjahr

LEGO Neuheiten Juni 2023

Die Ninjago Markets waren nur ein ganz kleiner Teil der Juni-Neuheiten 2023. Rund 90 neue Artikel stehen seit diesem Termin neu in den Regalen, davon sind 25 Modelle nur exklusiv verfügbar. Ganz beiläufig wird zum Beispiel der PACMAN-Spielautomat und die Bathöhle ergänzt, die beide erst wenige Tage zuvor vorgestellt wurden. Darüber hinaus bekam auch Monkie Kid ein neues Top-Set. Die ehemals kritisierte Serie dürfte mittlerweile viel Boden in der Gunst der AFOL gut gemacht haben und steht bei einigen regelmäßig auf der Wunschliste.

Die heimlichen Favoriten standen aber ganz klar in der zweiten Reihe. An dieser Stelle sei die baubare Minifigur, der Mars Rover aus der Technic-Reihe sowie der botanische Garten bei Friends und der kleine Land Rover erwähnt. Am besten ihr gönnt noch mal ein paar Minuten und scrollt euch nochmals durch die Liste. Beim Erstellen dieser Zeilen bin ich auch nochmal auf etwas aufmerksam geworden, dass ich bisher nicht wahrgenommen hatte. Einziger Wermutstropfen: Das Kindererlebnis-Park GWP war sehr schnell vergriffen und konnte den meisten Bestellungen nicht mehr beigefügt werden.

Der bessere UCS Hulkbuster

LEGO Hulkbuster Alternativmodell Anleitung

Der LEGO 76210 Hulkbuster hatte keinen guten Start. Beim Release im November 2022 gab es einige Kritik: Neben der preislichen Gestaltung habt ihr vor allem das Design bemängelt. In unserer Umfrage zur Markteinführung war nur ein Drittel mit dem Set zufrieden, ein weiteres Drittel fand den Hulkbuster mittelmäßig und bei den restlichen fiel das Modell durch. Des Weiteren waren sich über 80 % sicher, den Buster nicht zu kaufen. Das waren keine guten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verlauf. In Billund ahnte man wahrscheinlich ähnliches und bot das Set vor Weihnachten mit 20 % Rabatt im eigenen Onlineshop an.

Wie man das Design deutlich besser hinbekommt, zeigte uns ein User auf Rebrickable. Dort wurden wir auf eine alternative Anleitung zum Hulkbuster aufmerksam, die nur mit den Teilen des offiziellen Modells zu einem erstaunlichen Ergebnis kam: Im Vergleich wirken hier dir Beine und die Hüfte deutlich stämmiger und die Schulter-Partie ergibt ebenfalls ein besseres Abbild. Bleibt die Frage, warum das LEGO Designteam das nicht konnte bzw. der Lizenzgeber mit dem Ergebnis zufrieden war.

LEGO nutzt neue Versandkartons

LEGO Versandkartons Titel

In unserer Arbeit schauen wir hauptsächlich auf LEGO Sets, Gerüchte oder News rund um die Firma mit Sitz in Billund. Manchmal jedoch lohnt sich auch ein Blick auf die unscheinbaren Randthemen, die uns alle aber irgendwie betreffen. Gemeint ist hier der Paketversand unser LEGO Bestellungen. Änderungen in diesem Bereich werden oftmals nicht durch große Pressemitteilungen angekündigt, sondern still vollzogen. Im konkreten Fall ist uns aufgefallen, dass LEGO neue Versandkartons nutzt.

Wir haben daraufhin die letzten Generationen der Verpackungsmaterialien miteinander verglichen und euch die Vor- und Nachteile erläutert. Auffallend war, dass zum einen die Kunststoffbänder verschwunden sind, aber auch das Kartondesign wesentlich flexibler geworden ist. In den Kommentaren stand die Karton-Änderung nicht im Vordergrund, sondern die Transportsicherung. Es gab viele Anmerkungen, dass die Sets mit Beschädigungen bei euch eintreffen. Zum einen ist offensichtlich die Karton-Dimension zu groß gewählt und zum anderen fehlt es anscheinend auch an ausreichenden Füllmaterial, damit das Produkt nicht im Karton hin und her rutscht. Unsere österreichische Leserschaft kritisierte zudem noch die unzureichende Materialstärke und berichtete häufig von Transportspuren am Karton.

