Unser Jahresrückblick 2020: Juli bis September

Stonewars Jahresrueckblick Sommer01

An den letzten beiden Adventsonntagen schauten wir gemeinsam auf die erste Jahreshälfte zurück. Heute wollen wir im dritten Teil unseres Jahresrückblicks nochmals die Monate Juli bis September erleben. Könnt ihr euch noch daran erinnern, ob es ein Sommerloch gab?

LEGO hatte ja im Mai und Juni schon eine sehr ordentliche Schlagzahl an den Tag gelegt. Neben den regulären Katalogneuheiten, wurden wir mit so manchen Sets überrascht, die ganz klar an Erwachsene gerichtet sind. Eigentlich wäre es jetzt an der Zeit gewesen durchzuatmen und sich in die wohl verdiente Sommerpause zu verabschieden. Finden wir nun gemeinsam heraus, ob LEGO tatsächlich einen Gang zurückschaltete und ob der Sommer zur Entspannung beitrug oder eher die Gemüter erhitzte…

Ein kleiner Hinweis noch in eigener Sache: In jedem Kurzbeitrag haben wir die Originalbeträge nochmals verlinkt. Wenn Ihr möchtet, könnt ihr also alles nochmal in Ruhe nacherleben.

Juli

LEGO Arts Mosaike vorgestellt

LEGO Art: Vier neue Mosaike vorgestelltDen Auftakt im zweiten Halbjahr machten die neu vorgestellte Serie LEGO Arts. Wir durften uns auf die Mosaike von Marilyn Monroe, The Beatles, Iron Man und Darth Vader freuen. Sie werden mit 1×1 Rundfliesen bzw. Rundplatten gebaut, die in vielen neuen Farben erschienen. Ebenfalls neu ist auch die Rahmenkonstruktion, die mit neuen Technic-Elemente geschaffen wird. Mit allen Bausätzen lassen sich mehrere Motive herstellen, die aber nicht gleichzeitig gebaut werden können. Um alle vier Beatles ausstellen zu können, müsstet ihr das Set gleich viermal kaufen. Bei einer UVP von 119,99 ist das eine sportliche Ansage. Das würde bei den Beatles dazu führen, dass fast 500 Euro fällig wären.

Bei euch kamen die Motive eigentlich ganz gut an, aber der Preis wurde schon recht kontrovers diskutiert. Es kam die Frage auf, ob es vielleicht doch nur ein paar Minipixel für viel Geld sind. Wir nahmen das zum Anlass und rechneten nochmal genau nach, ob ein Rebrick lohneswerter ist. Selbst wenn die neuen Farben aus der Beispielrechnung eliminiert und auch seltene Farben durch gängige ersetzt werden, war es uns nicht möglich die Motive auf alternativen Wegen preiswerter zu gestalten. So wird uns die Preisfrage immer wieder aufs Neue beschäftigen.


Der große Manipulator

Stonewars Podcast Folge 76Kam euch die Rechnung bei den Mosaike irgendwie komisch vor? Glaubt ihr etwa, dass es da nicht mit rechten Dingen zugegangen ist? Nun, vielleicht habt ihr ja recht. Vielleicht seid ihr ja auch einfach nur erfolgreich manipuliert worden. Wie das geht? – Das konntet ihr ausführtlich in der Podcast Folge 76 erfahren. Dort lüftet Lukas, alias der große Manipulator, seine hinterlistigen Tricks, die Ryk ihm unter Lebensgefahr im Gespräch entlockte 🙂

Es war der Anfang einer ganzen Reihe von Bekenntnissen, die offenbahrten, mit welch perfiden Methoden die ganze LEGO Welt im deutschsprachigen Raum unter dem Joch eins scheinbar harmlosen Influceners steht. In einem investigativen Bericht offenbahrte Henry von der Klemmbausteinlyrik wie es gelang die Meinungsherrschaft zu erlangen und schamlos auszunutzen.

Selbst nach Enthüllung der schrecklichen Tatsachen wurde klar, wie stark die Abhängigkeit vorangeschritten sein musste. Wie konnte es sonst sein, dass ein Angebot-Post zum Mega Construx Castle Grayskull ohne Protest einfach hingenommen und als Fanservice akzeptiert wurde? 😉

(Kurze Klarstellung: Die gesamte Aktion war natürlich eine saitirisch überspitzte Reaktion auf einen Kommentar, der einfach zu viele Fakten verdreht hatte. Der Hinweis aufs Castle Grayskull war tatsächlich ein Fanservice für unsere Leser!)


Neue LEGO Brand Stores braucht das Land

LEGO Store Düsseldorf BaustelleWenn ihr so auf die Deutschland-Karte seht und euch die Frage stellt, wo LEGO am besten den nächsten Brand Store eröffnen soll, kommen zwei Antworten recht häufig: Stuttgart oder Hannover. LEGO selbst hatte sich im deutschen Jahresbericht 2018 leider noch ganz klar zu neuen Stores in Deutschland geäußert: „Eine Expansion ist derzeit nicht geplant.“ Um so überraschender war die Nachricht, dass wir im Spätsommer die Eröffnung eines neuen Stores feiern konnten. Und wo? – Richtig, in Düsseldorf.

In einer der TOP-Lagen der Düsseldorfer Innenstadt, nämlich in der Flinger Straße 50, war der Zuwachs angedacht. Das etwas verwaist wirkende Ladenlokal lieferte uns noch keine Hinweise darauf, dass sich hier auch bald alles um die kleinen Plastiksteine drehen wird. Die schwäbischen und niedersächsischen Fans mussten sich leider weiter mit der Hoffnung auf einen Store in der Nähe abfinden.


