Unser LEGO Jahresrückblick 2023: Januar bis März

Stonewars LEGO Jahr 2023 Rueckblick 01

Die großen Shopping-Events liegen größtenteils hinter uns und der erste Advent läutet allmählich die besinnliche Vorweihnachtszeit ein. Wir wollen die Adventssonntage nutzen, um mit euch gemeinsam auf das LEGO Jahr zurückzublicken. Dabei treten wir ganz bewusst einen Schritt zurück und versuchen uns nicht vom hektischen Tagesgeschäft mitreißen zu lassen. Wir hoffen sehr, dass wir viele interessante Momente eingefangen haben. Lehnt euch gerne zurück und taucht mit uns noch mal in die ersten drei Monate des Jahres ein.

Die große Rabattschlacht ist für dieses Jahr vorüber und an der weihnachtlichen Beleuchtung in vielen Straßenzügen können wir erkennen, dass sich das Jahr 2023 langsam dem Ende entgegen neigt. Ich möchte mit euch zusammen zwischen den Angeboten und vielen Neuerscheinungen die bewegenden Themen des Jahres betrachten.

Mein Fokus lag dabei auf Themen, die vielleicht im Alltag nicht so die große Beachtung fanden, aber meiner Meinung nach trotzdem eine Erwähnung wert sind. Ich möchte nicht nur die vielen Neuvorstellungen im Auge behalten, deren Beiträge ihr hier einfach im Blog über unsere Suchfunktion wiederfinden könnt, sondern auch die Nebenthemen berücksichtigen. Ich hoffe, mir ist ein guter Querschnitt gelungen und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Januar 2023

Neuheiten 2023 starten in den Verkauf

LEGO Neuheiten Januar 2023

Das neue Jahr startete auch bei LEGO mit frischem Wind. Ab Neujahr konntet ihr die Neuheiten 2023 erwerben. Ein besonderes Augenmerk ist dabei immer auf das neue Modular Building gerichtet. Die beliebte Sammelserie wird seit über 15 Jahren ständig erweitert. Dieses Jahr kam ein Jazz Club hinzu, der bei euch ein durchwachsenes Echo auslöste. Oftmals stand die einprägsame Farbwahl in der Kritik, die nicht so recht zu den Vorgängermodellen passen wollte.

Ein wenig verwirrend war der Verkaufsstart der beiden Chinese New Year-Sets, die schon ab dem 26. Dezember bestellt werden konnten. Aus unbekannten Gründen setzte LEGO den Verkauf zwei Wochen lang aus und terminierte den Neustart auf den 10. Januar 2023. Erstmals standen seit Jahresbeginn auch wieder “Lord of the Rings”-Sets zur Verfügung. Die lange und sehnsüchtige Wartezeit vieler Fans sollte bald belohnt werden. Noch länger musste man auf ein weiteres Blacktron-Set warten. Das Thema war in den ersten beiden Wochen zumindest als Gift-with-Purchase (GWP) erhältlich. Insgesamt zählten wir rund 140 neue Sets in den Regalen.

New LEGO Ideas – Straffung unser Ideas-Berichterstattung

New LEGO Ideas Ankuendigung

Ideas ist immer wieder ein Gesprächsthema. Bis 2019 ging es auf der LEGO Ideenschmiede noch relativ ruhig zur Sache. Nachdem das 1. Review 2020 mehr als 25 Entwürfe zählte, haben wir uns auf die Suche nach den Ursachen gemacht und gefragt, ob eine Reform nötig sei. Drei Jahre später zogen wir eine Zwischenbilanz und spekulierten, wie sich die Plattform in Zukunft entwickeln könnte. 

Eine Erkenntnis unserer Berichterstattung war, dass wir die bisherigen Einzelvorstellungen straffen werden. Seit Januar 2023 präsentieren wir nun in unserem neuen Format “New LEGO Ideas” eine kompakte Übersicht. Als kleinen Zusatz könnt ihr nun ein Zusatzthema nachlesen, das sonst aus Zeitgründen nur schwer möglich gewesen wäre. Euer Feedback zeigt uns, dass ihr mit dem Format zufrieden seid.