Die Nostalgie kehrt zurück: LEGO 10320 Eldorado-Festung

LEGO 10320 Eldorado Festung 02

Die Gerüchte kursierten schon einige Zeit: LEGO wird ein weiteres klassisches Thema aufgreifen und eine Neuauflage auf den Markt bringen. Schon vor Monaten konnten wir berichten, dass es sich dabei wohl um die LEGO 10320 Eldorado-Festung handeln wird. Nun, die Spekulationen waren zutreffend: Mitte Juni konnten wir das offiziell vorgestellte Set in Augenschein nehmen. Vorlage der Neuinterpretation ist natürlich das Gouverneurskastell (6276) von 1989. Bei dem Remake orientierte man sich in Billund sehr nahe am Original und verlieh dem Set trotzdem einen modernen Look.

Mit Blick auf unsere obligatorische Umfrage, die ein Stimmungsbild einfangen soll,  kam das Set sehr gut bei euch an: Über 80 % waren der Meinung, dass das Design zusagt und zwei Drittel äußerten die Absicht, die Neuauflage zuzulegen. In den Kommentaren war die Tendenz ähnlich: Dort erntete das Remake viel Zuspruch. Nach dem Galaxy Explorer und der Pirate Bay, war die Eldado-Festung anscheinend auf vielen Wunschlisten weit oben. Ab und zu wurde der Unterbau sowie die etwas wuchtige Optik kritisiert. Manche meinten auch, der Preis hätte niedriger angesiedelt werden können. Dazu sei auf die offizielle Pressemitteilung verwiesen. Das Kleingedruckte verrät uns, dass man offenbar mit 239,99 Euro anstatt mit  214,99 Euro geplant hatte. Unter dem Strich können wir eine gelungene Set-Vorstellung festhalten.

Insulaner-Rückblick

Um die Wartezeit auf das Eldorado-Set zu verkürzen, hatten wir thematisch ähnliche Artikel aus unserem Archiv als Appetizer herausgesucht. Diese hatten wir euch in unseren damaligen Rückblicken auch noch mal gesondert präsentiert. Bei der Durchsicht ist mir jedoch aufgefallen, dass eine Serie unberücksichtigt blieb: Die Insulaner. Im Jahr 1994 bzw. 1995 waren die Sets erhältlich und 2001 folgte noch ein weiteres Modell.

Wir stellten euch die komplette Reihe vor und gingen dabei natürlich auch auf die Hintergrundgeschichte ein. Offenbar hatten die LEGO Regionalgesellschaften damals mehr Freiheiten, was in der sehr unterschiedlichen Namensgebung abzulesen ist. Die kleinen Sets wurden selbstverständlich auch beworben, aber im Vergleich zu anderen Serien war die Präsenz nicht so stark. Etwas kurios erscheint die Tatsache, dass die Insulaner trotzdem in den folgenden LEGO Produkten immer wieder mal durch Anspielungen bedacht wurden. Zum vollständigen Rückblick kommt ihr, wenn ihr dem obigen Link folgt. 

Sonstiges

Kurzes Schlusswort

Wenn ich das zweite Quartal noch mal Revue passieren lasse, fällt mir auf, dass wieder enorm viel geschehen ist. Die LEGO Produktpalette war – wie immer – im Wandel. Nach den vielen Preisdiskussionen der letzten Monate legte sich nach meiner Beobachtung der Fokus wieder auf die Sets. Die Sensibilität hat aber auf jeden Fall zugenommen, was aber auch mit den veränderten allgemeinen Umständen zu tun haben dürfte.

Trotz allem finde ich, dass wir zwischen April und Juni einige richtig gute Sets gesehen haben, die das Potential haben, auch auf mancher All-Time-Liste Einzug zu finden. Ebenfalls konnte die neue Reihe LEGO DreamzzZ euch überzeugen. Der Verzicht auf eine Verknüpfung mit elektronischen Komponenten dürfte hier ein entscheidender Faktor sein. Etwas überraschend war die Nachricht, dass SuperMario voraussichtlich in 2024 ein Ende finden wird. Bei einem so großen Lizenzpartner lagen bei vielen andere Erwartungen vor.

Ich freue mich auf jeden Fall am nächsten Sonntag, den Rückblick fortzusetzen. Gemeinsam werden wir dann auf die Monate Juli bis September blicken. Den ersten Teil des Jahresrückblicks könnt ihr hier finden:

Januar bis März 2023

Wie habt ihr die Monate April bis Juni erlebt? Seid ihr in Nostalgie verfallen und habt das Eldorado-Set gefeiert oder hat euch DreamzzZ neugierig gemacht? War der May 4th für euch ein besonderer Tag oder ist Star Wars nicht euer Sammelgebiet? Seid ihr mit der ersten Auswahl im BDP zufrieden? Schreibt uns gerne eure Gedanken in die Kommentare.

Über Oliver 420 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.
guest
33 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare