News aus dem Weltall: 10.000 Fans stimmen die wichtigsten Raumsonden ins Ideas-Review

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (1)

Die Space-Fans wählten heute den Entwurf „Outer Solar System Expansion“ als 21. Idee in die zweite Review-Runde 2021. Die LEGO Designer können sich schon mal einen Countdown für Anfang September stellen. Dann gilt es die Idee gründlich zu begutachten und eine Entscheidung über eine mögliche Produktionsfreigabe zu treffen. Wir stellen euch wie gewohnt alle Details vor.

Die aktuelle Bauidee stammt von Geroditus. Leider erfahren wir keine Details zur Person hinter dem Nutzernamen, also richten wir unseren Blick auf das bisherige Wirken. Das Ideas-Nutzerkonto wurden vor ca. zwei Jahren eröffnet und als erste Aktivitäten werden uns zwei Teilnahmen an Wettbewerben angezeigt. Neun Monate später entschloss sich Geroditus dazu das Projekt auf Ideas hochzuladen und mit den Fans zu teilen. Bei denen fand der Entwurf Anklang und erreichte schließlich nach 469 Tagen das begehrte Ideas-Review. Doch genug der Vorworte, sehen wir uns den Vorschlag genauer an.

Geroditus entwarf aus 1.237 Teilen insgesamt sechs Raumsonden-Modelle, die den äußeren Rand unseres Sonnensystems erkundet haben. Seine Wahl fiel auf die Juno, New Horizons, Cassini-Huygens, Pioneer 10/11, Galileo und Voyager 1/2. Dafür sieht Geroditus 8 Minifiguren vor, die maßgeblich an den Missionen beteiligt, deren Namensgeber waren oder einen sonstigen Bezug zur Mission hatten. Sehen wir uns gleich mal die einzelnen Bauten an.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (7)

Unter dem Pioneer-Programm standen von 1958 bis 1978 Missionen zur Erforschung des Mondes, der Sonne, des Jupiters, des Saturns und der Venus auf der Agenda. Die Pioneer 10 und Pioneer 11 hatten den vorrangig den Auftrag Erkenntnisse über den Asteroiden-Gürtel, den Jupiter und den Saturn zu gewinnen. Am 3. März 1972 startete die Pioneer 10-Mission von Cape Canaveral und passierte im Februar 1973 den Asteroidengürtel. Im November 1973 erreichte die Sonde den Jupiter und konnte wichtige Messdaten zur Erde senden.

Die Pioneer 11-Mission startete bereits am 6. April 1973 und konnte während des Vorbeiflugs am Jupiter im Dezember 1974 bzw. am Saturn im September 1979 weitere Ergebnisse zum blauen Planeten übermitteln. Die Pioneer 10-Mission wurde offiziell am 31. März 1997 und das Pioneer-11-Projekt schon am 30. September 1995 eingestellt. Seit dem bewegen sich die Sonden immer weiter in unbekanntes Terrain vor. Als Minifigur ist Carl Sagan (1934-1996) angedacht, der den Missionen eine friedliche Botschaft der Menschheit mitgab.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (8)

Die beiden Voyager-Missionen der NASA folgten im Spätsommer 1977: Die Voyager 1 machte sich 5. September 1977 auf den Weg und die Voyager 2 startete bereits am 20. August 1977.  Beide Missionen sollten eine Analyse der Geologie und Zusammensetzung von Jupiter und Saturn sowie deren Monde erstellen. Ferner sollten auch die Masse, Größe und Form der Planeten, Monde und deren Ringe ermittelt werden. Beide Sonden passierten Jupiter im März bzw. Juli 1979 und erreichten Saturn im November 1980 bzw. August 1981.

Die Voyager 1 steuerte nach dem Vorbeiflug am Saturn direkt auf das Ende des Sonnensystems, dem sogenannten „Interstellaren Raum“ zu. Am 1. Januar 1990 wurde das neue Missionsziel festgelegt. Am 16. Dezember 2004 passierte der Flugkörper die Heliohülle und trat am 25. August 2012 in den interstellaren Raum ein. Das Ende der wissenschaftlichen Aktivitäten wird auf Ende 2025 taxiert und der letzte Kontakt zur Sonde in den 2030er erwartet.