Das Ende von DOTS

LEGO Dots Eingestellt

LEGO DOTS wurde auf der Spielwarenmesse 2020 vorgestellt und sollte ein neues Trendthema sein. Die AFOL-Gemeinde war sich schnell einig, dass wir eine Produktlinie sehen, die klar auf eine sehr junge Zielgruppe ausgerichtet ist. Die kleinteiligen Sets beinhalteten oft Armbänder oder überschaubare Alltagsgegenstände und waren oft in bunten Farben gehalten. Bei so manchen waren die Bausätze aber auch willkommene Teile-Spender.

Trotz allem kam die Entscheidung, LEGO DOTS einzustellen, ein wenig überraschend, denn kurz zuvor wurden noch Neuheiten vorgestellt und sogar Lizenz-Sets angekündigt. Die Produktreihe wird uns Ende des Jahres verlassen, aber die Ideen sollen an anderen Stellen des Sortiments aufgenommen werden und weiterleben. Viele von euch sahen sich bestätigt, dass die Reihe unter keinem guten Stern stand.

Klein aber oho! – Die 71037 Minifiguren Serie 24 überzeugt

LEGO 71037 Minifiguren Serie 24 Review

LEGO bietet viele Gelegenheiten, den Sammeltrieb auszuleben. Ein beliebter Bereich sind Minifiguren. Im Laufe der Jahre sind schon diverse Sammelsätze und Sonder-Serien erschienen. Die Serie 24 hat es Groß und Klein aber besonders angetan. Unter den Figuren stellten sich der Ork, die Falkenritterin und der Space-Man mit Kind schnell als Favorit heraus. Aber auch die anderen Exemplare überzeugten mit einfallsreichem Design und guten Zusatzteilen.

Neben diesen Argumenten gab es aber noch einen weiteren Grund, warum die Serie 24 als Besonderheit gilt. Sie sollte die letzte reguläre Möglichkeit, die Figuren in der Verpackung zu ertasten. Danach kam nur noch die Disney-Serie im Mai 2023 auf den Markt. Seit dem wird die Sammelserie in echten Blind Packs angeboten, die ein Ertasten unmöglich machen. Schnell waren die Lieblinge vergriffen und die Serie wurde zu einem begehrten Objekt.

LEGO Dreamzzz

LEGO Dreamzzz Logo Und Infos

Bereits im Sommer 2022 konnten wir euch über die Markenanmeldung von LEGO Dreamzzz berichten. Zu diesem Zeitpunkt waren die Eckdaten noch völlig unklar. Ende Januar wurde der Vorhang schon ein ganz kleines bisschen gehoben, sodass nun das Logo von LEGO Dreamzzz uns einen ersten Eindruck vermitteln konnte. Weiterhin wurden auch ersten Informationen zu den Charakteren und der möglichen Story bekannt. Die komplett analoge Reihe sollte von einer Traumreise handeln und auch mit einem TV-Format unterstützt werden.

Neben den noch sehr vagen Details stand zu diesem Zeitpunkt jedoch der wahrscheinliche Release-Termin fest: August 2023. Ferner konnten wir einige Infos zur Teilezahl und den Setnamen geben. Ohne weitere Angaben war es trotzdem nicht einfach, eine erste Tendenz zu erhalten. In den Kommentaren habt ihr dann spekuliert, in welche Richtung sich die neuen Sets bewegen könnten. Ein grobes Meinungsbild einigte sich irgendwo zwischen Friends und Hidden Side mit bunten Farben. Mittlerweile wissen wir mehr dazu

Ein Rückblick auf LEGO ZNAP

LEGO hat in seiner Geschichte diverse Ideen ausprobiert. Manche entwickelten sich sehr erfolgreich und andere verschwanden wiederum recht schnell vom Markt. Jens hat sich diesmal dem Schicksal von LEGO ZNAP angenommen und stellte uns das Konzept der Reihe mit allen Hintergründen sowie einigen Sets vor. Ein besonderes Augenmerk solltet ihr auf die vielen neuen Teile legen, die eigens für die ZNAP-Sets produziert wurden. Der erste Eindruck könnte euch suggerieren, dass LEGO Technic auf neuem Terrain unterwegs war, doch damit liegt ihr nicht richtig.

