LEGO Ideas Entwurf zu UCS Chitty Chitty Bang Bang erreicht 10.000 Unterstützer

LEGO Ideas UCS Chitty Chitty Bang Bang

Der LEGO Ideas Entwurf des „UCS Chitty Chitty Bang Bang“ hat ein sehr gesundes Wachstum bis zu den 10.000 Unterstützern gezeigt und die Schwelle über Nacht erreicht. Der Entwurf beruht auf dem Buch „Tschitti-Tschitti-Bäng-Bäng. Die Abenteuer eines Wunderautos“ von Ian Fleming und dem gleichnamigen Musical-Fantasyfilm. 

Der rein digital konstruierte Entwurf stammt vom Fan Designer Norders, der mit seinem Vorschlag 425 Tage für das Erreichen der 10.000 Votes benötigte. Es ist bereits der zweite Versuch dieses Modell über die benötigte Hürde zu tragen. Beim ersten Mal erreichte die Einreichung jedoch lediglich 1.688 Begeisterte. Der Vorschlag besteht aus rund 2.000 Teilen. Außerdem sieht der Entwurf Caractacus Pott und Truly Scrumptious als dekorative Minifiguren zur UCS-Plakette vor.

Hier könnt ihr euch die Bilder zur UCS Chitty Chitty Bang Bang ansehen. Die Fotos lassen sich mit einem Klick vergrößern:

Das Set basiert auf dem einzigen veröffentlichten Kinderbuch des James-Bond-Erfinders Ian Fleming von 1964, der dieses Buch für seinen Sohn Caspar schrieb. Die deutschsprachige Übersetzung von Ursula von Wiese wurden 1965 und 1966 in zwei Bänden unter den Titeln „Tschitti-tschitti-bäng-bäng. Die Abenteuer eines Wunderautos“ und „Tschitti-tschitti-bäng-bäng. Die neuen Abenteuer des Wunderautos“ mit den originalen Illustrationen von John Burningham veröffentlicht. 1968 wurde das Buch als Musical-Fantasyfilm umgesetzt und sowohl für den Oscar als auch den Golden Globe im Jahr 1969 nominiert.

Der Entwurf wurde mithilfe von stud.io erstellt und zeigt viele verchromte und gold-verchromte Teile wie das Fahrzeug aus dem Film. Der Fan-Designer hat sich für eine erste reale Version die benötigten Originalteile von LEGO bei externen Anbietern verchromen lassen, um das Modell nach seinen Wünschen umzusetzen. Ihm ist jedoch auch bewusst, dass LEGO im Fall einer Umsetzung andere Elemente verwenden würde, und hat dafür auch bereits zwei realistischere Vorschläge zur Demonstration erstellt:

Mit dem Ende der dritten Review Phase 2019 findet ihr nun in der neuen Tabelle alle Entwürfe, die in der ersten Review Phase 2020 die 10.000 Unterstützer voll gemacht haben:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1Mary PoppinsDisneybrick5597Ja
2Tesla CybertruckBrickinNick47Ja
3Untitled Goose GameA Fellow Player22Ja
4UCS Chitty Chitty Bang BangNorders425Ja
5StudgateBricky Brick256Nein
6SpaceX Falcon 9Lego_Aviator740Ja
7
Project GeminiStevenhoward27624Ja und Nein
8Retro Bowling AlleyAstronaut Avila750Nein
9Indiana Jones TrilogyBenBuildsLego53Ja
10Bricks & BloomsBricked1980425Nein
11Sonic Maniatoastergrl380Ja
12LEGO Ideas Great Fishing BoatThe Great Fishing BoatEdouardClo189Nein
13Knight Rider - KITTJimmi-DK674Ja
14 Pistenraupe redera00770Ja
15LEGO Ideas Castle in the ForestCastle in the ForestpoVoq85Nein
16CoralineHwachtman754Ja
17Historisches Romdaevead252Nein
18Ruined Housekirteem75Nein
19Die Krosse KrabbeExeSandbox43Ja
20Funktionierender WasserfallLEGOParadise140Nein
21Futurama HauptquartierThomasW 223Ja
22Queen: The Miracle ExpressArtistic Shadow449Ja
23
The Iron GiantBrettCuv744Ja
24Zelda: BotW Hyrule CastleBrickGallery33Ja
25Blue Origin New Glenn RocketMatthew Nolan240Ja
26LEGO Ideas The Earth GlobeThe Earth GlobeDisneybrick5589Nein