LEGO erobert mit IKEA Bygglek das Möbelhaus

Ikea Bygglek LEGO 3Was haben LEGO und IKEA gemeinsam? Richtig, sie stammen beide aus Skandinavien und die Kunden müssen selbst Hand anlegen, um das Produkt genießen zu können. In 2018 kündigten die beiden Giganten eine Kooperation an, ohne allerdings nähere Details zu verraten. Ein Jahr später nannten die beiden Partner zwar ein paar Einzelheiten, aber außer den Namen BYGGLEK fehlten immer noch etwas Konkretes.

Auf einmal und ohne viel Marketing stand BYGGLEK bei IKEA im Regal. Es handelte sich um ein Sortiment aus Aufbewahrungsboxen in verschiedenen Größen und einer kleinen Steinebox, die zum Gestalten bzw. Personalisieren der Boxen dient. Die Aufmerksamkeit war riesig: Der Post gehört mit zu den meistgelesenen Artikeln des vergangenen Jahres. Eure Kommentare waren jedoch gemischter Natur. Viele von euch äußerten zwar, mal zu Testzwecken beim nächsten IKEA Besuch eine Box mitzunehmen, aber Euphorie kam nicht bei euch auf.

Es stellte sich schnell heraus, dass der LEGO Einkauf bei IKEA noch etwas warten muss, denn die vermeintliche Premiere war ein Fehler einer süddeutschen IKEA-Filiale. Der offizielle Start war erst für Ende August und der Start im IKEA-Onlineshop für Oktober geplant. Ob wir auch noch einen Bautisch aus dieser Kooperation sehen werden, blieb eine Spekulation…


Was wird das nächste Harry Potter D2C-Set?

LEGO Harry Potter 75978 Diagon AlleyDas LEGO Harry Potter 71043 Schloss Hogwarts ist wohl eines der beliebtesten LEGO Sets. Bereits im letzten Teil des Rückblicks berichteten wir über eure Sorgen, dass das Schloss bald aus dem Sortiment verschwinden könnte. Zeit einmal den Ausblick zu wagen: Was könnte der Nachfolger werden? Schon seit langem schwirrte immer wieder das Gerücht umher, die Winkelgasse könnte als große D2C-Version bald auf den Markt kommen.

Doch das Auftauchen der ersten Bilder der Minifigur von Florean Fortescue war für uns die letzte Gewißheit: Also legten wir uns fest, dass das nächste D2C-Set die Winkelgasse wird und schon im September in den Regalen stehen soll. Mit geschätzten 4.000-5.000 Steinen sollte es zwar kleiner als Schloss Hogearts ausfallen, aber preislich auf der gleichen Ebene (UVP 399,99) angesiedelt sein.

Offensichtlich wird LEGO damit genau den Nerv der „Potterheadz“ treffen: Euren Kommentaren nach zu urteilen, freutet ihr euch auf das Set. Die UVP wurde zwar nicht groß kritisiert, aber angesichts von 400 Euro und der weiteren vielen Großsets, zeigten sich Anzeichen, dass die vielen hohen Preise dazu führen werden, dass ihr euch mehr überlegen müsst, welches Set tatsächlich gekauft wird.


LEGO enthüllt Super Mario 18+ Set

LEGO 71374 Super Mario Box (1)Als LEGO und Nintendo im März die Kooperation bekanntgaben, waren eure Erwartungen groß. Das ist ja auch verständlich, denn das Nintendo-Universum eröffnet riesige Möglichkeiten. Die Ernüchterung kehrte ein, als dann die Infos zu den ersten Sets kamen. Viele von euch hatten Zweifel, dass das Spielkonzept funktionieren würde. Da geht noch was, dachte sich LEGO anscheinend…

…und auf einmal bekamen wir „unser“ 18+ Set: Die NES (Nintendo Entertainment System) mit Controller und alten Fernseher. Das Set zielt natürlich voll auf die erwachsene Zielgruppe ab und traf euren Reaktionen nach zu urteilen voll die Erwatungen. Immerhin ergab unsere Abstimmung, dass rund 90% mit dem Design zufrieden waren.

Der Clou ist mit Sicherheit der altmodische Fernseher, der ein Super Mario Spiel mit funktionierenden Mechanismus beinhaltet. Der Mechanismus erinnerte doch sehr an den abgelehnten Ideas-Entwurf des Aquariums. Einige kritische Stimmen von euch merkten an, dass der Preis im Vergleich zur echten Konsole zu hoch angesetzt sei und das reale Vorbild wesentlich mehr Spielspass hätte.


LEGO Star Wars: UCS oder MBS?

lego-star-wars-dewbackGroße Ereignisse werfen ihre Schatten bekanntlich voraus und so wird unter den Star Wars-Fans immer mit Hingabe über das nächste mögliche Star Wars D2C-Set spekuliert. Lange Zeit hielten sich hartknäckig Gerüchte, dass es zu einer Wiederauflage des 10212 Imperial Shuttle kommen könnte. Es gab aber auch schon Hinweise, dass sich diese Spekulation nicht bewahrheiten würde.

Wir legten uns fest, dass wir im September anstatt über ein UCS Shuttle eine Master Builders Series-Version (MBS) der Mos Eisley Cantina erwarten können. Für die MBS-Variante sprach die Fortführung der Reihe nachdem die Cloud City aus dem Sortiment genommen wurde und auch die Vermutung, dass es sich um ein Vorbild aus der Original-Triologie (Episode IV bis VI) handeln soll, war ein starkes Indiz für die Cantina. Obwohl sich einige von euch schon auf das Shuttle freuten, wurde das Gerücht sehr wohlwollend von euch aufgenommen.