In den Kommentaren können wir nun einen breiten Meinungsaustausch zu dieser Kollektion nachlesen und einige berichten sogar von ihren damaligen Erfahrungen und Erlebnissen mit den Produkten. Nehmt euch ruhig etwas Zeit und taucht nochmals in eine völlig eigene Welt ein, erlebt die Marketing-Strategie und erfahrt, wie es der Reihe ergangen ist. Die Lesezeit lohnt sich definitiv.

Februar 2023

VIP-Programm bietet exklusive Sets

LEGO 40585 Welt Der Wunder Vip Praemie

Das VIP-Programm bietet uns seit einigen Jahren viele Möglichkeiten, die gesammelten Treuepunkte zu verwerten. Zum einen stehen die klassischen Rabattgutscheine zur Verfügung, aber ihr könnt auch zwischen unterschiedlichen Sachprämien wählen. Meist sind LEGO Fanartikel, Kunstdrucke oder verbilligte Eintrittskarten für LEGO Attraktionen im Angebot.

Manch ein Fan hat darüber hinaus die Hoffnung, die VIP-Punkte in ein Set umzuwandeln. Zu besonderen Events – wie zum Beispiel dem Black Friday – gab es zwar kurzzeitig die Option, einen Bausatz zu beziehen. Mehrheitlich wurden die Sets aber im ungeliebten gelben Karton geliefert, der auf dem Versandweg schnell Blessuren erlitt.

Nun hatten wir endlich die Möglichkeit unsere Punkte für zwei Sets auszugeben, die exklusiv für den VIP-Bereich produziert wurden. Die Gerüchteküche vermutete das LEGO 40585 Welt der Wunder und das LEGO 40584 Geburtstagsdiorama zunächst als normales GWP. Zur Überraschung vieler tauchten die beiden Bausätze dann aber im VIP-Programm auf und überzeugten diesmal mit einem vollwertigen Karton.

Der große Leak

LEGO Leaks 2023

Viele von euch sind natürlich an kommenden Produkt-Neuheiten interessiert. Deshalb berichten wir gerne auch mal über Gerüchte und spekulieren über zukünftige Sets. Da LEGO meist längere Planungszeiten hat, kann es über verschiedene Wege vorkommen, dass vorab schon erste Infos oder sogar Bilder an die Öffentlichkeit gelangen. Besonders wenn noch ein Lizenz-Partner involviert ist, wird der Vorfall unschön, denn oftmals soll im Vorfeld der Produktpräsentation ein Spannungsbogen aufgebaut werden, der dann aus den Fugen gerät. In der Fangemeinde hat sich schon eine kleine Industrie darauf spezialisiert, möglichst früh an Informationen zu Produkt-Neuheiten zu kommen. Es ist ein ständiges Katz-und-Maus-Spiel.

Als sehr ungewöhnlich entpuppte sich ein großer Leak, der diverse große Sets umfasste, die in der AFOL-Community schnell Begehrlichkeiten weckte. Doch was hatte es damit auf sich? Hatte LEGO tatsächlich in großem Umfang einen Einblick in die Produktplanung gegeben? Unsere Recherchen ergaben zum einen, dass die Infos natürlich unter einem Verschwiegenheits-Wasserzeichen erfolgten und zum anderen, dass die fraglichen Bilder im Rahmen einer Marktforschung verwendet wurden. Dabei sollten teilnehmende Personen den gezeigten Sets innerhalb einer vorgegebenen Spanne einen fairen Preis zuordnen.

Wir äußerten Zweifel, dass die Bausätze bereits Marktreife hatten und die Sets daher (zumindest nicht so wie gezeigt) und auch nicht alle erscheinen würden. Die Ideen fanden bei euch teilweise großen Anklang und auch preislich wart ihr in den Kommentaren nicht ganz abgeneigt. Die Realität zeigte dann, je mehr das Jahr voranschritt, dass immer mehr dieser “Marktforschungs-Sets” tatsächlich realisiert wurden oder aber noch in den Startlöchern für das kommende Jahr stehen sollen.