Im Gegensatz dazu hatte die Voyager 2 noch den Vorbeiflug an den Planeten Uranus und Neptun auf dem Programm. Das Vorhaben wurde Januar 1986 und August 1989 erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurden umfangreiche Messdaten und Fotos in das NASA-Kontrollzentrum geschickt. Seit dem Abschluss der Mission folgt die Voyager 2 der Schwestersonde in Richtung interstellaren Raum. Die Heliohülle wurde Ende August 2007 passiert und am 5. November 2018 befindet sie sich ebenfalls im interstellaren Raum. Als Minifigur finden wir auf dem Standfuß Urbain Le Verrier (1811-1877), der die Position des damals noch unentdeckten Planeten Neptun korrekt berechnete.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (6)

Am 18. Oktober 1989 startete die NASA die Galileo-Mission. Während die Pioneer und Voyager-Missionen nur einen Vorbeiflug am Jupiter beinhalteten, wurde mit Galileo erstmals eine Mission umgesetzt, die die Erforschung des Jupiters und seiner Monde zum Ziel hatte. Am 7. Dezember 1995 konnte die Muttersonde erfolgreich in die Jupiter-Umlaufbahn platziert werden. Das Projekt war ursprünglich nur für 23 Monate geplant und wurde aufgrund des guten Sondenstatus mehrmals verlängert. Damit konnte auch die Jupiter-Monde ausgiebig erforscht werden. Erst am 21. September 2003 lenkte die NASA die Sonde gezielt in die Jupiter-Atmosphäre und ließ sie verglühen. Namensgeber der Sonde ist Galileo Galilei (1564-1641), der auch als Minifigur angedacht ist.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (4)

Die Cassini-Huygens Mission erforschte den Saturn und seine Monde. Die gekoppelten Sonden Cassini und Huygens starteten am 15. Oktober 1997 mit Hilfe einer Titan-IVB-Rakete von Cape Canaveral ihre Reise ins All. Am 1. Juli 2004 erreichte die Doppelmission die Umlaufbahn des Saturns. Während der Orbiter Cassini in der Umlaufbahn verblieb, trennte sich der Lander Huygens am 25. Dezember 2004 ab und landete schließlich am 14. Januar 2005 auf den Saturn-Mond Titan.

Nach dem Ende der Huygens-Mission wurde der Orbiter Cassini noch mit vielen weiteren Aufträgen rund um den Saturn betraut. Erst am 15. September 2017 endete die Mission endgültig, da kein Treibstoff mehr für eine weitere Verlängerung mehr vorhanden war. In den gut 12 Jahren wurden viele Erkenntnis über den Saturn sowie seine Monde gewonnen und spektakuläre Aufnahmen zur Erde gesendet. Als Minifiguren sehen wir hier Giovanni Cassini (1625-1712), Entdecker des vierten Saturn-Mondes, und Christian Huygens (1629-1695), Entdecker des Saturn-Mondes Titan.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (5)

Die New Horizons startete am 19. Januar 2006 auf ihre Mission den Pluto näher zu erkunden. Forschungsschwerpunkte waren die Zusammensetzung der Atmosphäre und der geologische Aufbau des Pluto sowie dessen Kartografierung. Am 14. Juli 2015 erreichte der Flugkörper den Pluto und erhielt nach erfolgreicher Mission Anfang 2016 die Aufgabe den Kuipergürtel anzufliegen. Dort wurde unter anderem die Oberflächenstruktur der Objekte untersucht sowie der Fragestellung nachgegangen, ob eine Atmosphäre vorhanden ist und ob Monde im Kuipergürtel existieren. Im zweiten Halbjahr 2017 und in 2018 konnten erste Ergebnisse verzeichnet werden. Da die Sonde immer noch über eine ausreichende Energieversorgung bzw. ausreichend Treibstoff verfügt, wird aktuell nach neuen Forschungsobjekten Ausschau gehalten. Clyde Tombaugh, der Entdecker des Pluto, soll als Minifigur am Fuß des Objektes stehen.

LEGO Ideas Outer Solar Systems Explorer (2)

Die Raumsonde Juno wurde am laut Wikipedia am 5. August 2011 gestartet und trat am 5. Juni 2016 als zweite Sonde des New Frontier Programm der NASA in eine Umlaufbahn um den Jupiter ein. Dabei stellte der Flugkörper einen Geschwindigkeitsrekord für von Menschen geschaffenen Objekte auf: 265.000 km/h. Ihr Forschungsauftrag gehören die Untersuchung und Messung der Gravitations- und Magnetfelder des Gasriesen, das intensive Polarlicht und die wirbelnden Wolken, die Jupiters typische Atmosphäre bilden. Ursprünglich sollte die Mission 37 Jupiter-Umrundungen umfassen und bis 2018 dauern, allerdings beschloss die NASA die Mission bis Juli 2021 zu verlängern. Als begleitende Minifiguren wurden die griechische Gottheiten und Namensgeber der Mission gewählt: Jupiter und Juno.