Die Causa „Osprey“

LEGO Technic 42113 Bell Boing Osprey V 22 erscheint nichtZu Beginn eines neuen Halbjahres kamen wie üblich viele Neuheiten auf den Markt. Auch die LEGO Technic Reihe wollte mit Nachschub überzeugen. Allerdings hatte die Sache einen kleinen Haken: Bereits bei der Vorstellung der neuen Sets auf der Nürnberger Spielwarenmesse im Januar 2020 kamen verwunderte Stimme für das Technic-Set 42113 Bell Boeing V-22 Osprey auf, denn das Lizenzmodell wird im Alltag (fast) ausschließlich militärisch genutzt und würde eigentlich gegen die formulierten Werte von LEGO verstoßen. Doch lange Zeit störte sich keiner so recht daran und offenbar schwieg LEGO auch zu diesem Thema.

Das änderte sich allerdings schlagartig, als kurz vor der Markteinführung die DFG-VK, ein Verein zur Friedensförderung, LEGO medienwirksam an den Konflikt erinnerte. Wie würde LEGO auf die Vorwürfe reagieren? Kommt das Set ganz normal auf den Markt? Wird es verändert oder sogar ganz zurückgezogen? Die Argumentation des Vereins löste eine breite und sehr kontroverse Diskussion aus, die über mehrere Tage anhielt und sogar zur zweiten Podcastfolge vom „Stein des Anstoßes“ führte.

LEGO entschied sich tatsächlich, das Set kurzfristig zurückzuziehen und nicht auf den Markt zu bringen. Das finale LEGO Statement war kurz, aber sehr deutlich. Schnell kamen Zweifel auf, ob der Verstoß gegen das Wertesystem der wahre Grund für den Rückzug war, denn trotz der Ankündiugung das Set vom Markt zu nehmen, wurden zum Beispiel in Neuseeland und England doch einige Set auch mit der Zustimung von LEGO (!) verkauft. Es zeigte sich, dass das Set auch noch einen schweren Konstruktionsfehler hatte. Uns gelang es auch ein Exemplar zu organisieren und das Problem der zu schwachen Zahnräder für euch in einem Video zu dokumentieren.

Der Fall lässt viele Frage offen. Hat LEGO die Protestaktion vom Verein als Vorwand genutzt, um ein schlechtes Set vorzeitig vom Markt zu nehmen? Wenn es wirklich das „Werteproblem“ war, warum ist das im Entwicklungsprozess nicht aufgefallen, obwohl gleich zwei Lizenzen nötig waren? Und warum wurde von LEGO nicht auf die Kritik nach der Spielwarenmesse reagiert? Warum wurde der Konstruktionsfehler nicht durch die Qualitätssicherung entdeckt? – Wir werde es nicht erfahren, aber weiterhin für euch einen kritischen Blick auf LEGO behalten.

 

August

Wird der UCS Ecto-1 in 2021 auf den Markt kommen?

LEGO 10274 Ghostbusters Ecto-1 kommt 2021Die Pandemie hatte ja einige Zeitpläne völlig auf den Kopf gestellt. Viele Projekte wurden verschoben. Dazu gehört auch der Kinostart für den nächsten Ghostbusters-Film, der jetzt für Anfang 2021 angedacht ist. Im Gegensatz zu den Machern von „Fast and Furios“ wurde deswegen auch der Marktstart des Film-Franchise verschoben.

Passend dazu erschien das Gerücht über ein LEGO Ghostbusters UCS Ecto-1 absolut sinnvoll. Eigentlich war das Set wohl zum ursprünglichen Filmstart geplant und wurde dann wohl gleichzeitig mit den Filmstart verschoben. Die Nachricht über ein großes Ecto-1 löste bei euch Vorfreude aus. Die meisten feierten in den Kommentaren die Aussicht auf eine große Variante des legendären Geistjägermobils.


Das Kolosseum wird das größte LEGO Set

LEGO 10276 ColosseumGroß, größer, Kolosseum? – Julius Cäsar hätte euch wahrscheinlich schon für diese Frage den Löwen zum Fraß vorgeworfen, denn für ihn war es selbstverständlich, dass Rom die einzige Antwort auf die wahre Größe war. Wenn man Architecture-Fans fragen würde, welches Bauwerk in der Reihe fehlen würde, käme wahrscheinlich auch das Kolosseum als eine der Top-Antworten zum Vorschein. Doch LEGO hatte vermutlich etwas anderes im Sinn.

Das Set sollte analog zur Tower Bridge, der Sydney Oper oder dem Taj Mahal in der aufgelösten Creator Expert Reihe erscheinen und mit über 9.000 Teilen das bisher größte LEGO Set werden. Wenn wir euren Kommentaren Glauben schenken, kam die Idee generell recht gut an, aber die Größe des Sets stellte einige Fragen. Euer Einwand war, dass ein so großes Set mit Sicherheit Platzprobleme verursachen würde und auch eine entsprechend hohe UVP bedeutet. Ob sich LEGO tatsächlich an den Wunsch nach einem 2-in-1-Set (alt und neu) halten würde, durfte wohl stark bezweifelt werden. 


Die Tassenaktion

StoneWars Logo Tasse Mockup TitelUnser Podcast ist eine wöchentliche Aufbereitung der LEGO News und Raum für Persönliches. Irgendwann etablierte sich der Running-Gag die Waffeln von „Manner“ zu bewerben. Aus einer reinen Laune heraus fertigten wir ein Tassedesign an, um auch den langen Wunsche nach Merch-Produkten nachzukommen. Mit einem Augenzwinkern boten wir zeitlich befristet die StoneWars-Tasse zum Kauf an. Was sollen wir sagen? – Ihr habt uns mit euren Bestellungen förmlich überrannt.