LEGO 10316 – Die Rückkehr von “Lord of the Rings”

LEGO Herr Der Ringe 10316 Bruchtal Elronds Rat 01

Auf die Rückkehr von “Lord of the Rings” haben viele Fans sehnsüchtig gewartet. Nach dem Start der Amazon-Serie “Die Ringe der Macht” kam bei vielen die Hoffnung auf, dass LEGO sich auch wieder der Geschichte annehmen würde. Bereits im Dezember 2022 konnten wir euch drei BrickHeadz-Sets vorstellen, die die Haupt-Charaktere der Original-Trilogie abbilden. Zu diesem Zeitpunkt brodelte es schon heftig in der Gerüchteküche: Es wurde über ein großes D2C-Set spekuliert.

Schließlich stellte LEGO dann ganz offiziell die Klemmbaustein-Version von Bruchtal vor. Das Set beinhaltet über 6.000 Teile und wird mit einem Preisschild von 499,99 Euro ausgestattet. Ein Blick auf unsere obligatorische Umfrage zeigte, dass das Set sehr gut bei euch ankam: Weit über 85 % bekundeten, dass sie das Design sehr mögen und nur 1 % sagte das Set nicht zu. Das ist eine außergewöhnlich gute Bewertung und spiegelt wider, dass LEGO den hohen Erwartungen wohl gerecht geworden ist. Zurückhaltender sah die Frage nach dem Preisschild aus. Hier wollten etwas mehr als 10 % der Abstimmenden direkt am ersten Tag das Set kaufen, aber fast die Hälfte von euch schrieb Bruchtal erst mal auf den Wunschzettel und wollte Rabatte abwarten.

In den Kommentaren kristallisierten sich zudem zwei Kritikpunkte heraus: Zum einen hätten sich einige gewünscht, dass die große Halle aufklappbar oder ganz geschlossen ist, und zum anderen waren die vielen 1×1 Plates auf dem Dach aufgefallen. Unter dem Strich war ein überwiegender Teil von euch sehr zufrieden mit der Umsetzung und einige wollten das Set auch spontan zum Set des Jahrzehnts küren.

LEGO Ideas 21339 BTS “Dynamite” vorgestellt

LEGO Ideas 21339 Bts Dynamite Set

Das neu vorgestellte LEGO Ideas 21339 BTS Set dürfte wohl zu den umstrittensten Bausätzen des Jahres gehören. Schon bei der Bekanntgabe, dass in der Ideas-Reihe ein Fan-Entwurf zu BTS realisiert werden soll, kam reichlich Kritik auf. Viele waren von dem recht schlichten Entwurf-Design enttäuscht, wo selbst die Minifiguren keine Gesichter hatten. Hinzu kam, dass die Gebäude simpel wirkten und den Anschein erweckten, dass der Entwurf nur sehr wenig Aufwand benötigt hatte. Dem stand natürlich eine beeindruckende Erfolgsgeschichte der K-Pop-Band gegenüber, die in den letzten 10 Jahren Musikgeschichte schrieb. Offensichtlich wollte LEGO mit der Wahl neue Kundenschichten gewinnen, was ja ein legitimer Ansatz ist.

Bei manchen LEGO Fan mag die Hoffnung bestanden haben, dass Ideas den Entwurf nochmals kräftig überarbeiten würde, wie es in der Vergangenheit schon häufiger der Fall war. Das offizielle Ideas-Set übernahm dann viele Vorgaben der Einreichung und wirkte auf viele von euch weiterhin sehr schlicht. Ebenso war in den Kommentaren zu lesen, dass die meisten keine Berührungspunkte zur Musik der Band haben. Dieser Mix kombiniert mit einem recht hohen relativen Preis führte dann in unserer obligatorischen Umfrage zu einer sehr hohen Ablehnungshaltung, die ebenfalls von anderen LEGO Blogs gemessen wurde. Über 80 % äußerten die Absicht, das Set nicht zu kaufen. Im Gegensatz dazu hatten die Posts von LEGO auf Social-Media-Plattformen Aufrufzahlen und Likes in einer nie erreichten Größenordnung.