Die weiteren Bilder könnt ihr unserer Galerie ersehen:

Alle Ideen des 2. Reviews in der Übersicht:

Nr.BildEntwurfFan-DesignerTage bis 10.000Lizenz
1LEGO Ideas Imperial Island Fort (1)Imperial Island Fortess
Brick Hammer
349Nein
2LEGO Ideas Movie Set (1)Movie Set
Castor-Troy
63Nein
3LEGO Idea Lifeguard Shack (1)Lifeguard´s Shack
adwind
724Nein
4LEGO Ideas A Frame Cabin (7)A-Frame CabinNorton7441Nein
5LEGO Ideas Spaceballs (1)Spaceballs
Bricktory Lab
270Ja
6LEGO Ideas Costume Store (1)Costume Shop
Bricky_Brick
165Nein
7LEGO Ideas Bts Dynamite (1)BTS DynamiteJBBrickFanatic
30Ja
8LEGO Ideas Spot 1 To 4 Scale TitelBoston Dynamics Spot WalkCrawlRun
127Ja
9LEGO Ideas Medieval Tavern (1)Medieval TavernLEt.sGO64Nein
10LEGO Ideas Tavern Under Snow (1)Tavern Under SnowLego_Is_Art166
Nein
11LEGO Ideas Woman Of Computing (1)Women of Computing20tauri70Nein
12LEGO Ideas Working Minigolf Course (1)Working Minigolf Course
LEGO Paradise42Nein
13LEGO Ideas Brick Walk (1)Brick Walkleprapego416Nein
14LEGO Ideas Medieval Harbor (1)Medieval HarborNamirob747Nein
15LEGO Ideas Floating Island (1)Floating Island
Seb_E
427Nein
16LEGO Ideas Scooby Doo Mystery Machine (1)Scooby Doo Mystery Machine
Let Them Fly
194Ja
17LEGO Ideas Aircraft Engine Workshop (2)Aircraft Engine WorkshopStephanix
132Nein
18LEGO Ideas Airport Firetruck (1)Airport Firetruckredera00438Ja
19LEGO Ideas Game Stop Store (1)Gamestop Classic Store MCHLN3Ja
20LEGO Ideas German Traditinal Cottage (1) 1Traditional German CottagesNICKers77
104Nein

Ich finde die kleine Kombination der einzelnen Vignetten ganz gelungen. Zwar könnte man an der einen oder anderen Stelle das Design etwas aufhübschen, aber etwas Arbeit soll ja auch bei den LEGO Design-Team verbleiben. Mir gefällt die Idee hinter dem Entwurf und die überschaubare Größe. Die Bauten würden im Regal bestimmt eine gute Figur abgeben. Abgerundet wird der Entwurf durch eine vielfältige Figurenauswahl.

Wie könnte LEGO die Idee einordnen? – Dazu schauen wir einmal in die Ideas-Vergangenheit und stellen fest, dass schon einige Ideas-Set mit der Vignetten-Idee eine Produktionsfreigabe erhielten. Ich denke da zum Beispiel an die LEGO Ideas 21301 Birds oder LEGO Ideas 21312 Women of NASA. Des Weiteren finden wir auch noch weitere NASA-Projekte unter den Ideas-Sets. Mir fallen dazu zum Beispiel der LEGO Ideas 21104 Mars Rover, die LEGO Ideas 21321 ISS oder die LEGO Ideas 21309 Saturn V ein, die sogar aufgrund der großen Erfolgs aus dem Ruhestand geholt wurde. Ferner kommen auch noch weitere Entwürfe, die entweder schon abgelehnt wurden oder noch auf eine Entscheidung warten.

Neben der Ideas-Reihe ist das Thema „Space“ oder Raumfahrt im Allgemeinen bei LEGO sehr präsent. Die aktuellsten Vertreter dürften zum Beispiel das LEGO 10283 Space Shuttle, der LEGO 10266 Mondlandfähre oder das kürzlich ausgelaufenen Space-Reihe in LEGO CITY sein. Die Liste ließe sich ohne große Probleme zu einer sehr beachtlichen Aufstellung erweitern. Die Datenbank von Brickset kennt fast 500 Einträge die dem Begriff „Space“ zugeordnet sind.