Das zog auch die Aufmerksamkeit von Manner auf uns, die erst um ihr Image besorgt waren. Nach einigen klärenden Gesprächen konnte aber ein gemeinsamer Lösungsweg gefunden werden, der die Aktion zu einem guten Ende führte. Ende August konnten wir die bestellten Tassen an euch versenden. Den Überschuss der Aktion spendeten wir in Abstimmung mit Manner einem gemeinnützigen Zweck. 


Kommen noch weitere Brand Stores?

LEGO Store HannoverÜber die Eröffnung des neuen Brand Store in Düsseldorf hatten wir euch ja berichtet. In einer der üblichen Werbemails wollte LEGO auf den rheinischen Store aufmerksam machen. Doch was ist das? Ist Hannover etwa das neue Düsseldorf? – Nein, natürlich nicht 😉 Offensichtlich hatte LEGO noch mehr geplant.

Nach unseren Informationen sollte zum Ende diesen Jahres der Entzug der niedersächischen Fans endlich ein Ende haben. Doch das ist anscheind noch nicht alles, denn auch für die schwäbischen Fans soll es berechtigte Hoffnung geben: Es hielten sich tatsächlich hartnäckige Gerüchte, dass der weiße Fleck im schwäbischen Teil der Landkarte ebenfalls demnächst behoben werden soll. Sollten sich beide Stores bestätigen, werden wohl die langen Fahrzeiten zum nächsten Store für viele von euch deutlich verkürzt. Wir freuten uns mit euch über das erweiterte Filialnetz der deutschen Brand Stores.


Die Causa „Razor Crest“

Modbrix vs LEGO & Lucasfilm: Der Fall der Marke "Razor Crest"Anfang August berichteten uns Leser, dass Amazon Deutschland die Vorbestellungen für die LEGO Star Wars 75292 Razor Crest ohne Angabe von Gründen stornierte und das Set aus dem Sortiment entfernte. Das war schon ein wenig merkwürdig, denn die anderen Amazon-Ableger sahen nach „Business as usual“ aus und auch die Vorbestellungen funktionierten dort problemlos. Gab es etwa Lieferschwierigkeiten oder Unstimmigkeiten zwischen Amazon Deutschland und LEGO?

Die kurze Antwort: Nein! – Die Antwort für die Vorgehensweise lag wahrscheinlich im Markenrecht begründet, denn der Inhaber der Firma Modbrix hatte den Markennamen „Razor Crest“ europaweit rechtskräfitig eintragen können und hat damit formal erstmal für Spielwaren die Rechte an dem Namen. Die Firma plante einen eigenen Bausatz, der auf einen MOC basiert, auf den Markt zu bringen.

Es stellte sich die Frage, ob eventuell ein Fall einer böswilligen Markeneintragung vorlag. Unbestritten ist jedoch, dass Disney es über die Tochter „Lucasfilm“ versäumte innerhalb der Widerspruchsfrist der Markeneintragung tätig zu werden. Da der Eintrag aber erfolgte, hätte LEGO als Lizenznehmer von Lucasfilm eventuell ein Set mit unklarer Rechtesituation auf den Markt gebracht.

Damit das Set doch noch rechtzeitig auf den Markt kommen konnte, entschloss sich auch LEGO vorerst keine weiteren Vorbestellungen mehr anzunehmen und den Bausatz umzubenennen. Star Wars Fans mussten jetzt nach dem Setnamen „Transporter des Kopfgeldjägers“ suchen und auch auf den Bilder bei Amazom wurde der Schriftzug entfernt. Die Sets werden aber bis zum heutigen Tag trotzdem mit dem ursprünglichen Namen verkauft.

Wie der Fall im Markenrecht ausging, können wir zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht abschliessend sagen. Der Fall ist immer noch offen. Auffällig ist aber, dass der Inhaber in der Vergangenheit schon mehrfach (versuchte) Marken, die an andere Produkte angelehnt sind, eintragen zu lassen.


Gerücht: Batwing als Nachfolger des 1989 Batmobile

LEGO 76161 Batwing 1989
Der Batwing aus dem Batman Film von Tim Burton (1989)


Munter ging es weiter mit den Gerüchten der neuen D2C-Sets. Die Details für den Nachfolger des 1989 Batmobile sickerten langsam durch das Netz: Wir konnten für den internationalen Batman-Tag einen Batwing erwarten, der in etwa die Dimension des Batmobiles haben sollte. Obwohl noch keine Angaben zur Teilezahl oder Preis vorlagen, durften wir wohl eine ähnliche Ausstattung wie beim Vorgänger vermuten. Leider gab es noch keine Informationen zu möglichen Minifiguren, sodass wir nur über einen exklusiven Charakter spekulieren konnten. 

Was sollen wir sagen? – LEGO schien mit der Entscheidung euren Geschmack sehr gut getroffen zu haben. Eure Kommentare waren durchaus positiv und sahen einen würdigen Nachfolger. Einzig die Befürchtung, dass der Online-Shop zur Markteinführung wieder Probleme mit dem möglichen Anstrum haben würde, trübte eure Aussicht auf den D2C-Zuwachs im Batman-Universum.