Exklusives LEGO House Set: “Kapitän Rotbart”-Minifigur

LEGO House 40504 A Minifigure Tribute Red Beard

Das LEGO House in Billund eröffnete im Spätsommer 2017 die Pforten und begeistert seitdem die Fans mit einem geballten Erlebnis rund um die Klemmbausteine. Um die Attraktivität zu steigern, entwickelte LEGO schon bald exklusive Sets, die es nur im LEGO House Shop gibt. Seit 2020 werden die Sets unter dem Label “Home of the Brick” angeboten und stellen für viele eine schöne Erinnerung an den Besuch im LEGO House bzw. ein interessantes Sammelgebiet dar. Die Reihe wurde dann um den legendären 40504 Hommage an eine Minifigur – Kapitän Rotbart erweitert.

Nachdem das Vorjahres-Set, 40503 Dagny Holm zu Ehren der herausragenden Designerin, eher als speziell angesehen wurde, konnte die Minifiguren-Hommage direkt überzeugen. Viele von euch dachten sofort über einen Trip nach Billund nach oder zumindest, wie ein Besuch des LEGO House in die Urlaubspläne eingeflochten werden kann. Mit der Verknüpfung einer Minifigur mit dem Piratenmotiv konnte LEGO anscheinend euren Nerv treffen.

Smalltalk: Kuriose Sammelgebiete

Smalltalk Titel

Nach längerer Pause lud euch Jens mal wieder zu einem Small-Talk ein. Das Thema diesmal: Kuriose Sammelgebiete rund um LEGO. Die meisten von euch sind wahrscheinlich Fans der bunten Steine und lieben es zu bauen. Ob nun der Aufbau eines Sets nach Anleitung oder ein freies Bauvorhaben, das Eintauchen in die Kreativität ist für viele eine Form der Entspannung. Doch LEGO ist weit mehr als nur Bauen oder das Sammeln von Sets.

Manch einer von euch mag den Sammelfliesen von Harry Potter verfallen sein, möchte alle Dinosaurier besitzen oder ist auf der Jagd nach allen Minifigur-Sammelserien. Alternativ sind manche Fans auf der Suche nach alten Produktkatalogen, seltenen Teilen oder versuchen, die LEGO Farbpalette in bestimmten Steinen zu vervollständigen. Was sind eure Sorgen und Freuden bei den kuriosen Aktivitäten und wo könnt ihr am besten dieser Leidenschaft nachgehen? All diese Fragen habt ihr umfangreich in den Kommentaren diskutiert und euch rege ausgetauscht.

März 2023

LEGO Geschäftszahlen 2022

LEGO Geschaeftszahlen 2022

Einmal im Jahr schauen wir gespannt auf die Geschäftszahlen von LEGO. Für 2022 stellte sich die Frage, wie die Fans auf die Preiserhöhungen reagiert und ob die Dänen die Herausforderungen der Inflation und Preissteigerungen der Vorprodukte gut überstanden haben. Andere große Spielwarenhersteller zeigten zum Jahresende 2022 erhebliche Bremsspuren im Zahlenwerk. Dieser Effekt ließ sich zum Teil auch bei LEGO nachweisen, aber im Gegensatz zur Konkurrenz stand unter dem Strich sogar ein neuer Rekordgewinn. Als Dämpfer war ein Abfall in den Margen erkennbar. Als Antwort auf das schwierige Jahr sah man in Billund die Festigung der eigenen Position und investierte in mehrere Großprojekte, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

In den Kommentaren habt ihr das Ergebnis mit gemischten Gefühlten aufgenommen. Zum einen wurde Zufriedenheit geäußert, dass es LEGO gut gehe, zum anderen wurde kritisiert, dass die Preiserhöhungen unnötig seien und der erneute Rekordgewinn unter diesen Umständen einen faden Beigeschmack habe. Insbesondere im vierten Quartal waren überall im Alltag signifikante Preissteigerungen bemerkbar, die das Budget fürs Hobby einschränken würden. In diesem Umfeld einen Rekordgewinn zu generieren, sei kein gutes Signal an die Fans. Zwar wurde ein gewisses Verständnis für Kostensteigerungen geäußert, aber die Erhöhungen bei einigen Sets stießen bei einigen auf Unverständnis.