Der LEGO UCS Chitty Chitty Bang Bang bestätigt erneut unsere Theorie, dass die Plattform aktuell enorm gut für Lizenzen funktioniert. Auch wenn dieses Modell eventuell nicht allzu vielen Film-Enthusiasten im Gedächtnis geblieben ist. Auch in der Pop-Kultur hat der Film keinen besonders hohen Stellenwert, um eine enorm große Bekanntheit zu erreichen. Musical-Fans könnten hier eventuell eher die angesprochene Zielgruppe sein. Auch wenn die Umsetzung aus unserer Sicht wirklich gelungen ist, ist eine Umsetzung durch LEGO nicht besonders wahrscheinlich.

Wie findet ihr den Entwurf der UCS Chitty Chitty Bang Bang? Habt ihr einen Bezug zu dem Film von 1964? Und wie schätzt ihr die Wahrscheinlichkeit ein, dass das Set tatsächlich umgesetzt wird? Lasst gerne eure Meinung in den Kommentaren da! 

Über Ryk Thiem 187 Artikel
👨‍💻 Schreibt & lacht für StoneWars. 😻 Liebt Katzen. 🏗 Baut mit LEGO. 🍿 Mag Filme & Serien. 🥨 Kocht & isst gern. 🌍 Besucht meine Website für mehr.

20 Kommentare

  1. Joa, das Auto ist schon schick gemacht, aber das Thema – Fantasy-Musical der 60er Jahre, mir leider (mindestens) sowas von egal. Da wird mich auch das Lego-Modell keines Besseren belehren.

    Generell finde ich die bisherige Auswahl schwach.

  2. Ich kann mit diesem Auto gar nichts anfangen.
    Es mag optisch sehr detailreich und ansprechend sein – trifft aber so nicht meinen Geschmack.

    Für mich das unattraktivste IDEAS Set, dass die 10.000 erreicht hat in dieser Phase

    • Tolles Design. Aber für meinen Geschmack wieder mal viel zu groß. Und irgendwie bekommt man bei dem Teil Angst, es irgendwo anzufassen, so viele kleine Details!

      Ich bin generell der Meinung, man sollte bei Ideas eine Trennung zwischen großen Modellen (bis 3000 Teile) und kleinen Modellen (vielleicht bis 750 oder 1000 Teile) machen und eine bestimmte Anzahl großer und kleiner Modelle pro Jahr veröffentlichen.

  3. Das ist genau so ein absolutes Nischenthema, wie auch Mary Poppins Häuserzeile oder das goose game. Würde bei mir so gar keinen Kaufreiz erzeugen.
    Für mich persönlich sind das nach der üppige letzten Etappe 4 Nullnummern. Entweder Uralt Lizenzthemen, oder kurzlebige Hypes. Kann mir nicht vorstellen, dass Lego eines davon umsetzen würde.
    Und wenn man nicht gerade Weltallfan ist, steht auch nichts aussichtsreiches an der Schwelle zu 10K.

    Ich finde übrigens Thomas Ansatz mit ner Unterteilung in klein und groß nicht verkehrt. Mir werden es langsam zu viele Großsets, die eingereicht werden und die never ever unter 3000 Teilen sind. Bzw werden da mit Sicherheit viele Großteile verwendet, die Lego in der Menge niemals in ein Set einbauen würde.

  4. Als Kind habe ich den Film geliebt. Das Auto steht schon ewig auf der Liste der Dinge, die ich eigentlich mal bauen möchte. Allerdings in ~5w.
    Dementsprechend würde ich mich über die Umsetzung als Set, obwohl nicht mein Maßstab, riesig freuen.