LEGO 75978 Harry Potter Winkelgasse

LEGO Harry Potter 75978 WinkelgassePotterheadz aufgepasst: Das LEGO Harry Potter 71043 Hogwarts Schloss ist ja schon einige Zeit im Sortiment. Zeit genug auch hier über einen Nachfolger bzw. eine Ergänzung zu spekulieren. Doch warum spekulieren, wenn sich handfeste Hinweise für ein weiteres D2C-Set zeigen? – Schon seit einiger Zeit hielten sich hartnäckig Gerüchte, dass wir uns auf eine Winkelgasse freuen können. Den entscheidenen Hinweis lieferte LEGO selbst: Der japanische LEGO Online Store zeigte versehentlich erste technischen Details und bestätigte ungewollt die Spekulationen.

Die Rahmendaten klangen erstmal beeindruckend: Rund 5.500 Teile, über 100 cm lang mit 14 Minifiguren ausgestattet und einer UVP von 400 Euro. Eure erste Reaktion in den Kommentaren war sehr positiv, doch je mehr Details bekannt wurden, desto mehr Ernüchterung setzte ein. Als Einwand wurde die Farbwahl der Häuser und die recht schmale Breite von 13 cm diskutiert. Ein weiterer Kritikpunkt war die Altereinstufung als 16+ Set und die damit verbundenen Stickerbögen. Unter dem Strich sollte das Set die wirklich starke Harry Potter-Reihe würdig fortführen.

 

September

LEGO Masters & Die Smythtoys Bau-Challenge

LEGO Masters 2020Am 4. September startete nach zwei Jahren Pause der nächste Anlauf ein LEGO Format im Fernsehen zu etablieren. Während die ersten Staffel (damals noch LEGO Master) jeweils am Sonntag um 19:05 Uhr im RTL-Sendeplan vorgesehen war, wurde die Neuauflage zur Prime-Time am Freitag um 20:15 Uhr angesetzt. Wie wir in unser Kritik zur Sendung feststellten, war das Sendekonzept jedoch sehr vorhersehbar, denn die Inhalte folgten 1:1 des australischen Vorlage.

Euren Kommentaren nach zu urteilen, war die ersten Folge der zweiten Staffel noch relativ enttäuschend, da einfach das Bauerlebnis zu wenig Beachtung fand und die Entscheidungen der Ein-Mann-Jury undurchsichtig wirkten. Mit fortlaufender Dauer fanden die Sendungen mehr Zuspruch und endeten mit einen verdienten Siegerpaar.

Parallel zu den RTL-Sendungen veranstaltete auch die Spielwarenkette Smythtoys eine Bau-Challenge. In jeder der vier Wochen erhielten die Fans eine neue Bauaufgabe und konnten so das Gefühl der LEGO Masters am eigenen Leibe nachempfinden. Die Jury der Smythtoys-Jury sollte euch bekannt vorkommen: Lukas und Jonas!


LEGO Star Wars 75318 „The Child“ im Review – Wie geht denn das?

LEGO Star Wars 75318 The Child ReviewDie nächste LEGO Star Wars Welle war eigentlich für den November geplant und das wohl mit der größten Spannung erwartete Set war „The Child“. Wie mochte es nur aussehen? – Die Frage beantwortete uns freundlicherweise ein Einzelhändler in Luxemburg, der die Kartons mit „The Child“ viel zu früh im Verkaufsraum platzierte. Dank einer aufmerksamen Leserin erhielten wir die ersten Bilder und sogar ein gekauftes Exemplar des Sets.

Wir konnten euch deshalb das weltweite erste Review von LEGO Star Wars 75318 präsentieren. Die fertig aufgebaute Figur erinnert logischerweise an den LEGO Star Wars 75255 Yoda und auch preislich konnte der Bausatz voll überzeugen. Viele von euch teilten diese Einschätzung. Mit nur 7,5 ct/Stein war das Set am unteren Rand der Star Wars-Skala einsortiert, doch viel wichtiger als der Preis war das niedliche Lächeln Baby Yodas. Die Knopfaugen und die vielen beweglichen Teile verzauberten euch.


Zweites Ideas Review mit Rekord beendet

LEGO Ideas 2. Review Phase 2020LEGO Ideas lieferte in diesem Jahr einen Rekord nach den anderen. Während die ersten Reviewperiode mit 26 Entwürfen für eine Bestmarke sorgte, übertraf die zweite Periode die Bestmarke nochmals locker. Wahnsinnige 35 Ideen kamen neu auf die Schreibtische des Ideas Review Board, die nun jede Idee auf eine mögliche Umsetzung prüfen werden. Auffällig war, dass die erfolgreichen Projekte immer schneller den Weg in den „Olymp“ fanden, was dafür spricht, dass die Fandesigner ihre Ideen immer professioneller präsentieren und auch bewerben.

Im Durchschnitt stellten wir zwei Ideen pro Woche vor, was bei euch zu einigen Ermüdungserscheinungen führte. Das Ideas-Team hatte im Gegensatz dazu mit der Anzahl kein Problem und sah (noch) nicht die Notwendigkeit Änderungen im Regelwerk vorzunehmen. Gespannt dürfen wir sein, was damit gemeint ist, dass nach Wegen gesucht wird, langfristig mehr AFOL-Designs zu veröffentlichen.


LEGO x Kooperation

LEGO x Levi's KleidungDer September zeichnete sich aus als Monat der Kooperationen aus. Während wir schon im Juli über die Ergebnisse der IKEA-Zusammenarbeit berichteten, präsentierte LEGO noch zwei weitere Partner: Adidas und Levis.