MyToys wird die Pforten schließen

Wenige Tage, nachdem LEGO einen erneuten Rekordgewinn verzeichnet hatte, schockierte uns der Einzelhändler MyToys, eine Tochter des Otto-Konzerns, mit der Nachricht, dass der Geschäftsbetrieb zum Frühjahr 2024 eingestellt wird. Die knapp 20 Läden sollen geschlossen und das Onlinegeschäft in eine neue Konzerneinheit umgesiedelt werden. Bei dieser Maßnahme ist die Streichung von ca. 800 Stellen geplant. Der Grund für die Entscheidung sind jahrelange Verluste von MyToys. Anscheinend kam man in der Hamburger Konzernzentrale zu dem Schluss, dass ein Ende mit Schrecken besser sei als Schrecken ohne Ende.

Ob die Entscheidung in Zukunft Auswirkungen für die preisbewussten Fans haben wird, ist noch nicht ganz klar. Der Spielwarenmarkt, insbesondere im Segment LEGO, ist hart umkämpft und sehr preissensibel. Es bleibt also spannend, unter welchen Bedingungen das Geschäft weitergeführt wird. Die Veränderung könnte durchaus Auswirkungen auf den Gesamtmarkt haben, da MyToys eine große Adresse war, bei der man auch mal gute Schnäppchen machen konnte.

LEGO Galidor

Zum Ende der Neunzigerjahre befand sich LEGO in einer Sinnkrise. Es musste eine neue Idee her, die den Trend zur Spielkonsole entgegengesetzt werden konnte. LEGO sollte cooler werden und so wuchs in der Führungsriege der Wunsch, eine neue Themenwelt zu erschaffen. Hinzu kam die Überlegung, die Werbung zu intensivieren und gleichzeitig besser auf die Zielgruppe zuzuschneiden. Die neue Reihe LEGO Galidor war geboren. Jens nahm uns in seinen umfassenden Rückblick mit in die Zeit um die Jahrtausendwende und stellte uns die Produkte und Hintergründe ausführlich dar. Dabei erhielten wir ebenfalls einen Eindruck in den wirtschaftlichen Erfolg, die Werbemaßnahmen und der medialen Begleitung.

Doch das mit vielen Hoffnungen gestartete Projekt verwandelte sich schnell in einen Albtraum. Die Kosten liefen aus dem Ruder und auch die qualitativen Ansprüche blieben hinter den Erwartungen zurück. Nach kurzer Zeit zog die Chefetage die Notbremse und beendete den Ausflug. In der Kommentarspalte berichteten die meisten von euch, dass die Reihe unbekannt sei oder in eure Dark Ages fiel. Wenn ihr nochmals in die kuriose Geschichte eintauchen wollt, können wir euch den informativen Galidor-Artikel sehr empfehlen.

LEGO Indiana Jones kehrt zurück

LEGO Indiana Jones Sets 2023

Mitte März 2023 wurden endlich die lang erwarteten Sets zur Wiederauflage von LEGO Indiana Jones offiziell vorgestellt. Passend zum neuen Kinofilm sollten drei Sets in unterschiedlichen Größen auf den Markt kommen. Moment mal….! – Wieso nur drei Sets? – In den Vorankündigungen war noch von vier Bausätzen die Rede. Tatsächlich bestätigte LEGO, dass ein Modell kurzfristig zurückgezogen wurde und nun doch nicht erscheinen würde. Über die Gründe für diese Entscheidung konnten wir lediglich spekulieren. Vermutlich wurde die Darstellung der indischen Kultur bzw. die Hindu-Gottheit Kali in Billund als problematisch eingestuft, sodass man vor einer Veröffentlichung absah.