In vielen Fälle würde ich eine solche Präsenz als Hemmnis bewerten. Da LEGO aber schon über viele Jahre eine Vorliebe für Space- bzw. Weltraum-Themen entwickelt hat, könnte die Idee sogar recht gut in die Produktpalette einfügen. Die Geschichte der Sonden würde LEGO auch genug Möglichkeiten bieten ein Jubiläum zu finden oder eine Sonde auszutauschen. Hinzu kommt, dass die gut 1.200 Teile einen relativ niedrigen Verkaufspreis ermöglichen. Das dürfte dann auch viele Fans ansprechen, die sich immer wieder weitere Space-Themen wünschen.

Deshalb komme ich zu dem Schluss, dass die starke Präsenz von Weltraum-Themen den Vignetten eine durchaus realistische Chance geben könnte eine Produktionsfreigabe zu erhalten. Ich schätzte die Umsetzung als möglich ein.

Was sagt ihr zu den Vignetten? Bilden sie für euch  einen guten Querschnitt der Weltraumforschung ab oder fehlt euch etwas? Wünscht ihr euch ein weiteres Space-Thema bei Ideas oder bevorzugt ihr andere Themen? Was sagt ihr zu Auswahl der Minifiguren? Sagt euch das Design der Sonden zu oder erkennt ihr Schwächen? Wie schätzt ihr die Chancen auf eine Umsetzung ein? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Über Oliver 176 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

23 Kommentare

  1. Schöne Idee. Die Juno würd ich vielleicht rausschmeißen oder kleiner skalieren, da sie nicht so gut zu den anderen passt, aber das Set würde ich mir passend zu den Women of Nasa holen. 🙂

    • Juno ist halt riesig, da Solarpanels statt Radionuklidbatterie, d.h. wenn sie maßstabsgetreu bleiben soll, ist sie so groß …
      Ob sie so wichtig ist wie die anderen 4 sei mal dahingestellt, wobei sie aus der gleichen „Preisklasse“ kommt wie New Horizons (New-Frontiers-Programm, die anderen sind Flagship) und wissenschaftlich sogar mehr Erkenntnisse liefert wie diese (aber natürlich sind die Pluto-Fotos grandios!).

  2. Ist „Capa“ Canaveral die Mexikanische Variante von Cape Canaveral?

    Zum Thema: Ja mal wieder ein Ideas Set, was ich sofort kaufen würde 🙂

  3. Was ist das für ein geriffeltes Teil aud den Achsen bei der Pionieer Sonde hinter den zwei 8er Zahnrädern? Ist das eine Flexpipe?

  4. Passt super zum Space-Thema. Kann auch gerne ohne die Persönlichkeiten in Minifigurengröße erscheinen, denn die braucht es für diesen Entwurf mNn nicht unbedingt.

  5. Das würde ich so sofort kaufen wie sonst noch kein Set überhaupt jemals …
    und eher 3-4x, um dann gleich weitere Sonden und Satelliten bauen zu können.

    Die Minifigs bräuchte ich dabei nicht mal unbedingt, lieber eine Sonde mehr drin lassen und die Figuren weg, also eine der Sonden weg kürzen.

  6. Würde ich sofort kaufen. Wenn das mal keine Ergänzung zur Space Reihe wäre, weiß ich auch nicht.
    Ich würde sogar gleich zwei kaufen. Das perfekte Geschenk für einen Freund, der beruflich mit ein paar der Sonden zu tun hat(te).

  7. Dieses Set würde ich sofort kaufen. Mir gefallen auch die Minifiguren sehr gut. Hoffentlich setzt LEGO das Set um und verändert nicht allzuviel am Originalentwurf. Aber vielleicht könnte man ja das Pearl Gold gegen Metallic Gold tauschen… nur so eine Idee.

  8. Erinnert mich etwas an ein Live-Album von Pink Floyd: „Is there anybody out there“ 😉

    Eine nette Idee, wenn auch für mich persönlich weniger von Interesse 😀

  9. Diesen Entwurf stehe ich voll dabei.
    Lediglich ein paar sowjetische Sonden würde ich gerne mal auch sehen, ich weiß Lego ist da stark mit der Nasa zusammen aber so eine Lego-Sputnik wäre das mindeste.

  10. Für mich ein Must-Have und Sofortkauf. Die Auswahl der Sonden/Missionen ist wirklich gut, alle stellen Meilensteine der Erforschung des Weltraums dar. Und passt natürlich zur den anderen -Sets.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.