Adidas legte die Sneaker A-ZX auf und designte gemeinsam mit den Dänen einen Schuh für die unter Sammlern beliebte Schuhserie. Der farbenfrohe Entwurf teilte eure Meinungen: Den einen sagte der Schuh zu und nicht wenige dachten darüber nach zuzuschlagen. Den anderen war der Sneaker „zu“ farbenfroh. Preislich lag das Exemplar im normalen Rahmen der A-ZX-Serie. Für eine heftige Debatte sorgte eine Aktion der Händler 43 1/2 und Overkill im Vorfeld des Verkaufsstarts: Zur Bewerbung verschickten sie Reviewexemplare des Sneakers und ein selbst produziertes, limitiertes LEGO Schuh-MOC. Übrigens: Nach wenigen Minuten waren alle Schuhe ausverkauft.

Gleichzeitig sorgte auch der Mode-Konzern Levi´s mit einer weiteren Zusammenarbeit für Aufmerksamkeit. Anfangs rätselten wir welche Produkte wohl entstehen können, wenn die beiden Firmen über gemeinsame Produkte nachdenken. Mitte September stellte Levi´s dann die neue Kollektion vor. Die Jeansjacken, Hosen und Mützen wurden mit einer Art Plate vorsehen und bieten dem Käufer Raum das Kleindungsstück zu individualisieren. Das geschieht mit einer Auswahl der neuen DOTS-Teile, die erst Anfang des Jahres eingeführt wurden. 


Plastikbeutel sollen bis 2025 ersetzt werden

Www.billedwerk.dk
www.billedwerk.dk


Seit langer Zeit diskutiert die LEGO Community über die Verpackungen der LEGO Sets. Ein großer Kritikpunkt sind die im Karton befindlichen Plastiktüten, die oftmals auch die Teile durch die Nummerierung in Bauabschnitt aufteilt. Am Ende eines entspannten Bauerlebnisses bleibt oft jede Menge Plastikmüll übrig. Darüber machten sich auch die Köpfe in Billund viele Gedanken und entdeckten offenbar einen Weg um den Plastikmüllberg zu reduzieren.

Per Pressemitteilung ließ LEGO uns wissen, dass bis zum Jahr 2025 die Produktion auf eine Papierlösung umgestellt werden soll. Für dieses Vorhaben werden in den nächsten vier Jahren rund 400 Millionen Euro investiert. Bleibt zu hoffen, dass wirklich ein Weg gefunden wurde, der zu mehr Umweltfreundlichkeit beiträgt und gleichzeitig auch die Produktqualität sichert. Die Suche nach einem nachhaltigen Werkstoff für die LEGO Steine hat ja leider bisher wenig Früchte getragen.

Die neue LEGO Initiative fand auf jeden Fall eure Zustimmung. Die vielen Plastiktüten waren euch anscheind schon lange ein Dorn im Auge. Ob das neue Verfahren tatsächlich umweltfreundlicher ist, habt ihr in den Kommentaren ausgiebig diskutiert. Fraglich war, ob durch die energieintensivere Papierproduktion tatsächlich der CO2-Verbrauch eindämmen lässt. Wir dürfen gespannt welche Fortschritt das Projekt in naher Zukunft vorweisen kann.


Das Geheimnis des VIP-Vorverkaufs am Beispiel der Mos Eisley Cantina

LEGO Star Wars 75290 Cantina FAQEwig die gleiche Frage: Wann startet der Verkauf im LEGO Online-Shop? – Es ist in der Tat nicht einfach eine Systematik zu erkennen. Das ist um so ärgerlicher, wenn neue Sets in Kombination mit einem begehrten oder stark limitierten Gift-with-Purchase (GWP) veröffentlicht werden sollen. So geschah es bei der LEGO Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina für dessen Kauf ein Lichtschwert als Beigabe vorgesehen war. Bereits im Vorfeld sickerte durch, dass die Stückzahlen des GWP recht niedrig waren.

Wer die exklusive Beigabe ergattern wollte, würde natürlich gerne wissen wollen, wann der VIP-Vorverkauf beginnt. Nach unser Beobachtung gab es zumindest in den letzten zweieinhalb Jahren keinen VIP-Vorverkauf, der um Mitternacht startete. Wir gingen deshalb davon aus, dass auch die Onlineverkäufe gleichzeitig mit der Eröffnung der LEGO Brand Stores um 10 Uhr früh starten sollten. Bei einem „normalen“ Verkaufsstart waren Bestellungen jedoch schon ab Mitternacht möglich.

Im Falle der Cantina lagen wir goldrichtig. Pünktlich um 10 Uhr wurden die VIPs für den Vorverkauf freigeschaltet. Gute drei Stunden später war das Lichtschwert im Shop schon wieder ausverkauft. In den Brand Store dauerte es je nach Standort etwas länger. Am folgenden Vormittag meldeten auch die letzten Stores den Ausverkauf. Bleibt abzuwarten, ob sich unsere Theorie zum VIP-Vorkauf weiterhin bestätigt.


The Return of LEGO Ideas

LEGO Ideas Neuauflagen 2020Der nächste Coup folgte sogleich! – Zwei LEGO Ideas-Sets wurden aus dem Ruhestand zurückgeholt. Erstmals in der Ideas-Historie kehren zwei angeblich erfolgreiche Sets wieder zurück in die Verkaufsregale. Bei der 21309 Saturn V dürfte das nachvollziehbar sein, denn der Bausatz gilt als außerordentlich beliebt und müsste ohnehin das Set mit den längsten Lebenszyklus der Ideas-Reihe sein. Dass auch das 21313 Schiff in der Flasche eine zweite Chancen erhielt, verwunderte umso mehr, da in den meisten Foren über einen mäßigen Erfolg berichtet wurde.