Ihr habt die Sets recht wohlwollend aufgenommen. Viele freuten sich auf ein Wiedersehen mit den alten Filmhelden und waren auch mit der UVP relativ einverstanden. Das fehlende Modell wurde auch diskutiert. Dabei kam – wie so oft – die Frage auf, warum ein möglicher Konflikt mit einer großen Bevölkerungsgruppe bzw. deren Religion nicht früher aufgefallen ist. Das Highlight dürfte das Top-Set sein, das mit Vignetten überzeugen konnte.

Neues Preisgefüge: LEGO nimmt Abstand von Schwellenpreisen

LEGO Preigefuege Aenderung 5 Euro Schritte 01

Es war noch gar nicht so lange her, dass LEGO Anfang März einen neuen Rekordgewinn verkündet hatte und schon deutete sich an, dass erneut an der Preisschraube gedreht wird. Diesmal standen keine “echten” Preiserhöhungen auf der Agenda, also die Erhöhung der UVP von bereits im Markt befindlichen Sets, sondern die zukünftigen Sets sollten ein neues Preisgefüge erfahren. LEGO plante offenbar, die bisherigen Schwellenpreise im 5-Euro-Abstand aufzugeben und auch die Zwischenräume zu besetzen

In unserem Artikel kamen wir zu dem Schluss, dass wir diese Maßnahme wahrscheinlich schon als erneute Preiserhöhung bezeichnen können. Allerdings fehlten uns hierzu klare Nachweise. Doch die erstmals geforderten “krummen” Preise lassen durchaus vermuten, dass vormals wahrscheinlich die alten Schwellenpreise angedacht waren. Euren Kommentaren zufolge hat das neue Preisgefüge wenig Auswirkungen auf euer Kaufverhalten, da ihr meist feste Preisvorstellungen habt und ggf. als Ausgleich nach höheren Rabatte Ausschau halten wollt.

Pick-a-Brick: Lego testet Ersatz für Plastikbecher

LEGO Pick A Brick Neue Boxen

LEGO möchte mehr Nachhaltigkeit erreichen. Zuletzt standen insbesondere Verpackungsmaterialien auf der Agenda. So konnten wir zum Jahresanfang langsam die ersten Papierbeutel in den Kartons entdecken und auch die Anleitung wechselte von der Folien- zur Papierverpackung. Ein weiterer Schritt in diese Richtung war wohl der Testlauf im Berliner Store in der Mall of Berlin, wo Pappschachteln als Ersatz für die PaB-Becher getestet wurden.

Für den Testlauf waren einige Wochen vorgesehen und wie bei solchen Projekten üblich werden die Erfahrungen hinterher genau unter die Lupe genommen, um weitere Entscheidungen zu treffen. Konkret wurden die beiden PaB-Becher mit einer Papp-Variante ersetzt und die kleinen Blister, die es sonst für die 3er-Packs am Minifiguren-Tower gibt, sollten ebenfalls durch nachhaltige Materialien ersetzt werden. Wichtig für uns: Die Rauminhalte waren im Test nahezu identisch.

Generell kam der Testlauf gut bei euch an. Manche machten sich einige Sorgen über die langfristige Haltbarkeit der Pappschachteln und merkten an, dass die optimale Raumaufteilung im Plastikbecher bisher auch ein Teil vom Einkaufserlebnis gewesen sei.

Sonstiges

MOC – Herr der Ringe: Die zwei Türme

LEGO Herr Der Ringe Moc Die Zwei Tuerme Vignetten Serie

Jonas hat uns schon oft in die Welt der MOCs entführt und schöne Entwürfe gezeigt und deren Bautechniken erläutert. An dieser Stelle sei nochmals an die Kleinserie “Bauinspiration des Monats” erinnert. Als Teil einer sechsköpfigen Gruppe baute er diesmal Szenen aus dem Tolkien-Meisterwerk “Herr der Ringe – Die zwei Türme” nach. Der Einsatz kam etwas unerwartet, da der ursprüngliche Baumeister ausfiel und kurzfristig ersetzt werden musste. In dem Artikel werden uns 15 Szenen in Form von Vignetten vorgestellt, die wiederum auf einer Grundfläche von 14×14 Noppen realisiert wurden.