  5. Tolle Umsetzung, aber so hat es nicht den Hauch einer Chance, selbst wenn der Chrom-ärmere Alternativansatz von Lego berücksichtigt würde: Die Anzahl der Fans ist zu klein; selbst wenn man einige Teile weglassen würde, um daraus einen klassischen Oldtimer zu machen wäre der Preis immer noch sehr hoch. Also ist das Verkaufspotential gering und somit ist es „raus“. Wird es in einem kleineren Maßstab gebaut, dann werden zu viel Ideen des Konstrukteurs verloren gehen und das wäre doch schade.

  6. Ich habe den Film als Kind geliebt – Gert Fröbe als Baron Bomburst – grenzgenial (vor allem das Duett mit der Baronin ;))

    Aber das Set braucht die „Chromteile“ – in Grau oder auch Metallic fehlt leider der „besondere Charme“ des Originalentwurfs.

    In gewisser weise hoffe ich auf Mary Poppins, da ich mir die Cherry Lane gut in meiner Lego Stadt vorstellen könnte.

  7. Das Modell ist auf jeden Fall toll gebaut aber gab es nicht in dieser Bricklink / Lego Kooperation nicht auch so einen Oldtimer und auch ein Feuerwehrauto die vom Stil her diesem Auto sehr ähnlich waren? Dieser Oldtimerlook? Waren im Vergleich zu anderen Sets der Kooperation auch nicht so begehrt. Eher unrealistisch eine Umsetzung denke ich.

  8. Von mir aus ein Creator Expert mit einem schönen alten Ford.. Aber das als lizens packt mich jetzt nicht. Nur das Auto betrachtet auf jedenfall eine tolle Umsetzung!

  9. Ein wirklich toller Entwurf, sehr liebevoll und detailliert. ABER ich hasse den Film, das Auto und erst recht den bescheuerten Namen des Autos. Würde es mir daher keinesfalls kaufen.

  10. Ich kenne weder die Geschichte, noch den Film zu diesem Fahrzeug, daher bin ich sicher nicht die primäre Zielgruppe eines solchen Modell, aber die sekundäre Zielgruppe was Oldtimer angeht und da wäre so ein Fahrzeug sicher eine schicke Bereicherung neben den Creator Expert Fahrzeugen.

  11. Okay, irgendwie kann ich mit den letzten Ideas Vorschlägen nicht viel anfangen. Beim Tesla konnte ich ja noch irgendwie die Idee verstehen, fand ihn aber weder schön noch spektakulär (dem Original, nicht dem Nachbau geschuldet), aber bei dem Gänse-Spiel und hier dem Auto bin ich komplett raus. Auch Harry Poppins ist nichts für mich, aber mal abwarten, die Phase ist ja noch nicht zu Ende. Und nur, weil ich kein Fan von den Sachen bin (oder noch nie davon gehört habe), heißt es ja nicht, dass es eine Fan-Base geben kann.

    • Das Nachbauen von realen oder fiktiven Vorlagen (vor allem bei Lizenzthemen) macht einen Großteil der IDEAS-Vorschläge aus. Vielleicht sollte man pro Jahr auch mindestens 1 Fantasie-Set bzw. ein Set ohne 1:1 Vorbild küren, damit die Idee hinter IDEAS nicht ganz verkümmert. Ich bin der Meinung, man sollte das ganze etwas mehr regulieren, damit nicht nur die großen Sets mit Lizenzthemen eine Chance haben, sondern auch solche Fantasie-Sets, wie wir sie z. B. beim Bricklink AFOL-Designer Wettbewerb gesehen haben.

      • Letztes Jahr die Dinosaurier und das baumhaus. Dieses Jahr pirate bay und das piano. Deine Anforderung wird bereits erfüllt. Es sind eben nur so wahnsinnig viele Lizenzentwuerfe in der gesamten Auswahl.

      • Es ist nicht notwendig weitergehend zu regulieren. Es erschienen zuletzt genug Ideas Sets ohne Lizenz. Zudem haben es Lizenzthemen ohnehin schwerer von Lego auch umgesetzt zu werden. Das passt schon so wie es ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*