Im Fall der Saturn V kam die Frage auf, warum LEGO das Set überhaupt Ende 2019 aus dem Programm nahm, wenn es sich so gut verkaufen ließ. Poul Schou, verantworlich für die Produktentwicklung, erklärte im Rahmen des LEGO House Fan Day, dass man schlicht von der hohen Nachfrage überrascht wurde und die Produktion nicht schnell genug wieder hochfahren konnte.

Die Nachricht war natürlich für viele von euch, die dem Set hinterher trauerten, ein absoluter Glücksfall, denn die Preise auf dem Zweitmarkt lagen schon ordentlich über der ehemaligen UVP. Und auch für die Fandesigner gab es gute Nachrichten, denn LEGO sicherte über das LAN (LEGO Ambassador Network) zu, dass auch für die Neuauflage die bei Ideas übliche Vergütung gezahlt werde.


Der virtuelle LEGO House Fan Day

Afol Day WelcomeDie Corona-Pandemie sorgte in den letzten Monaten für viele Absagen von Live-Events. Der LEGO House Fan Day gehörte leider auch dazu. Doch in der Firmenzentrale in Billund organisierte man als Ersatz den virtuellen LEGO House Fan Day. Als registrierter Nutzer konnte man sich im Rahmen einer Live-Session ein wenig hinter die Kulissen sehen und über einen Chat direkt Fragen an die LEGO Fachbereiche stellen. Wir berichteten für euch umfangreich über diesen Tag.

Für großes Aufsehen sorgte, dass das Qualitätsmanagement die vermuteten Probleme mit der Farbgenauigkeit direkt eingestand und sogar als größtes Problem für die nahe Zukunft bezeichnete. Daraufhin entstand bei uns in den Kommentaren ein angeregter Austausch über die Situation und ob eventuell das Qualitätsmanagement nicht energisch genug reagierte hatte.

 

Sonstiges

Stonewars Pick-A-Brick (PaB) Service eröffnet

Für die meisten von euch gehört die Pick-a-Brick (PaB) Wand zum Pflichtprgoramm bei einem Besuch des LEGO Brand Stores. Die große Preisfrage war immer, welche (neuen) Teile wohl im Programm sind. Dann kam die Corona-Pandemie und nach der Wiedereröffnung der Brand Stores mussten wir anfangs ganz auf die Pick-a-Brick Wände verzichten. Um diesen Service unter den geltenden Hygieneauflagen wieder anbieten zu können, werdet ihr jetzt vom Store-Personal beim Einkauf betreut.

Damit es vor Ort keine Mißverständnisse über die Teile in den PaB-Wänden gibt, haben die Stores eine kleine Miniwand entwickelt, die sowohl die Teile als auch die Fachnummern der Teile zeigt. Mit den kleinen Miniaturwänden können wir euch auch eine aktuelle Übersicht vom Teileangebot in den Stores anbieten. Frei nach dem Motto „Von Fans für Fans“ lebt unser Angebot nur mit euer Mithilfe. Falls ihr mal einen Brand Store besucht, schickt uns doch einfach ein Foto der „Mini“-PaB-Wand an die Mailadresse: pab[at]stonewars.de und helft mit, dass die Daten auf den neusten Stand bleiben.

Ach ja, die deutschen und österreichischen Stores findet ihr hier in der Übersicht.

LEGO Pick A Brick Uebersicht


MOC

Wolfholm Castle02
Das vermeintliche Sommerloch war für Jonas zum Glück kein Grund seine beliebte Rubrick „Jonas Bauinspiration“ auszusetzen. Gerade in den Sommermonaten bei hohen Temperaturen ist es wichtig ein paar Stunden erholsamen Schlaf zu bekommen. Jonas zeigte uns, wie das optimale Schlafzimmer aussehen könnte und erläuterte gekonnt, wie er die vielen Details erschaffen hat. Der im Landhausstil angelehnte Entwurf sorgt bei mir jedenfalls schon bei Hinsehen für Entspannung.

Im August widmete er sich einem klassischen Sommerthema: Die schöne Gestaltung der  Terrasse lädt sofort zum Verweilen ein und macht richtig Lust den Grill anzuschmeißen. Passend zum leichten Look sind die Farben schön warm gehalten und schaffen bei mir richtig Lust direkt in die Landschaft einzuziehen und einen gemütlichen, lauen Sommerabend zu verbringen.

Der September läutete langsam den Übergang in den Herbst ein. Am letzten September Wochenende fiel sogar schon in der Alpenregion der erste Schnee. Wenn man dann nach einem Ausflug oder einen Waldspaziergang nach Hause kommt, heißt es raus aus den Klamotten und ab in die Waschmaschine. Wo haben wir denn bloß das Gerät versteckt? – Ach, ja: Im Waschkeller! Jonas zeigte uns, wie es in einem Keller aussehen könnte und welche Utensilien dort typischwerweise anzufinden sind.

Die meisten von euch fragen sich auch bestimmt, woher Jonas seine eigene Inspiration nimmt und wie er es schafft seine Ideen so eindrucksvoll in Szene zu setzen. Wir können euch nur den Post zur eisigen Burg „Wolfholm“ an Herz legen. In dem Beitrag erklärt er uns, wie die Idee für das Gebäude entstand, wie der Name für das MOC gefunden wurde und nahm uns mit in die Gedankenwelt rund um den Entstehungsprozess bis hin zum fertigen Bauwerk.


Leserbeiträge

Im dritten Quartal traute sich erneut kein Leser, einen kleinen Beitrag oder ein großes Thema beizusteuern. Falls ihr mal Lust dazu habt, schreibt eure Mail doch einfach an:  leserbeitrag[at]stonewars.de


Schlussworte

Von wegen Sommerpause! – Ich hatte den Eindruck, dass LEGO das ohnehin hohe Tempo an 18+ und D2C-Neuvorstellungen nochmals erhöhte. In der Podcast Folge 78 (Timecode ab 03:17:10) thematisierten wir deshalb die Frage, ob es noch möglich und sinnvoll ist, alle großen D2C-Sets zu sammeln. Die Frage habt ihr euch auch schon in vielen Kommentaren selbst gestellt. Angesichts der vielen Großsets wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten und den finanziellen Aufwand bzw. die Platzfrage zu managen.

Das Aufregerthema „Osprey“ zeigte uns deutlich, wie wichtig eine klare Definition von Firmenwerten und deren konsequente Umsetzung ist. Hier wird LEGO meiner Meinung nach in Zukunft gefordert sein, die Regeln nochmals zu präzisieren und dementsprechend zu handeln. Ebenfalls frage ich mich an der Stelle, wie die qualitativen Schwächen und der vermeintliche Werteverstoß bis zum Marktstart unerkannt geblieben sind.

Es sind – wie so oft – die kleinen Nachrichten, die einen besonderen Wert haben: Ich freue mich, dass die Fans in Niedersachsen endlich ihren Store bekommen werden und es in Baden-Würtemberg zumindest eine Aussicht auf einen LEGO Brand Store gibt. Es ist wirklich an der Zeit die weißen Flecken auf der Landkarte mit einem Store zu füllen.

Den vierten und letzten Teil wird es an nächsten Sonntag geben. Wir wünschen euch einen friedvollen vierten Advent.

Die weitere Teile der Rückblende findet ihr hier:
Jahresrückblick 2020: Januar bis März
Jahresrückblick 2020: April bis Juni
Jahresrückblick 2020: Oktober bis Dezember

Wie ist es euch in dem dritten Quartal ergangen? Wart ihr entäuscht von der Osprey-Absage oder habt ihr euch über die vielen neuen Sets gefreut? Hat LEGO euch mit der Eröffnung von neuen Stores überrascht? Habt ihr euren „Transporter des Kopfgeldjägers“ ohne Probleme bekommen? Was hat euch im Sommer besonders beschäftigt? Schreibt uns eure Gedanken gerne in die Kommentare.

Oliver
Über Oliver 148 Artikel
Fan des Classic Space, Technik-Begeisterter und Freund von Creator 3-in-1. Ständig auf der Suche nach den kleinen Besonderheiten im LEGO Sortiment und interessiert an den Hintergründen im Spielwarenmarkt.

8 Kommentare

  1. Ganz schön viel passiert diesen Sommer 😃
    Einiges wie die Sache mit der Razor Crest hatte ich schon wieder vergessen,
    deshalb Danke für den schönen Rückblick.

  2. Hach, ich liebe Jahresrückblicke, und Lego war dieses Jahr eines der wenigen Themen, die mir immer ein heimeliges Gefühl beschert haben, auch wenn’s mal heiß her ging. Vielen Dank!

  3. Ich kam gerade über diesen Artikel dazu, die D2C Liste zu checken:

    Der Ecto-1 scheint ja in den normalen Handel zu kommen im neuen Jahr, also nicht wirklich ein D2C Set? Was für mich überraschend kam 🙂

    Danke für die Zusammenfassung und den Rückblick!

  4. War echt einiges los – leider in diesem Teil auch viel, was nicht hätte sein müssen: Osprey Debakel – Razorcrest – und der Teilnehmer an Legomasters mit dem sehr eigenwilligen Shop.

    Vielen Dank für den Artikel

  5. Das war wirklich ein ereignisreiches Jahr! Kommt mir wie mehrere Jahre vor … Bin froh, dass ich mich über Weihnachten mal so richtig erholen kann. Die ganze Zeit faul zuhause 😅

  6. Wieder ein spannender Rückblick, vielen Dank, Oliver! Gewundert hat mich der Satz zur Razor Crest: „Die bereits produzierten Sets wurden teilweise per Aufkleber kurzer Hand auf die neue Sprachregelung geändert.“ Das hatte ich nicht mitbekommen, ich dachte, es sei gerade die Überraschung gewesen, dass nichts überklebt wurde?

    Spannend fand ich auch den Hinweis auf einen der meistgelesenen Artikel. Ist es denn denkbar, dass ihr ein paar dieser Dinge ebenfalls veröffentlicht? Meistkommentiert, meistgelesen, Verkaufsschlager im Affiliate-Programm, meistgehörte Podcastfolge, der Tag mit den meisten Seitenzugriffen usw.? Ich weiß, manches ist auch einfach Betriebsgeheimnis (und ist jetzt kurzfristig mit eurer wohlverdienten Weihnachtspause sicher auch nicht machbar), aber den Rückblick bei Brickset zu dem Thema fand ich beispielsweise extrem interessant. Vielleicht sonst auch was fürs nächste Jahr?

    • Hi David,
      es war tatsächlich nur im Gespräch, die bereits produzierten Kartons zu überkleben. LEGO änderte nur die Sprachregelung im Onlineshop und auf den Bildern bei Amazon wurde der Schriftzug „Razor Crest“ entfernt. Anscheinend wurden aber alle Sets mit der ursprünglichen Bezeichung verkauft. Die Passage habe ich geändert. Vielen Dank für das aufmerksame Lesen.

Kommentar hinterlassen


E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


Mit dem Absenden des Kommentars akzeptierst du unsere Netiquette.