Taucht nochmal ein in die wundervolle Erzählung und gönnt euch die Reise durch die wirklich sehenswerten Miniaturen, die uns durch den zweiten Teil des Epos führen und die wichtigsten Ereignisse eindrucksvoll vor Augen führen. Ihr solltet euch definitiv ein paar Minuten Zeit nehmen und dem Artikel erneut etwas Aufmerksamkeit schenken. Alle unsere Beiträge zum Thema MOC könnt ihr hier finden.

Leserbeiträge

Review Quinjet der Avengers

LEGO Marvel 76248 Quinjet Review

Wir freuen uns immer ganz besonders, wenn ihr uns mit euren Ideen tatkräftig unterstützt. Ein großes “Dankeschön” geht an unseren Leser Michael raus, der uns ein Review verfasst hat. Die Wahl fiel auf den LEGO Marvel 76248 Quinjet der Avengers, der zu den Januar-Neuheiten gehört und in der Welle das Top-Set ist. Gekonnt werden wir in die Hintergründe eingeführt, können uns danach auf das Bauerlebnis einlassen und den Fortschritt bis zum fertigen Modell verfolgen. Zum Abschluss haben wir die Gelegenheit, einen intensiven Blick auf die Minifiguren zu werfen, das Modell mit Vorgängern zu vergleichen und natürlich die Bewertung zu lesen.

Falls ihr auch Lust habt uns mit einem Beitrag zu unterstützen, findet ihr alle notwendigen Infos auf der Seite “Bei Stonewars mitwirken“. Dort ist auch unser “Leitfaden für das Schreiben von Artikeln” hinterlegt. Wir würden uns sehr über einen Kontakt freuen.

Kurzes Schlusswort

Für viele war im ersten Quartal die Vorstellung von Bruchtal ein lang ersehnter Moment. “Herr der Ringe” hat über viele Jahre eine sehr treue Fangemeinde aufgebaut, die förmlich nach mehr Präsenz bei LEGO lechzt. Die Preise auf dem Zweitmarkt für gut erhaltene LotR-Sets sprechen Bände. So konnte zumindest ein wenig dieser Sehnsucht gestillt werden.

Wie groß die Sehnsucht auch bei anderen Themengebieten ist, erfuhren wir fast zeitgleich, als eine geballte Leak-Welle durch die sozialen Medien ging. Es stellte sich heraus, dass der Ursprung offenbar eine Marktstudie von LEGO war, die üblicherweise unter einer Verschwiegenheitserklärung erfolgt. Die Dänen wollten anscheinend testen, wie gut manchen Themen bei den Fans ankommen und gleichzeitig die Preisfindung ausloten. Pikant daran war, dass LEGO offenbar viele wunde Punkte damit traf oder besser gesagt viele Wunsch-Sets visualisierte und damit in den Bereich des Möglichen brachte.

Ich finde, wir haben im ersten Quartal einige schöne Neuheiten quer durch die Preissegmente gesehen. Ich hoffe sehr, dass ihr heute, am ersten Advent, die Gelegenheit habt, euch ein Set zu schnappen und in aller Ruhe aufzubauen. Habt viel Freude mit euren Steinen und gönnt euch einen schönen Sonntag.

Könnt ihr euch an ein besonderes Erlebnis im ersten Quartal erinnern? Wie habt ihr den großen Leak erlebt? Habt ihr euch über Bruchtal gefreut oder trauert ihr vielleicht DOTS hinterher? Glaubt ihr, LEGO ist für die Zukunft gut gerüstet oder fehlt euch noch etwas im Sortiment? Habt ihr euch das neue Modular direkt zur Jahreswende gekauft oder den Einkauf verschoben? Schreibt uns eure Eindrücke und Erlebnisse gerne in die Kommentare.

Über Oliver 416 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.
guest
25 Kommentare
Ältester
Neuester Bestbewertet
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare